Harnröhrenabstrich auch beim Frauenarzt?

    Macht der Frauenarzt auch ein Harnröhrenabstrich wenn man das möchte ???


    Wie stellt er dann Pilz fest ?? am Abstrich oder muß er eine Kultur anlegen ???


    Wer hat damit schon Erfahrung ??


    LG torti @:)

  • 13 Antworten

    ich habe ja keine BE mehr ..aber ich habe so ein komisches kribbeln vorne am Harnröhreneingang oder so in etwa auch etwas drinne.


    Vielleicht habe ich ja ein Pilz der garnicht festgestellt wurde. Ich würde das gerne mal abklären lassen.


    Wollte morgen zu meinem Frauenarzt und dachte er würde das vielleicht machen.


    Oh man dann müßte ich zum Urologen (Mann) wäre mir echt peinlich wenn er das macht mit dem Abstrich.


    Tut das weh ???


    Lg

    @ :)

    Bist Du sicher? Meine Urologin hat mich schon mehrfach auf den Gyn-Stuhl gebeten und sehr wohl vaginale Abstriche gemacht! Allerdings eher im äußerlichen als im innerlichen Bereich.

    Mein Frauenarzt macht Abstriche aus der Harnröhre.


    Genauso macht mein Urologe auch welche aus der Scheide (beim Urologen bin ich eh oft und sonst muß ich bei nem Pilz extra zum FA, abwohl ich ihn von einem AB bekommen habe, das der Uro mir verschrieben hat). Unter bestimmten Voraussetzungen wird man auch beim Uro gynäkologisch untersucht (betrifft aber eher ältere Frauen, sonst eher selten)


    An Kleim: Es kann sein, das Dein FA es nicht machen wollte, da es eine zusätzliche Untersuchung ist, die sein Budget belastet.

    Harnröhre

    Ich bin auch schon 43 Jahre alt aber mir wäre es bei meiner Frauenärztin angenehmer.


    Ich sollte nach meiner Regel eh wieder zur Untersuchung kommen da ich letztens mit meinem Scheidenmillieu Probleme hatte.


    Sie hatte etliche Abstriche (Scheide) gemacht und ins Labor (Mikro) geschickt, waren aber alle ok (keine Pilze).


    Wäre es aber möglich das man trotzdem dann einen Pilz in der Harnröhre hat der nicht festgestellt werden kann ????


    Ich hab ja auch schon gelesen das man es beim Frauenarzt nicht festgestellt hat und der Urologe beim Harnröhrenabstrich dann doch.


    Ich hatte heute auch etwas Ausfluß das roch so nach Brühwürfel....ist das normal ????

    Hi Tortenbeisser...


    Wenn Du Probleme mit dem Scheidenmileu hast, dann ist es sinnvoll auch mal Deinen Hormonspiegel testen zu lassen. So langsam aber sicher komme ich nämlich bei mir dahinter, dass meine BE's teilweise durch die Wechseljahre bedingt sind. Seit ich eine östrogenhaltige Creme benutze, sind die BE's definitiv weniger geworden. Seit einiger Zeit habe ich allerdings auch einen akuten Mangel an Milchsäurebakterien, was sich durch Brennen und manchmal auch Jucken oder Kribbeln im Scheidenbereicht bemerkbar macht. (vorallem um die Harnröhre herum) Ob die Ursache für diesen Mangel an den Wechseljahren oder an der Vielzahl der eingenommen AB's liegt, weiß ich nicht. Solange ich Gynoflor benutze ist es gut, aber sobald ich versuche dieses "schleichend" abzusetzen, fängt das Jucken wieder an. (leider). Bei mir fingen die Wechseljahre übrigens mit Anfang 40 an. Meine Frauenärztin meint, dass auf die gute Funktion der Schleimhäute sehr geachtet werden müsse, dies aber von den meisten vernachlässigt wird. Sie schwört auf Deumavan...... Das benutze ich auch immer mal zwischendurch und fühle mich wohl damit.


    LG Marisha

    @ Marisha46

    ... das mit dem Hormonen glaub ich auch bald.


    Ich habe ja nun eine Seite der Schilddrüse raus und der letzte TSH Wert lag bei 3,44 .Der Hausarzt meinte das wäre ok und der Radiologe sagt das es eine latente Unterfunktion wäre.


    Habe auch L-Thyroxin 50 und die sollte ich eigentlich nehmen laut Radiologe.


    Mein Hausarzt meine ich sollte es lassen denn gerade Hormone damit sollte man vorsichtig sein.


    Mittlerweile weiß ich aber auch das bei Unterfunktionen viele Autonomirkrankungen dazu kommen.


    Die Pille sind doch auch Hormone (nehme selbst keine) und die diese Pille absetzen sind meist BE frei ??


    Ich bin total verunsichert und ich denke auch ich bin in den Wechseljahren.


    Diesen kribbeln und ganz leichtes brennen habe ich auch ab und zu, keine Ahnung wo das herkommt


    Bin nach der Regel auch trocken ,nehme dann Döderlein.


    Ich denke das kommt auch vom AB ,hatte nämlich vorher garkeine


    Probleme.


    Ich will den letzten Rest an kribbeln auch loswerden und eine BE will ich auch nie wieder haben (hatte das mal 6 Jahre lang bis ich schwanger wurde und dann wars weg)


    Also doch Hormone ??


    Werde morgen meine Frauenärztin mal fragen ob sie ein Hormonspiegel macht.


    Wie wird das denn gemacht ???


    LG Torti

    Besuch beim FA

    Abstrich war heute in Ordnung und mit dem anderen Abstrich wird eine Kultur angelegt.


    Habe eine Salbe bekommen die heißt Nystalocal soll diese 2 mal auftragen.


    Na ich bin gespannt......berichte dann wieder ob es half.

    Man kann auch einen lokalen Hormonmangel (Östrogen) in der Scheide haben. Dies begünstigt Infektionen der SCheide wie auch der Blase - Döderleins bruachen Östrogen zum Leben. Die Schleimhäute werden dünner und empfindlicher. Dann helfen Östrogenzäpfchen oder Salben.

    Östrogen

    Wie wird das denn festgestellt ob man ein Hormonmangel hat ??


    Wird dann wieder Blut abgenommen ??


    Kann das auch der Hausarzt machen ??


    Ich muß nächste Woche wieder zum FA und dann sind die anderen Befunde da.


    Würde dann gleich nachfragen ob sie es bei mir macht.


    LG torti@:)

    @danyca

    gestern bei der Untersuchung beim Fa (hatte ja die Abstriche gleich auch unter einem Mikroskop untersucht) sprach ich das Thema "vielleicht stimmt was mit den Hormonen nicht bzw. Hormonmangel" ,die Ärztin meine da ist alles in Ordnung.


    Hat sie das dann etwa unter dem Mikroskop gesehen ??


    Sie meinte nur, man sollte vielleicht daran denken das Immunsystem zu stärken aber darüber redet sie nächste Woche mit mir wenn der andere Befund da ist.


    LG @:)

    Als ich mal eine BE hatte und auch da meinen Frauenarzt Termin hatte, hat der mir auch einen Harnröhrenabstrich gemacht. War nicht schlimm nur der Katheter den er für die Urinprobe gelegt hat, hat weh getan.


    LG, Julchen