Leukozyten im Urin

    Hallo,


    ich hatte letzte Woche ein Antibiotikum vom Arzt eingenommen (Monuril) um eine Blasenentzündung zu behandeln. Neugierig wie ich war habe ich mir Urinsticks gekauft um nachzusehen denn nun alles okay wäre, und die Sticks haben einen Leukozytenwert + angezeigt so wie minimalste Spuren von Blut. Alle anderen Werte waren okay. Heißt es nun dass ich immer noch eine Entzündung habe und zum Arzt gehen sollte oder klingt die BE noch ab? Kann die Urinprobe auch einfach nur verfälscht gewesen sein?


    Ich nehme momentan Cranberry und Tees ein.


    Beschwerden habe ich zur Zeit keine.


    Ich will auch nicht unnötig Antibiotikum einnehmen da ich gegen alle (ausser das Monuril) allergisch bin und homöopatische Mittel (Cystinol) wirken nicht.


    Ist bei jemandem so etwas ähnliches vorgekommen?


    Danke!

  • 1 Antwort

    ich habe immer erhöhte leukozytenwerte, auch wenn ich weder bakterien noch schmerzen habe. gerade bei chron. be's ist das glaube ich nicht selten. kann sein, dass sich dein körper immer noch wehrt - daher die leukos. es muss aber nicht sein, dass noch eine infektion vorliegt.


    da du aber gerade eine BE hattest, lass es vom arzt untersuchen, evtl ist eine urinkultur sinnvoll. vor allem das blut klingt nicht gut... aber ich kenn mich mit diesen teststäbchen nicht aus.


    monuril ist ja nur eine einzeldosis oder? kann sein, dass es nicht gewirkt hat. wurde vor dem antibiotikum eine kultur gemacht? ich bin schon sehr oft mit AB behandelt worden, obwohl die bakterien resistent waren. wenn du oft BEs hast, solltest du IMMER auf eine kultur bestehen. ich hatte im mai zb einen infekt bei dem so gut wie gar kein AB gewirkt hätte (esbl-e-coli)


    ich kann übrigens das homöopathische mittel equsetum arvense empfehlen. das ist schachtelhalm/zinnkraut, eine pflanze, die auch sehr gut als tee und sitzbad wirkt. (kriegst du in der apotheke, bei uns in österreich wächst es aber auch vor der haustür ;-) )