• Meine erfolgreichen Tips zur Vorbeugung bei Blasenentzündung

    Hallo liebe Leidensgenossinnen, ich (w, 23) freue mich über die vielen Tipps und Erfahrungen in diesem Forum. Daher möchte ich euch meine Erfahrungen auch mitteilen und hoffe, dass ich der ein oder anderen damit helfen kann. (Sorry, dass es so lang geworden ist...) Nachdem ich viel unter BEs litt, habe ich meine Blasenentzündungen endlich mit zwei…
  • 96 Antworten

    Selbstmedikation

    Ich schubs den Strang mal wieder etwas nach oben :-)


    Zu allererst bin ich mal an euerer Meinung interessiert, was Selbstmedikation/-behandlung betrifft und schildere mal ganz kurz meinen "Leidensweg":


    Vor ca. 2 Jahren hatte ich eine Pilz- und Harnwegsinfektion, welche von meiner damaligen Hausärztin nicht richtig erkannt und falsch/nicht behandelt wurde. Ein 3/4 Jahr später bin ich in die Türkei gezogen und hier hat der Gyn erst mal die Infektionen diagnostiziert.


    Nun das Dilemma, die Ärzte hier sind total geil auf Antibiotika! Zuerst bekam ich Tabletten, die nicht halfen, denn die Blasenentzündung verschlimmerte sich nur. Danach bekam ich andere Antibiotika, die halfen auch nicht und schlussendlich hat mich der Arzt 5 Tage lang mit Antibiotika vollgepumpt. Im wahrsten Sinne des Wortes, 2 x 1g am Tag intramusculär gespritzt.


    Hat genau einen Monat geholfen und viele von euch verstehen bestimmt das ich auf Antibiotika keine Lust mehr habe. Vor allem weil ich dann auch jedes mal wieder eine Pilzinfektion bekomme.


    Nun war ich beim Urologen. Keine Diabetes, Leberwerte ok, kein Hepatitis, kein HIV und weiss-der-Geier was noch alles getestet wurde.


    Ultraschall der Nieren war auch ok und anschliessend wurden noch diese Röntgenbilder gemacht (die mit dem Kontrastmittel). Alles i.O. ausser das die Blase entzündet ist.


    Das Problem ist, dass ich ständig e-coli Bakterien in der Blase/Harntrakt habe und ich werd die Dinger nicht los. Der Arzt möchte mir jetzt eine langzeit Kur mit niedrig dosierten Antibiotika verschreiben.


    Und ich streike jetzt, weil ich einfach nicht mehr glauben kann das es helfen soll. Ich hab schon massenweise Antibiotika gespritzt und geschluckt, wieso soll's denn jetzt auf einmal helfen?


    Kommentar des Arztes "Nehmen Sie es trotzdem."


    Jetzt überlege ich mir ob ich auf eigene Faust Uro Vaxom einnehmen soll. Mein ph Wert ist mit 6.5 glaub ich ganz in Ordnung, die anderen Werte sind auch ok.


    All die anderen Tips beachte ich schon (wischen, trinken vor dem Sex, pinkeln danach, anziehen, etc.).


    Im Moment manage ich das ganze mit 2L Brennesseltee, 1L Schachtelhalmkrauttee und Cranberrykapseln und zusätzlich noch Wasser.


    Beerentraubenblättertee und Cranberrysaft gibt's hier leider nicht.


    Meine Ernährung ist gesund, Bewegung hab ich auch genug nur hatte ich letztes Jahr den stressigsten Job meines Lebens.


    Mein Problem hier mit den Ärzten ist, dass man so gut wie keine Tips bekommt. Man wird einfach mit Antibiotika vollgestopft. Mittlerweile habe ich das Vertrauen in die Ärzte schon verloren und hab schon gar keine Lust mehr hinzugehen.


    Nach 2 Jahren BE stinkt es mir jetzt gewaltig und dazu kommt noch der Pilz und eine verschleppte PID.


    Wenn jemand noch Tips hat für Medikamente, die man Rezeptfrei in der Apotheke bekommen kann, gerne!


    Uro Vaxom steht schon auf meiner Liste und ich fliege im Sommer nach D, da könnt ich mich eindecken.


    Hier gibt's ja sämtliche Antibiotika rezeptfrei, aber alles andere ist nicht erhältlich :-(


    Sorry, mein Beitrag ist etwas länger geworden als geplant, aber hier in der Türkei ist es nicht gerade einfach an Infos zu kommen und da bin ich ein wenig auf's Internet angewiesen!!

    Hallo *:)


    Eine Kombi aus folgenden Präparaten hat mir geholfen:


    Echinacin Liquidum (vom Purpursonnenhut: Stärkt das Immunsystem)


    Solidagoren mono (von der Goldrute: harntreibend, krampflösend, enzündungshemmend)


    Anginocin Anti-Infekt N (von Kapuzinerkresse und Meerettich: wirkt gegen Bakterien, Viren und Pilze und kann auch vorbeugend genommen werden)

    *lol*

    achso, ok. ;-D


    habs mir heut mal gekauft. werds ab morgen zur vorbeugung einnehmen. ich hoffe, dass ich dadurch mal zur ruhe komme!


    Liebe Grüße

    angocin

    also, seitdem ich nach dem sex vorbeugend 3 angocin nehme, hatte ich kein BE und keine pilze mehr!! hilft bei mir super!!

    Hallo an alle Mit-Blasen-Leidenden :-)

    Schreibe nur selten etwas ins Forum, bereichere mich eher selbst durch Lesen. Muss aber in diesen Faden jetzt unbedingt was schreiben. (Nur ganz kurz zu mir:-) Kämpfe seit Nov. 2003 nach einer (von Ärzten nicht erkannten) Nierenbeckenentzündung mit rez. Harnwegsinfekten. Per Zufall (also ohne groß nachzudenken) habe ich meine Lösung gefunden, wie ich dem HWI nach dem GV vorbeugen kann. Habe bis jetzt immer Nitrofurantoin (=Furandantin) 100mg als Single-Shot genommen, dazu Angocin morgens&abends 4 Stk.; nach dem GV nochmal 4-6. Hat auch über 1/2 Jahr super geholfen, bis ich dann eine 1monatige Angocin-Pause gemacht habe (soll man ja), da ist mein mühsam aufgebautes Prophylaxe-System völlig zusammengebrochen und mich hats 2x in einem Monat erwischt, so heftig, dass ich nur Blut gepinkelt habe! AB, Darmflora kaputt, Scheidenflora auch, ganz das alte Lied. Per Zufall habe ich dann mal nach einem Mittags-GV (is sonst eher nich unsere Zeit |-o ) noch knapp 3 Liter getrunken (einfach so, weil ich allgemein viel trinke) und hatte am nächsten Tag nichts, nichtmal ein Kratzen in der Blase! Seitdem trink ich echt nach dem GV wie eine Wilde, so 1,5 - 2l und seitdem bin ich quasi geheilt! Habe das Furandantin auf 50mg gesenkt (ganz weglassen trau ich mich noch nicht, aber ich galube sowieso eigentlich nicht, dass es noch viel hilft, nehms schon ziemlich lange), das Angocin nehme ich noch, das schadet ja nichts ;-) Zum trinken am Abend: Bei mir reicht es, wenn ich es schaffe, außer dem Pinkeln direkt nach dem GV noch 1x auf die Toilette zu gehen. Manchmal muss ich dann in der Nacht nochmal, aber das bin ich sowieso gewöhnt. Ich hab mir echt gedacht: Mann bist du blöd! Probierst fast 4 Jahre alle möglichen Medi's, aber mit trinken DIREKT NACH dem GV hast du's nicht probiert.


    Ich möchte gerne vermeiden, von denen "Ärger" zu bekommen, die sowieso schon viel trinken nach dem GV, ich will hier echt nicht lehrmeisterisch rüberkommen, ich schreibe nur, wodurch ich beschwerdefrei geworden bin (schon bald 3 Monate) und hoffe, dass ich manchen von euch einen guten Tipp geben konnte. Und mein Mitleid gilt echt allen, die's so heftig haben, dass sich das ganze nicht einfach mit n bisschen trinken erledigt. Ich wünsche euch viel Kraft!

    Ich nehme ja jetzt auch Angocin. Von einer Pause habe ich im Beipackzettel aber nichts gelesen. Wann sollte man die machen?


    Liebe Grüße

    hallo,

    also meine Tochter nimmt auch Angocin und sogar 3 x 4 am Tag, wir trauen uns auch nicht, die abzusetzen. Einige hier raten ja zu einer langfristigen Antibiotika-Therapie, sehr niedrig dosiert. Der Effekt ist der, dass sich die Blasenschleimhaut erholen kann, wenn man länger mal ne Ruhe von BEs hat. Diesen Effekt erhoffen wir uns mit dem Angocin auf lange Zeit.


    Also auch wenns mit der Zeit ins Geld geht, aufhören oder pausieren wollen wir vorerst mit Angocin nicht.


    Bin ja schon ganz wuselig, weil der FA letzte Woche nen Abstrich machte und Urin wegschickte, weil ich drauf bestand, dass alles untersucht wird, Keime, Pilze, Clamydien, Ureoplasmen usw. Sollen jetzt zur Befundbesprechung kommen, meinte die Dame am Telefon, weil wir auch nocht ein Rezept bekommen - habe Angst, denn das hört sich ja an, als ob man was gefunden hat, wenns "nur" Bakterien oder Pilze sind, gehts ja noch, aber was tun, wenn Clamydien im Spiel sind, davor habe ich totale Angst, habe darüber zu viel gelesen, wie Unfruchtbarkeit usw.?!?!?!?!?

    Hilfe übers www!

    Also ein guter Tipp, den ich dir geben kann ist bei "Quick-Pharma" ein Packet zu bestellen, viel. liefern die ja auch zu dir??


    Da gibts sehr preisewert Bärentraubentabletten die PZN ist folgende:1425782. Da hab ich mir gleich einen Vorrat angelegt und jetzt scheints erst mal zu helfen!


    Vorbeugend vor Infektionen und zum Schutz der Intimflora hilft Naturjoghurt ganz gut!! Also vaginal und oral angewandt, zur stärkung der Darmflora und somit der Abwehr.


    Falls du mal wieder in D bist kannst´du dich auch bei "Rossmann" mit Nieren und Blasentee eindecken, (0,59€) von Altapharm, da sind außer Bärentraubenblätter auch andere gut verträgliche Inhaltsstoffe drin, die die Harnmenge vergrößern!


    Viel Erfolg!!

    Einnahmepause bei Angocin - Erklärung

    Habe das aus einem alten Thread mal rauskopiert:

    Zitat

    Zur Dauer der Einnahme empfiehlt der Hersteller "therapeutische Pausen" einzuhalten. Der Grund ist einfach: Durch eine ununterbrochene Dauerstimulation des Immunsystems wird der Körper unempfindlich gegen diesen Reiz und erkennt ihn nicht mehr als förderlich. Wissenschaftlich ungeklärt ist allerdings, in welchen Abständen dies geschehen sollte. Dies muss wahrscheinlich jeder Patient individuell für sich austesten. Nach vier Wochen Einnahme eine Woche Pause einzulegen ist möglich. Andere Vorgehensweisen, die uns von Therapeuten berichtet wurden, sind alle 8 Wochen 2 Wochen Pause oder - bei Langzeitgabe - nach jeweils 3 Monaten ein Monat Einnahmepause.

    @ Duckinlove

    hallo, find ich gut, dass Du Dein Rezept hier reinstellst! Viel trinken nach dem GV und allgemein viel trinken sind ja nochmal zwei Paar Stiefel, also schon nochmal spezieller.


    Hier haben früher schon mal einige Mädels gepostet, dass es ihnen hilft, wenn sie nicht nur unmittelbar nach dem GV auf die Toilette gehen, sondern danach noch mehrmals in kürzeren Abständen. Ich selbst hab bei mir auch schon festgestellt, dass ich damit das Risiko eine BE zu bekommen verringern kann. Und viel trinken direkt nach dem GV trägt ja auch dazu bei direkt danach noch mehrmals auf die Toilette zu müssen.


    Seit dem ich mir sicher bin, dass das auch einen starken Einfluss bei mir auf BEs hat, versuche ich, GV nicht mehr direkt vor dem Schlafengehen zu haben, denn dann schaff ich's nur noch einmal auf die Toilette und danach bleiben dann die Bakterien zu lange in der Blase und haben Zeit, sich "festzubeißen". Und Du schreibst ja auch, dass Du das entdeckt hast, als Du GV Mittags hattest....

    Danke für die positive Resonanz @krawuzi. Hatte echt schon Angst, nur was auf's Dach zu bekommen, weil ich "schon wieder" Sachen poste, die sowieso zur Grundausstattung gehören. Aber ich musste es einfach schreiben, weil's mir so gut hilft!

    @ hanna-neu:

    Das mit der Angocin-Pause halte ich im Nachhinein auch eher für eine bescheuerte Idee (s. die Folgen bei mir) Werd's jetzt erstmal wieder ne ganze Weile nehmen, nur evtl. die Dosis mit der Zeit n bissle runterfahren. Aber sonst bin ich restlos begeistert von dem "Zeug"! Bärentraubenblätter und alles, wo sie enthalten sind, vertrag ich übrigens nicht, mein Magen (an dem ich ganz nebenbei auch noch krank bin) steht nicht so drauf :-) Hat evtl. jemand ne Idee, was man tun kann, um die Bärentraubenblätter magenfreundlicher zu machen? Und was ich noch fragen wollte: Kann es sein, dass Pulver-Cappucino die Blase reizt? Trinke schon seit ewigen Zeiten Pulvercappucino zum Frühstück (+ ca. 1/2l Wasser), aber in letzter Zeit muss ich nach ca. einer Stunde in ziemlich kurzem abstand 2x aufs Klo, was in meinem Beruf als OP-Schwester nicht gerade angenehm ist (ich KANN nämlich manchmal einfach nicht aufs Klo gehen!) Hab erst gestern geblickt, dass das neue Problem vom Cappucino sein könnte und hab ihn heute weggelassen, kann aber nicht genau sagen, ob die Blase heut weniger "aufgeregt" war. Reizt Schwarztee die Blase eigentlich? Danke im Voraus für eure Antworten. Ich wünsche gute Nacht!

    Ich vertrag Bärentraube nur, wenn ich sie zum bzw. gleich nach dem Essen einnehm - weiß nicht, ob Du das shcon machst.


    Es heißt allgemein, dass Koffein die Blase reizt. Das ist im Pulver-Cappu auch drin, oder? Ob da noch was anderes drin ist, was die Blase reizt, weiß ich nicht... wie ists bei Dir mit normalem Kaffe oder selbst gemachtem Cappu?


    Ich trink recht viel grünen Tee, da ist auch Koffein drin, das mir allerdings nichts ausmacht, außer ich trink ansonten zu wenig Wasser dazu. Bei Kaffe merk ich die Reizwirkung shcon manchmal, wenn ich mal mehr davon getrunken hab (so zwei große Tassen innerhalb kurzer Zeit).

    Huhu

    Ich trinke auch vielen grünen te,davon kann man gut zur tio hehe und 2 tassen cappu an tag mehr nicht,ich denke auch das da.Krawuzi trinkst du den g Koffain drinne ist grünen tee warm oder den von pfanner??Ich trink ihn nur kalt:-);-) und wenn ich wasser trinke dann mit cassis geschmack normales wasser bekomm ich nicht gut runter*:)