• Meine erfolgreichen Tips zur Vorbeugung bei Blasenentzündung

    Hallo liebe Leidensgenossinnen, ich (w, 23) freue mich über die vielen Tipps und Erfahrungen in diesem Forum. Daher möchte ich euch meine Erfahrungen auch mitteilen und hoffe, dass ich der ein oder anderen damit helfen kann. (Sorry, dass es so lang geworden ist...) Nachdem ich viel unter BEs litt, habe ich meine Blasenentzündungen endlich mit zwei…
  • 96 Antworten

    tja

    da sieht man mal wieder den Unterschied:-/ Bei uns sind diese Tabletten sinnvoller. Für 6 Actimel kann man Tabletten für einen Monat erhalten...


    Nicht weil die Tabletten soooooo günstig wären, sondern weil Actimel und so Sachen sehr sehr überteuert sind...


    :(v

    ich kaufe nicht actimel sondern das billigere äquivalent vom Aldi - genauso gut (man sollte nur immer beim gleichen produkt bleiben). Wieviel Actimel kostet kann ich so jetzt nicht sagen. Aber Perenterol ist schweinisch teuer. Im Krankenhaus hat man mir immer 6 pro Tag gegeben - da würde ich ja arm werden.

    es ist

    nunmal so leanina das ein großer teil des immunsystems im darm sitzt und da wir ja das immunsystem wieder aufbauen wollen, nehmen die meisten hier actimel


    ist bei euch wahrscheinlich teurer weil es ein deutsches produkt ist...


    bei uns sind dafür diese anderen präparate teuer, wie diese darmtabletten etc...


    danyca...


    wo wohnst du eigentlich noch mal kannst mir auch ne pn schicken...


    wäre super wenn wir uns irgendwo in der mitte mal treffen könnten und mal kaffee oder besser tee ( ;-) ) trinken und mal quatschen können


    ich bewunder dich dass du echt kämpfst und alles, echt, ich ziehe nochmals den hut und du bekommst, weil du so arm dran bist, nochmal einen :)* von mir der dich super gut im neuen jahr beschützen soll


    also wenn du mal reden magst, nicht nur über die blase, dann schreib mir...


    viele liebe grüße


    verena

    ich dachte

    immer, dass es eigentlich ziemlich wurscht ist, was man so zu sich nimmt, anstatt actimel kann man doch auch ganz stinknormalen yoghurt zu sich nehmen. wichtig ist halt dass die yoghurtkulturen noch aktiv sind, sprich also links-rechts-sich-im-kreis-drehende milchsäurekulturen drin enthalten sind, oder irr ich da jetzt?!

    NIcht ganz,


    die meisten Bakterien werden durch die Magensäure getötet. Die probiotischen nicht. Somit kommen auch nur diese im Darm erst an. Wichtig ist, das man immer das gleiche Produkt regelmäßig zu sich nimmt. NIcht zwischen verschiedenen wechseln, da dann verschiedene Bakterienkulturen enthalten sind und die Ansiedlung erschwert wird.


    ..."links-rechts-sich-im-kreis-drehende" gefällt mir. Die Drehung gibt übrigens nur an, das linear polarisierte Licht gedreht wird. Die Bakterien als solches sind so normal oder unnormal wie andere auch.

    Ok, also wär es doch theoretisch trotzdem von Nutzen, wenn ich täglich, zweitäglich oder in wie auch immer gearteten Abständen ein probiotisches Lebensmittel zu mir nehme, egal ob das nun Aldi, Penny oder Lidl-Marke ist, solange ich bei dem Produkt bleibe, mit dem ich quasi begonnen hab?


    Röchtöch?

    Hey, freue mich, dass mein Ursprungs-Beitrag soviel Disskussionen hervorgerufen hat.


    Habe eine Frage: Was ist Actimol? Baut irgendwie den Darm auf. Aber wie und mit welchen Wirkstoffen denn genau? Hat nix mit Ansäuern zu tun, oder?


    Danke!

    @danyca

    Du weißt immer so detailiert Bescheid, was bist du von Beruf und wie alt bist du?

    Hey, dankeschön - ich bin in der pharmakologischen Forschung (schreibe an der Doktorarbeit wenn ich nicht gerade im Krankenhaus liege) und bin mitte zwanzig - leider selbst ziemlich heftig betroffen und habe den Zugang zur entsprechenden Literatur.

    Brennesseltee bei abnehmendem Mond

    So Ihr Lieben,


    ich habe schon seit Ewigkeiten genau 1 Woche vor Eintritt meiner Regel, also so um den 21. Zyklustag etwa einen halben Tag lang die Symptome einer Blasenentzündung: Brennen beim Wasserlassen u.s.w... echt doof!


    Bei mir hängt das wohl irgendwie mit den Hormonen zusammen, nichts weiter. Wenn ich mir dann akut ne Wärmflasche mache und mich auf sie setze und etwa nen halben Liter Kräutertee trinke geht's mir besser. {:-)


    Was mir allerdings mal längerfristig geholfen hat: eine Brennesselteekur bei abnehmendem Mond. Frau/man sollte dann täglich zwischen 15-17 Uhr 2 Liter Brennesseltee trinken.


    Zubereitung: 1 Eßlöffel getrocknete Brennesseln mit 1 Liter kochendem Wasser aufgießen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen. Alle 15 Minuten eine Tasse trinken, so kriegt man auch diese Masse an Tee in diesen 2 Stunden runter ;-)


    Den 2. Liter habe ich mir so gegen Ende der ersten Stunde gemacht, schmeckt frischer als aus der Thermoskanne.


    Diese bestimmte Zeitspanne (15-17 Uhr) gibt soweit ich mich erinnern kann, die Zeit wieder, in der unsere Blase (oder waren es die Nieren) auf Hochtouren arbeitet.


    Diese Brennesselkur am besten 2 bis 3 mal wiederholen.


    Die nächsten abnehmenden Mondphasen sind:


    13.02.-27.02.06


    15.03.-28.03.06


    14.04.-27.04.06


    14.05.-25.05.06


    Ich hatte diese Kur vor einigen Jahren über 2 Mondmonate hin gemacht und hatte Ruhe für etwa ein halbes Jahr.


    Eine Freundin, die mir letztes Jahr von ihren wiederkehrenden Blasenentzündungen erzählte, die sie immer mit Antibiotika therapieren mußte, probierte diese einfache und dennoch wirksame Methode aus - sie hat seither keine Beschwerden. :)^


    Das Rezept habe ich aus einem der Mondbücher von Paungger und Poppe. Ich hoffe, es hilft der/dem einen oder anderen/m von Euch!


    Würde mich über erfolgreiche Rückmeldungen freuen!

    Super Tipps!

    Also erstmal: DANKE an die Forums-Eröffnerin *:) habe das ganze Internet durchstöbert auf der Suche nach Hilfe und Erfahrungsberichten und die Tipps hier sind echt TOP :)^


    Ich schlage mich jetzt auch schon ca. 2 Jahre mit BEs herum und weiß langsam nicht mehr was ich noch machen soll..


    - Ich trage derzeit jeden Tag 2 Paar Socken (!)


    - Nehme immer im 3-Monatigen Wechsel (wie vorgeschrieben) Uro Vaxom Kapseln


    - + 3-Mal täglich 1 Cranberry Lutschlablette (v. Bergland) incl. Vitamin C


    - jedes Mal wenn ich auch nur ein bisschen frier renn ich zur Heizung und stell sie bisschen wärmer (ist nicht übertrieben, ich lebe im Untergeschoss, da kühlt es manchmal sehr schnell ab)


    - Nach jeden Geschlechtsverkehr gehe ich gleich auf die Toilette (werde jetzt auch mal das mit dem 1 Glas Wasser davor trinken versuchen)


    und das alles hat dazu geführt, dass ich eben nicht mehr ständig jede Woche Blasenprobleme habe, jedoch trotzdem noch viel zu oft.


    Weiß echt nicht, was ich noch tun soll,


    alle Ärzte geben mir gleich immer Antibiotika und es wird dann ja auch besser aber kommt eben bald wieder.


    Jetzt aktuell versuch ich meine leichte BE nur duch ganz viel trinken und Wärme weg zu bekommen, ich hoffe es klappt, bin bis jetzt immer zum Arzt gegangen, aber das kannst halt irgendwo auch nicht sein :-(


    Aber eine Frage zu dem o.g. Acimethin:


    Wirkt das BESSER als Cranberry? Hat jmd Erfahrung mit beidem?


    Weil ich bezahle Monatl. 15 € für die Lutschtabletten und die Wirkung lässt trotzdem zu wünschen übrig (aber nunmal besser als wenn ich nichts nehme)


    Danke, Jenny *:)

    @jennymaus (18)

    Dass die Wirkung der Cranberry-Kapseln nicht so wirklich eintritt, kann zum einen daran liegen, dass sie zu niedrig dosiert sind oder zum anderen, dass keine E.coli-Bakterien Auslöser der Infekte sind.


    Cranberrys haben nur eine Wirkung auf E.coli-Bakterien, da durch die Inhaltsstoffe (sog. Tannine) die Bakterien daran gehindert werden, sich an die Blasenschleimhaut zu heften. Bei anderen Keimen funktioniert das leider nicht.


    Acimethin dient eher zum Ansäuern und soll ein Milieu in der Blase schaffen, bei dem sich die Bakterien nicht so wohl fühlen.


    Cranberrys säuern den Urin nicht an. Das ist immer wieder ein Irrtum, dem viele unterliegen.


    Die Wirkung des Acimethins ist recht umstritten. Man kann nur ausprobieren, ob es einem hilft. Aber ich gebe zu bedenken, dass manche Bakterien ein saures Milieu auch bevorzugen! Der Schuss kann also auch nach hinten losgehen.


    Wenn ich die Wahl hätte, würde ich bei Cranberry bleiben, wenn ich mir sicher bin, dass die meisten Infekte durch e.coli ausgelöst werden.


    Bei einem akuten leichten Infekt kannst du es auch erst mal mit Cystinol akut oder Arctuvan versuchen. Das bekommst du in der Apo. Darin sind Bärentraubenblätter enthalten, die eine keimtötende Wirkung haben. Mit Wärme und viel Trinken kommt man meist nicht weit. Es ist besser wenn man solche Mittel noch dazu nimmt.


    Ich hoffe, das hat dir erst mal ein bisschen geholfen!

    Meine Erfahrungen

    Hallo Ihr lieben,


    Also ich hatte im letzten Jahr 8mal BE!!:°(


    Nach langem hin und her und vielen Medikamenten hab ich es endlich überwunden und bin wieder gesund:-D


    Die Ärzte konnten mir nicht wirklich hefen, den meist verschreiben sie nur Antibio. Allerdings wird man schnell resistend und kann in schlimmeren Fällen gar nichts mehr nehmen.


    Meine Tips; Das wichtigste ist nach dem grossen Geschäft im Klo IMMER NACH HINTEN WISCHEN! glaubt mir das ist oftmals der einzige auslöser!!!!


    Nach GV unbedingt pinkeln!!!!


    UND Preiselbeersaft triken zur Vorbeugung!


    UND NUN MEIN UNLTIMATIVER TIP: Kürbiskerne essen! ich kann nicht genau sagen wie die so wirken aber sie helfen!! ich esse so 100 gr in der Woche und trinke jeden 2. Tag Preiselbeersaft vor dem schlafen!:)^


    ich hoffe ich kann hiermit jemanden helfen aus diesem teufelsBEkreis raus zu kommen.

    Veilchenklein,


    schön, dass es dir hinsichtlich der BE nun besser geht! Es ist immer gut, Erfolgsgeschichten zu lesen, das gibt Mut!


    Das mit den Kürbiskernen wusste ich bisher nicht, ich dachte, die sind nur für Prostataprobleme bei Männern? Werde in zukunft vielleicht auch mal ein paar knabbern, schaden kann´s ja nicht, und lecker sind sie auch.


    Aber das Argument "immer schön von vorne nach hinten abwischen" - tut mir leid, du meinst es ja nur gut, aber wenn ich das höre, gehe ich an die Decke!! Ich mache das schon, seit ich vier Jahre alt bin!!


    Und ich bin mir ziemlich sicher, dass 99 % aller Frauen das auch so handhaben, seit sie sie den Pampers entwachsen sind!


    Wenn das der Hauptauslöser für BE wäre, hätte ich in meinem LEben wahrscheinlich noch keine einzige gehabt.


    Entschuldige meine heftige Reaktion.


    LG Simmie