Kann man auch zuviel trinken?

    Hallo mal wieder,


    nachdem ich wochenlang wieder nur Brennen und Ziehen hinter mir hatte, habe ich mich vor ein paar Tagen völlig frustriert entschlossen, mal alle medikamente wegzulassen - also kein acimethin zum ansäuern, kein vitamin c (davon hatte ich jeden tag unmengen getrunken) usw.


    Dafür habe ich aber täglich mindestens 4 Liter, manchmal mehr getrunken und habe mich gewundert, wie gut es mir geht. Habe seit einigen Tagen wirklich keine Probleme mehr, allerdings wirklich nur, wenn ich eben solche Mengen trinke.


    Jetzt frage ich mich, ob man eben auch zuviel trinken kann, und ob das eventuell ungesund für die Nieren sein kann?!?!


    Viele Grüße,


    Snowflow

  • 40 Antworten

    *grübel*

    Für die Nieren ist zuviel Tnken nicht schädlich - im Gegenteil! Man kann gar nicht geng trinken.


    Wenn manche Leute aber auf Dauerviel trinken, kann ihr BLut dünner werden, was auch nur bis zu einem gewissen Grad unschädlich ist.


    Wieviel Liter es dazu braucht, weiß ich aber nicht.


    Viele Grüße, Implanita

    Zuviel trinken ist ungesund !!!


    Durch zuviel Flüssigkeit werden die Nieren ausgespült und können


    ihre Filterfunktion nicht mehr ganz wahrnehmen. Wenn man zuviel trinkt läuft die Flüssigkeit im Prinzip auch nur noch "durch", der Körper hat also keine Möglichkeit mehr Vitamine, Mineralstoffe ect. zu verarbeiten. Im schlimmsten Fall kann es zu einer Unterversorgung führen, aber auch eine gestörte Darmflora ( mit allen ihren Auswirkungen ) kann daher kommen.

    So etwas hatte ich ja auch schon gehört, die Frage ist eben, wieviel halt zuviel ist...sind 5 Liter schon bedenklich?!?!


    Viele Grüße,


    Snowflow

    Bei einem Durchschnittsmenschen und Durchschnittswetter ( also keine sommerliche Hitze ) sind 2 bis max. 3 Liter angebracht. Mal mehr trinken ( z.B. nach dem Sport ) ist ja auch nicht so wild, nur täglich kann es gefährlich werden.

    Hm...also sorry, aber das scheint Schwachsinn zu sein, denn mein Arzt hat mir ja schon geraten, 4 Liter zu trinken - also dass das nicht ungesund ist, das ist für mich klar, dafür kenne ich auch zu viele leute, die soviel trinken und dabei quietschvergnügt durch die welt spazieren...


    frage mich eben lediglich, wieviel darüber hinaus erlaubt ist - aber ich denke auch nicht, dass ich mit 5 Litern meinen Körper verdünnisiere...werde im März mal meinen Urologen fragen - habe endlich einen Termin beim Strathmeyer, allerdings wie Kati erst im März...


    Trotzdem, wenn jemand darüber etwas weiß, bitte posten!!!

    @ snowflow,

    das ist kein Schwachsinn, das lernt man in Ernährungsphysiologie und das steht auch in jedem Buch über Ernährung !


    Im Sommer, bei Hitze oder viel schweißtreibenden Sport sollst Du


    3-4 Liter täglich trinken und auch nur dannn ! Nehme mal an, dass Dein Arzt in dem akuten Falle meinte, also während der schlimmen Phase der BE und nicht grundsätzlich.

    5 Liter sind grenzwertig...

    Hallo zusammen,


    kenne das Problem auch, aheb mal eine ganze Zeit lang bis zu sieben Liter pro Tag getrunken...


    Aber das ist definitiv ungesund und kann die Nieren schädigen!!! Da man seinem Körper keine Möglichkeit gibt Mineralien etc. zu speichern "vergiftet" man sich dadurch quasi... Ich z.B habe mich nach den 7 Litern meist auch genz schwummerig auf den Beinen gefühlt...

    Ich habe aus lauter Verzweiflung und Angst auch sooo viel getrunken, mindestens 4 Liter am Tag! Und gebracht hat es NIX! Wenn eine BE kam, dannn kam sie...egal wie viel ich getrunken habe :-( Jetzt habe ich das auf "normale" 2 bis max. 3 Liter beschränkt. Das langt auch sicher. Sagt jeder Arzt. Es sei denn, man hat eine akute BE. Und mich hat es auch total genvert ständig aufs Klo zu müssen! Man fährt wo hin, und alle halbe Stunde oder so muss man pinkeln. Wird total hektisch wenn man was unternimmt und mal nicht trinken kann. Mir hat das alles nicht gut getan.... Meine persönliche Erfahrung und Meinung...

    Da kann man streiten,

    was auf Dauer ungesünder ist! Ständige Blasenentzündungen oder zuviel trinken? Mich hat eine mehrwöchige Trinkkur geheilt! Meine Ärzte hatten keine andere alternative als Antibiotika jedoch ohne Erfolg. Sobald ich das Antibiotika abgesetzt hatte war die Blasenenzündung wieder da. Ich bin geheilt ;-D und das aus eigener Kraft! Ich muss nur darauf achten regelmäßig meine 2- 3 Liter zu trinken dann bin ich absolut frei von Be's. Ich denke mein Erfolg gibt mir recht!


    Liebe Grüße Lea

    Zuviel trinken ist schädlich. Das Herz muß dementsprechend mehr arbeiten und auch die Nieren. Das kann zum Beispiel zu Ödemen führen, weil weder Herz noch Nieren das packen.


    Vier Liter ist absolutes Maximum. Natürlich ist es auch davon abhängig, ob man viel schwitzt, Sport treibt oder schwere körperliche Arbeit verrichtet.


    Gesundes Maß sind 2 bis 3 Liter. ABer eigentlich nicht mehr.


    Ich habe mal eine Weile lang 7 bis 8 Liter am Tag getrunken (hatte einen trockenen Mund wg. Medikamente). Dann lag ich im Krankenhaus und die Ärzte haben sich tierisch erschreckt (DEr Urin wurde einen Tag gesammelt, dadurch ist es aufgefallen).

    2 bis 3 LIter sind ja auch ok, Lea. Solange nur die Blase entzündet ist, ist extremes Trinken (damit meine ich über 4 Liter) auf jeden Fall schädlicher als eine BE. Ist die Niere von der Entzündung betroffen, ist es schwierig zu sagen, was schlimmer ist. Akut ist es die Nierenentzündung langfristig die Trinkmenge.

    Übrigens ist weder Vitamin C noch Acimethin ein Problem. Das sind beides Bestandteile der Nahrung, die im Überschuß einfach ausgeschieden werden. Acimthin enthält eine Aminosäure. Und mit drei Brausetabletten Vitamin C hast du genug um den Urin anzusäuern (mehr Vit C macht ihn auch nicht saurer und ist dementsprechend überflüssig).

    Ich habe schon vor längerem meinen Urologen wegen der Trinkmenge befragt. Er hat mir damals gesagt, dass 3-4 Liter täglich absolut ok sind. Während einer BE sind nach seiner Aussage sogar bis zu 6-7 Liter akzeptabel, allerdings nicht länger als 3-4 Tage. Bei einer akuten BE muss ich immer soviel trinken, denn sonst gehen die Bakterien ohne AB nicht weg.


    Wenn ich die Wahl zwischen AB und einer hohen Trinkmenge für wenige Tage habe, dann entscheide ich mich natürlich für die zweite Möglichkeit. Die vielen verschiedenen ABs, die man mir über die Jahre verabreicht hat, haben mir mit Sicherheit mehr geschadet, als es Wasser jemals mit meiner Niere oder Blase anrichten könnte!