Harnwegsinfekt beim Mann - Dauer der Antibiotikatherapie

    Hallo zusammen. Ich hatte die letzten Tage ein brennen beim Wasserlassen. Deshalb bin ich Gestern gleich zum Arzt, weil ich das unbedingt vor Ostern klären wollte. Die Urinprobe war dann auch positiv und der Arzt verschrieb mir Contrim als Antibiotika. Außerdem gab es eine Überweisung zum Urologen, weil das ganze leider schon das dritte mal ist, was ja bei Männern eher ungewöhnlich ist.

    Eine Sache macht mich aber stutzig. Laut Arzt soll ich das Antibiotikum für nur 3 Tage nehmen. Das kommt mir aber recht kurz vor. Bei der letzten BE musste ich das Antibiotikum mindestens 5 Tage einnehmen. Kann das korrekt sein? Die Packung die ich bekommen habe würde genau für 5 Tage reichen. Wäre es schlimm, wenn ich es einfach 5 Tage durchnehme? So sicherheitshalber...

  • 21 Antworten

    Hallo.

    Dann nehme die 5 Tage.

    Und wenn es dann nicht besser wird, lasse das alles checken, damit du weisst mit welchem Erreger du es zu tun hast. Urinkultur und Harnröhrenabstrich, Chlamydien und Pilze nicht vergessen.

    es gibt verschiedene Antibiotika . Deshalb gibt es auch welche, die man nur 3 Tage nimmt. Andere muss man 5 oder 7 Tage nehmen und es gibt sogar welche, die man nur 1 Tage nimmt .

    Wir alt bist du?

    Mein Mann hatte auch recht früh immer Blasenentzündungen, so ab 30 Jahren. Er musste dann auch zum Urologen, es kam aber zum Glück nichts schlimmes dabei heraus. Alles Gute dir und trink immer schön viel.

    Mietzli ich bin erst 24 :(


    Ich denke ich werde sie 5 Tage nehmen. Zum einen zur Sicherheit und zum anderen weil ich es bis jetzt ganz gut vertrage.

    Ich glaube von der Urinprobe von gestern wird im Labor eine Kultur angelegt. Der Schnelltest gestern hatte auch nur leichte Werte. Letztes Mal hatte ich exakt die gleichen Symtome und es war e.coli (wie ja bei fast allen BEs).

    manche Männer neigen da eben zu.

    Das ist unschön aber nichts dramatisches. Nimm das Antibiotika und dann wird alles gut.

    Du wirst dann, wie Frauen die dazu neigen, immer etwas aufpassen müssen, dass du dich nicht verkühlst.

    Mein Mann hatte nach seiner ersten m

    Blasenentzündung sogar Blut im Sperma. Da hatten sich irgendwelche Kristalle von der Blasenentzündung gebildet und gelöst und die Prostata aufgekratzt. Nur für den Fall, dass dir das auch passiert. Da muss du keine Panik bekommen. Mein Mann war damals sehr erschrocken und verängstigt gewesen. Der Urologen ihn dann aber beruhigt.

    Bei meiner ersten hatte ich das auch. Die war Recht schlimm weil ich auch zuerst nicht beim Arzt war. Da hatte ich Blut im Stuhl und hohes Fieber. Seitdem gehe ich immer gleich bei Verdacht zum Arzt.

    Hoffe Mal das Antibiotikum wirkt. Bis jetzt merke ich noch keine große Veränderungen.

    Hat hier noch jemand einen Tipp? Ich nehme das Antibiotikum jetzt schon den fünften Tag und damit schon länger als verordnet. Die Beschwerden sind zwar nicht schlimmer geworden, aber auch nicht besser (vielleicht minimal).


    Was soll ich eurer Meinung nach machen? Nochmal zum Arzt na klar, aber gerade ist Ostern...

    Also nach 5 Tagen sollt es schon besser sein. Ich würde wohl zum Bereitschaftsdienst gehen. So eine Blasenentzündung kann sich auch auf die Nieren legen. Und dann wird es wirklich schmerzhaft. Ich spreche da leider aus Erfahrung.

    Für den Bereitschaftsdienst finde ich meine Symptomatik ehrlich gesagt zu schwach. Ich hab lediglich das Brennen und ein "komisches" druckgefühl beim bzw. nach dem Wasser lassen. Kein Fieber, trüber Urin, Blut im Urin etc, Krankheitsgefühl etc...

    Bis morgen werde ich wohl noch warten.

    Du kannst dir auch die Teststreifen selbst aus der Apotheke besorgen. Ich habe immer welche zu Hause, weil mir die Blasenentzündung oft in die Niere geht und dann richtig Probleme macht.

    Wenn das öfter vorkommt, sollte sich der Partner auch untersuchen lassen. Die Bakterien können auch Pingpong spielen.

    Also, wenn es das RICHTIGE AB sein soll, dann muss man den Laborbefund abwarten. Der dauert aber mindestens ein paar Tage. Ärzte verschreiben übergangsweise dann schon mal ein BreitbandAB, dass aber auch ins Leere laufen kann. Beschwerden werden zwar weniger, aber die Bakterien sind danach nicht wirklich ganz weg. Deshalb auch Rückfälligkeit.

    Am besten zum Urologen und alles noch mal von vorne. Der Urin muss mindestens vier Stunden alt sein, sonst kannste auch Wasser abgeben. Abstrich nach Bedarf, ist aber nie verkehrt. Auf endgültigen Befund warten. Dann ein spezifisches AB verschreiben lassen. Ein- oder Dreitages-Dosierungen würde ich nicht vertrauen. Mindestens eine Woche, sonst bilden sich leicht Resistenzen und du frisst das AB umsonst. Falls ein spezifisches AB nicht anschlägt, hast du vielleicht schon eine Resistenz und man muss ein anderes nehmen. Deshalb solltest du dir merken, welches AB schon ausprobiert wurde. Daneben musst du auf Hygiene achten und Sexualverkehr einschränken, bis alles wieder in Ordnung ist.

    ja das cotrim wirkt ja schon nur beachte Keine Milchprodukte essen oder Trinken dann wirkt es nicht das Ab !!.!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    .

    Durch nehmen bis zum ende und Bitte keinen Fehler machen keine Milchprodukte zu sich nehmen mit der tablette wegen der wirkung.