Heilwasser? ? ?

    Habe schon oft gelesen das Heilwasser zu trinken besser ist bei immer wieder Be;s ,wo bekommt man es und wie heißen diese Wasser,kennt sich da wer aus??

  • 24 Antworten

    Huhu

    Habe nun auch das staatl.fachingen Wasser werde es nun auch mal auf dauer trinken,wäre schön wenn es was helfen würde,habe aber mir das stille gekauft ,nun muss es nur noch bissel was schmecken hehe@:)

    Hallo,


    trinke nur das Fachingen still. Trinke alleine 2-3 Flaschen am Tag alleine. Egal wo ich bin, ob bei der Arbeit, bei Freunden, bei Elten, bei Schwiegereltern, egal.


    nur dieses und kein anders. Vorallem weil viele Hydrogencarbonat mit 1854mg drinen sind die sind auch wichtig dabei, jemehr desto besser. Andere Wasser´s haben meistens nur 150-350mg und das ist nicht so gut.


    Grüße Elamaus :)D

    Hallo Ela

    Ich werde nun auch nur dieses Wasser nun trinken,hm wie machst du das wenn du wo eingeladen bist?? Wir sind heute abend auf Party eingeladen da kann ich doch nicht mein eigenes Wasser trinken? Das sieht ja komisch aus bei Freunden auf der Arbeit bei Eltern kein Problem;-D

    Nochwas?

    Trinkst du ab und an auch zwischen drinn was anderes,also ich meine das wenn du 2 Flaschen von dem Wasser trinkst,ob du ab und an mal ein Glas Limo oder so trinkst??

    @ senseless78

    Klar, kann man auch auf Partys sein eigenes Wasser trinken. Und wenn wer fragt, erklärt mans eben. Bei uns ist es zum Glück normal, dass sich jeder seine Getränke (was bei allen anderen dann Alk ist) mitbringen, da schlepp ich auch immer nur stilles Wasser an.

    huhu Pummel

    Ich war gestern auf Party eingeladen, hab mein eigenes Wasser mit genommen,aber aber habe auch zwischendurch mal ein Glas Cola getrunken ,nur dieses Wasser hm das kann ich nicht brauch ab und an mal ein andren Geschmack:-/aber trinke 2 Flasche pro Tag von dem Heilwasser ich denke das langt???Wie machst du das Pummel

    Hallo senseless78,


    leider nein ich trinke nur das wasser, zuhause und bei Freunden, usw. Wenn ich wo eingeladen bin trinke ich auch wasser ebend das wasser was da ist. Aber ich trinke ebend nur Wasser, weil da kein Zucker und nichts drinnen ist was die BE's nur unterstützt.


    Habe früher auch Cola und so getrunken, aber jetzt wo ich gemerkt habe das das Wasser mir sehr gut hilft trinke ich nichts anderes mehr. Und jetzt noch knapp 3J. schmeckt mir Cola und so gar nicht mehr so gut. Find ich auch nicht schlimm da ich eh ein bissel dicker bin. Aber wenn Du es magst verzichte nicht drauf, sieh nur zu das du genügent Flüssigkeit zu Dir nimmst insbesondere 1,5-2,0L von Fachingen.


    Merkst den schon was??


    LIEBE Grüße


    Elamaus

    Ela Maus

    Hm gute frage ob ich schon was merke:-/nö noch nicht so anfangs konnte ich gut Pinkeln von jetzt hat es bissel nach gelassen.Ja ich trinke überwiegend das Wasser 2Flaschen am Tag zwischen drinn mal en Glas Roten Tee der von Pfanner;-).Ja nur Wasser geht auch aber dann bekomme ich heisshunger auf Süßes so trinke ich lieber ab und zu ein Glas süß zwischen drinn;-D.Was hat sich denn bei dir geändert seid du das Wasser trinkst???

    Hallo,


    ich weiß ja nicht ob Du meine ganze Geschichte gelesen hast??


    Aber eigentlich nur das mit den BE´s das ich jetzt seit letzten Dezember keie einzige mehr hatte. Toi Toi Toi!!!!


    Vorher waren es so gute 2-3 BE´s im Monat und das ganze fast 3Jahre.


    Es war aber wie gesagt nicht nur das wasser.


    Grüße


    Elamaus


    Sag mir bitte Bescheid ob Du die ganze Geschichte kennst.


    Danke@:)

    Huhu Ela Maus

    Nein deine ganze Geschichte kenne ich nicht;-).Ich hab auch mimmer mit der Blase ständig Probleme fast nie ruhe und ein Ab nach dem andren,wenn keine Be dann Pilz oder Scheideninfektionen ,das nervt echt hab mich jetzt mit Gynatreen impfen lassen,am Mittwoch bekomme ich die 2 Spritze:-).Ich nehme zur vorbeugung 2mal2 Cranberry Kapseln morgends und abends,eine Zink Tablette jeden morgen und 2mal2 Calcirtat am Tage und trinke nun das Wasser;-D "Flaschen am Tage.


    Ich mache diesen ganzen Teufelskreis auch schon mind.9 Jahre durch ,das zehrt ganz schön an die Nerven,war auch in Reha anfang des Jahres und mache heute noch einzel Therapie und nehme jeden abend 1Tablette Antidepresiva ein aber nur ganz schwache 25mg;-).Mir wurde 1997 die Harnrühre geschlitzt und dann ging es immer mehr Berg ab von Arzt zu Arzt gelaufen ,keiner kann mir wirklich helfen,aber Organisch wäre alles okay Schon zisch Bs hinter mir, ich kann bald ein Buch schreiben was Ärzte gänge angeht gr:-/,und das neuste was ich jetzt in anspruch genommen habe,war beim Hautarzt Allergie test machen am Freitag bekomme ich mein Ergebniss da bin ich mal gespannt.:=o.Deine Geschichte würde mich auch intressieren wo finde ich die????


    Bis dann liebe Grüße*:)

    Hallo,


    das ist eine sehr lange Geschichte. Also:


    Vor 4J Geburt unseres Sohnes, davor 2x über das ganze Leben verteilt eine BE. Als Lukas 1,5 J wurde, Routinescheck bei Gyn. Bei Untersuchung stechende Schmerzen bekommen die den ganzen Tag andauerten.


    Jetzt wirds lang:


    Am nächsten Tag Anreise nach Krefeld, Maria Hilf Krankenhaus zu Prof. Westenfelder, weil unser Sohn an einer Hypospadie 2. Grades litt. Immernoch Schmerzen. Lukas wurde 4 Stunden operiert danach 4 Tage Katheter und ans Bett geschnallt, einfach die Hölle.


    Am zweiten Tag bei Ela Schmerzen ohne Ende wurde im Krankenhaus mitversorgt (Zugang, AB (Cotrim) usw.) Keine Besserung im Krankenhaus als wir nach 2 Wochen nach Hause kamen am gleichen Tag zum Uro, der gab andere AB die halfen. Ab da ständig BE mal alle 3 Mon. mal 1x im Monat verschieden halt, bis heute.


    Noch was zum Krankenhaus:


    Die Urologie war damals in einem alten Flügels des Hauses untergebracht, d.h. 2 Toiletten für min. 30-35 Patienten mit Blasen und Nierenleiden, die Eltern der ständig ca. 10 Kinder von 12 Mon. bis 16 Jahre mit Hypospadie, Blasenspaltung usw. und die Besucher!!! Und alles wurde nur einmal am Tag gesäubert. EKELIG!


    Der 1 Uro (jung und dynamisch) meinte es sei bei jungen Frauen normal und würde mit dem Alter von selbst weggehen - wann, mit 50 wenn man gerade 21 ist? Tolle Perspektiven oder? Hat immer fein AB verordnet. Speigelung ist nicht nötig, keine Kultur


    Immer mal wieder im akuten Stadium Besuch in der Uro. Ambulanz, meist am Wochenende. Uro 1 machte dann bei der Nachuntersuchung mal einen Urinstick und das wars. BE verursacht warscheinlich durch GV, aber kann nicht sein weil fast 6 Mon. kein Sex und Trotzdem BE, komisch oder ?


    Uro 2 (kurz vor Pension, aber super nett) gibt sich schon mehr Mühe, Blasenspiegelung, Röntgen mit und ohne Kontrastmittel, Ultraschall sowieso, Kultur etc. Werden ihm mit Vorschlägen aus diesem Forum unterstützen und auch morgen noch zum HP gehen.


    Selbstmedikation: Preiselsan Drops --- keine Besserung


    Bärentrauben Drops --- Dito.


    Preiselbeersaft --- Dito.


    Blasen und Nierentee --- sowieso nicht


    Nicht Poppen --- Dito.


    Mineralwasserkur Staatlich Fachingen


    --- im Moment im Test


    Kann es durch die Untersuchung beim Gyn oder im Krankenhaus zu einer Infektion mit Viren oder Pilzen gekommen sein, auf die bei gängigen Test nicht untersucht wird ?


    Hat jemnad ähnliche Erfahrungen gemacht ?


    So hab ich es geschafft!


    Also, ich habe als erstes angefangen viel Mineralwasser zu trinken (2-3l am Tag). Genauer gesagt "Staatlich Fachingen" (gibt es als "stilles" und "medium"), hat viele Hydrogenkarbonate und schmeckt im ersten Moment etwas seltsam, ist aber ein Heilwasser !!!!


    Dann habe ich alle Klosteine, Duftspender etc. aus dem WC verbannt, ein Tip meiner Schwiegermutter. Bei ihr hat's auch immer gebrannt, nachdem sie auf WC's mit den Dingern war!!!!


    Und als drittes habe ich einen sehr guten Urologen gefunden, der alle Register seines Könnens gezogen hat. Ist ein älterer, väterlicher Typ, ganz ruhig und behutsam. Nicht so ein junger und dynamischer, wie der letzte (Praxis voll, lange Wartezeiten und kurze Patientengespräche und Behandlungen!!)


    Mein jetziger Uro nimmt sich Zeit und bespricht alles mit mir, lange Wartezeiten gibt es selbst ohne Termin nicht. Ist ne alte Praxis aber der Doc hat ne Menge Berufserfahrung.


    Durch die ständig wiederkehrenden BE's kann sich die Blasenschleimhaut gar nicht richtig regenerieren, sie ist quasi immer gereizt, hat er gesagt und mir eine leichte AB-Kur über 3 Monate verordnet. Vorher natürlich alle möglichen Untersuchungen, die die anderen, warscheinlich aus Kostengründen, nicht gemacht haben (Gespiegelt, geröntgt mit und ohne Kontrastmittel, Kulturen angelegt, meinen Mann untersucht und Kulturen von ihm angelegt etc.) alles ohne Befund!!


    Anfangs war ich einmal die Woche zur Kontrolle, dann alle 2 Wochen usw. Die Schmerzen wurden weniger und irgendwann waren sie halt ganz weg.


    Heute spüre ich manchmal ein leichtes Brennen wenn ich sehr wenig getrunken habe, hole ich das dann nach, verschwindet es auch schnell wieder.


    Ansonsten habe ich nichts weiter angestellt.


    Nach dem GV nur kurz aufs Klo, das war es. Auch großartige "Waschzeremonien" bei meinem Mann finden vor dem GV nicht mehr statt. Ist alles so ungezwungen wie früher.


    Habe auch TCM mit Akkupunktur und Reiki ausprobiert, verschaffte mir in der Hochzeit auch ein wenig Linderung, aber weg war es nicht.


    So, das war's. Fragt, wenn's noch was zu Fragen gibt!!


    Gruß


    Michaela