Kein Antibiotikum wirkt mehr!

    Bei mir ist es so ich hab ne Be und mein Arzt weiß nicht mehr was ein Antibiotikum er mir geben soll,er hat nun den Urin eingeschickt und läst in testen was oder ob überhaupt noch was wirk,habe jetzt das 4 Ab hintereinander nichts hilft mehr,habe nun Cotrim Forte auf gut glück bekommen,das hatte ich länger nimmer,was macht man denn wenn nichts mehr wirkt,hat jemand das selbe Problem werd hier noch verrückt:-(

  • 16 Antworten

    Hallo senseless

    Mach Dich erstmal nicht verrückt. Dass ein Antibiogramm gemacht wird, ist nicht so ungewöhnlich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass kein AB mehr wirkt. Sicher wirst Du schon einige Resistenzen haben, aber es gibt auch sehr viele ABs und immer wieder neue.


    Es kann sein, dass die Abs dann nicht mehr so gut und schnell wirken wie es einmal war, aber es wird sicher noch welche geben, die grundsätzlich helfen.


    Warte erstmal das Antibiogramm ab, mach Dir nicht zu viele Sorgen.

    Dein Arzt hat die hintereinander 4 verschieden Antibiotika gegeben ohne vorher mal getestet zu haben,ob davon eines wirkt?


    Also mein Tipp ist,wechsle den Arzt! Der mann ist ja gesundheitsgefährdent.


    Auf gut Glück mit einem Antibiotikum zu therapieren ist vertretbar, aber ohne zu wissen, welche Bakterien die Ursache deiner Blasenentzündung sind und dann an dir rumzuexperimentieren ist absolut inakzeptabel.


    Dein Urin sollte im Labor untersucht werden, welcher Erreger in welcher Konzentration vorkommt, manchmal sind es auch mehrere, und dort wird exakt herausgearbeitet welches ATB wirkt.


    Dasz kein Antibiotikum wirkt halte ich für nicht korrekt. Das ist extremst unwahrscheinlich.


    Cotrim ist bei einer großen Gruppe von Erregern ne gute Wahl,aber wenn du welche hast,die generell dagegen resistent sind,dann birngts auch nix. Wenn ihr jetzt die Laboruntersuchung gemacht habt,mach es zuende,und dann wechsel den Arzt.

    mein Tipp

    Hi senseless78,


    ich hatte Jahre lang BE war es wurde von mal zu mal schlimmer bin schon gegen das meiste Antibiotika ressistent ich hatte keine Hoffnung mehr ich habe dann in einer Zeitschrift gelesen das es eine Sprizte gegen chronische Blasenentzündung gibt sie heißt Strovac von Strathmann mein Arzt hat sie mir verschrieben ist aber Privatleistung mir hat sie geholfen ich bin echt froh das es vorbei ist mit dem ganzen Scheiß ich hatte große schmerzen.


    Hoffe es geht dir bald besser:)^

    huhu

    Ja mache schon jahre lang damit rum,die inpfung hatte ich auch schon das sind 3 Spritzen oder?Wenn ja dann hat es bei mir leider nicht geholfen:-(.Ich habe dieses Jahr auch voll die Darm beschwerden bekommen,in moment ist es voll schlimm und bin bei einem Internisten in Behandlung,das ganze zeug macht ja denk ich den Körper kaputt oder?Ich liege seid 3 Tagen flach,und weil ich so viel glück habe macht sich meine Blase auch immer wieder bemerkbar,ich will aber nichts mehr nehhmmennnnnnnnnnnnn,die scheis Ab machen doch alles kaputt,da ich schon maßig geschluckt habe ist das sicher kein Wunder??Schön das du es geschafft hast.:)^würde es auch gern wollen aber ständig findet man Bakterien im Urin das doch nicht normal:-/bei mir ist das so be, pilz ,scheiden infektionen hab mich schon impfen lassen mit gynatren nun noch die darmbeschwerden ich werd noch verrückt:-/*:).Schönen 3.advent für euch*:)

    Hallo senseless!


    Hast du schonmal Angocin versucht? Du bist ja echt voll drin im Teufelskreis. Vielleicht wär das ne Möglichkeit? Das ist auch gegen Bakterien jedoch ohne die schlimmen Nebenwirkungen von Antibiotika.


    gute Besserung!


    rumpleteezer

    welche Bakterien waren es denn ?

    Hey Senseless,


    das hört sich alles nicht so toll an, Du Arme !


    Aber verliere die Hoffnung nicht, es wird bestimmt wieder besser.


    Darmaufbau ist echt wichtig und man sollte es paralell mit Antibiotikaeinnahme machen, da die Dinger auch die guten Bakterien platt machen im Darm.


    Ich nehme auch Angocin und bisher bin ich gut damit gefahren.


    Versuche doch auchmal, Deinen Urin PH zu messen, wenn er ständig sauer ist (unter 5,5), solltest Du es mit alkalisieren versuchen .


    Tut erstens beim pinkeln weniger weh und falls Du e-colis hast (hat der Arzt Dir die Bakteriengruppe und PH genannt?), die hassen basischen Urin. Da kannste also zusätzlich zum AB noch mitunterstützen. (kein Wunder das Bärentrauben als Naturheilmittel im sauren Urin nicht gut wirken, die machen im basichen alles platt).


    Falls es Klebsiellen sind, lass die Finger vom alkalisieren.


    Da Du Strovac bekommen hast und das gegen die meisten ecoli Stämme ist, wäre es wichtig zu wissen, welche Bakterienart die Beschwerden auslösen, falls es jedesmal andere als colis sind, ist kein Wunder, daß Strovac bei Dir nicht greifen kann.


    Für die Scheide nehme ich 1x pro Woche nen Döderlein, um die Schleimhaut der Scheide aufrechtzuerhalten, Du kannst einen Erstaufbau 1Woche lang jeden Abend eine machen, danach nur noch sporadisch und zur Aufrechterhaltung. Dafür sollte die Scheide aber pilzfrei sein.


    Ich wünsche Dir alles Gute !!!!!

    hallo senseless,


    guck mal, welches Buch chasing hier http://www.med1.de/Forum/Blasenentzuendung/355575/ empfiehlt.


    Ihre ausgezeichneten Ratschläge basieren zu einem großen Teil auf dieser Lektüre.


    Bei Proteinen im Urin wäre es Zeit, mal über Nierenschonung nachzudenken. Das macht man durch Reduzieren von Salz und Eiweiß. Und von allen chemischen "Nahrungsmittel"zusätzen sowieso. Kann man in dem von chasing erwähnten Buch gut lernen.


    Alles Gute.

    ich hatte ca 6 Antibiotika (11 Monate lang!) ohne dass überhaupt Bakterien da sind. Die Letzte Packung vergammelt noch in meinem Schreibtisch...


    Ich wäre froh, wenn Bakterien da wären, dann wäre wenigstens die Ursache klar. Aber die ersten 3 Ärzte haben bei mir schonmal total versagt und überhaupt nichts gefunden.

    Big Lady

    Ja das schon übel ich kenn das und nun muss ich wieder ein Ab nehmen aber wegen Darm geschichte alles zum :°(,aber da hat er erst auf stuhlprobe ergebniss gewartet,bis er mir was gab*:)

    Hallo Maltera,


    Hallo BigLady und Senseless,


    vielen Dank für das Lob, das freut mich ! Ich lese sehr viel zur Zeit und habe so die Nase voll von den Beschwerden und der Unfähigkeit einiger Ärzte, daß ich beschlossen habe, selber zu verstehen was da vor sich geht. Ich hoffe, daß ich eines Tages weiß, was mir gut tut und was ich meiden soll, und ich bin echt froh, daß ich hier super Tipps finden kann und mich austauschen mit Anderen.


    Es gibt auch noch ein nettes Buch von Dr. Ines Ehmer - Blasenprobleme - damit müssen Sie nicht leben. Das erklärt auch echt viel und kann ich empfehlen.


    Hallo BigLady,


    Wenn keine Bakterien da sind, wie sind denn Deine Beschwerden ? Ist denn Blut im Urin und hast Du mal so einen Combur Test gemacht ?


    Wieso verschreiben die einfach AB's, finden aber nichts, ist da mal ein genauer Bakterientest gemacht vorden und auch ein AB Restistogramm ?


    Vielleicht hast Du einfach eine Reizblase ( kaum Schmerzen beim Wasserlassen sonder eher hinterher und musst ständig pinkeln und merkst die Blase die meiste Zeit) ? Das ist bei mir leider so, ich hatte dieses Jahr "erst 3 Entzündungen" dafür aber ständige Harndrangprobleme...


    Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute !


    Viele Grüße