Hämorrhagische Zystitis??? Oder was?

    Hallom Ihr Lieben, ich brauche Euren Rat!


    Ich hatte am Sonntag, ganz akut eine richtig dolle Blasenentzündung (???) mit Blut, sichtbares Blut und Koagel im Urin, begleitet von schlimmen Schmerzen und Harndrang, das ging extrem akut ab, hatte noch ein paar alte Cipro hier und habe die auch genommen, geholfen hat es erst nach vielen Stunden.


    Die Notaufnahme konnte ich nicht besuchen, weil die meinten, ich müsse erst kommen, wenn ich zu viele Koagel hätte...und deshalb kommt der Diensthabende nicht.


    Am nächsten Tag war ich beim Nephrologen, weiterhin Cipro nehmen, 5 bis 7 Tage, Urin abgenommen, Blut abgenommen und ich sollte noch zu einem Urologen wegen Steinverdacht.


    Da war ich auch am selben Tag noch, der Urin war schon wieder klar und im Stick Gott sei Dank nichts mehr, weder Blut noch Leukos und so. Hab ja auch die volle Dröhnung AB.


    Er meinte, ich hätte eine Verkalkung ??? in der Niere,diese tut mir ab und an auch weh, ich muss dazu sagen, dass ich schon mal zwei Steine hatte und auch immer mal Minikrümelchen, das merke ich dann auch, aber da war nix blutig bisher, nur als die rausgenommen wurden.


    Dann sagte er, es war entweder eine hämorhagische Zystitis oder ein Stein, Grieß oder na ja, was, was schlimmer ist, der Test morgen wird es sagen. Dann muss ich viele Untersuchungen über mich ergehen lassen.


    Morgen soll ich das Ergebnis bekommen von einer Zytologie, macht mir natürlich Angst, am Montag den Bakterienbefund.


    Frage:


    Ich habe immer noch Beschwerden, es piekt es zieht, es krampft, es kribbelt , es juckt, brennen direkt nicht mehr, aber so ein Ziehen in der Blase, manchmal auch ein bissl zur li Niere (das ist die böse) hoch, manchmal fühlt es sich wie ein Backstein an, dann wie Muskelkater, aber Ruhe ist da noch nicht. Nachts kann ich aber schlafen.


    Natürlich glotze ich meinen Urin an, am Horrortag waren viele Schleimhautfetzen drin, und er blutrot, dann langsam bräunlich, auch so Sandkörner waren drin, jetzt ist er wieder schön durchsichtig und gelb und ich stickse, trotz der Beschwerden bisher nix drin, Gott sei Dank.


    Ist das normal nach dem Horrorszenario am Sonntag, dass ich noch diese Beschwerden habe?


    Kennt das jemand?


    Natürlich trinke ich jetzt viel, aber dadurch werden die Beschwerden manchmal stärker, kennt Ihr das?


    Ich würde mich freuen, wenn jemand antwortet @:)

  • 1 Antwort