• Meine erfolgreichen Tips zur Vorbeugung bei Blasenentzündung

    Hallo liebe Leidensgenossinnen, ich (w, 23) freue mich über die vielen Tipps und Erfahrungen in diesem Forum. Daher möchte ich euch meine Erfahrungen auch mitteilen und hoffe, dass ich der ein oder anderen damit helfen kann. (Sorry, dass es so lang geworden ist...) Nachdem ich viel unter BEs litt, habe ich meine Blasenentzündungen endlich mit zwei…
  • 96 Antworten

    mh, ich sehe das genauso... nachdem ich lange zeit beschwerdefrei war, hab ich ja jetzt wieder ne BE. mache mir zur zeit aber auch wahnsinnig viele gedanken weil ich in ein paar wochen ein auslandssemester beginne u die ganzen veränderungen stressen mich schon. jetzt hab ich diese be u ich hätte mich ja eigentlich immer als "experten" bezeichnet (ich lese ja auch schon einige jahre in diesem forum..echt die besten tipps! wobei sie sich natürlich irgendwann wiederholen, bzw bei dem einen was super hilft u bei dem anderen nicht->bei mir war preiselbeersaft übrigens auch nicht so erfolgreich), aber irgendwie ist diese BE echt alles anders!


    hab ja 3 tage antibiotika genommen, das war auch so ein bisschen besser, aber immernoch nicht weg, bzw andere schmerzen als ich je hatte.. ??? kein schlimmer harndrang mehr, aber immer so schlimme bauchschmerzen.. außerdem hatte ich nachdem ich auf toilette war, das gefühl, das ein rest zurückgeblieben ist u ich hab förmlich gespürt wie der in der harnröhre hin u her gewandert ist u das tat weh. (hört sich total plemplem an, aber kanns nicht besser beschreiben |-o ) auf jeden fall sollte ich dann eben länger antibiotika nehmen, was ich auch gemacht habe... und zusätzlich eben mit angocin unterstützt (das nach dem sex zu nehmen war übrigens auch für mich in der langen beschwerdefreien zeit ne gute sache!!!). aber jetzt ist es immernoch nicht wirklich weg :°( war heute nochmal da, endlich urin eingeschickt..mal sehen.


    auf jeden fall glaub ich, dass es sich jetzt auch so hinzieht, kann auch damit zu tun haben, dass ich mich nervlich total unter druck setze (hilfe, ich gehe ins ausland, da kann das doch nicht von vorne losgehen!!). keine ahnung, auf jeden fall bin ich supertraurig u auch sauer. sehe meinen freund nur noch am we (und das sind nur noch 4 bis ich fahre...) u da können wir jetzt auch keinen sex mehr haben... dachte wenigstens dieses we wäre ich wieder topfit.. :°( menno.


    sorry, musste mich gerad mal ausheulen, unter leuten die einen verstehen..:)*

    Hallo!


    Mein letzter Beitrag ist etwas mehr als ein Jahr her, in dem ich behauptet habe, die Sache im Griff zu haben^^ Ich würde meine BE jetzt als leicht chronisch bezeichnen, jedoch mit minimalen Symptomen. Ich nehme überhaupt keine AB mehr und auch sonst keinerlei Mittelchen, die angeblich helfen. Ich halte immernoch daran fest, die ABs sein zu lassen ist der beste Weg! Ich hab mich ehrlich gesagt noch nie so gut gefühlt wie jetzt, denn mit diesem Zustand kann ich wirklich leben, und wer weiß, vielleicht geht sie irgendwann völlig weg, denn sie wird mit der Zeit nicht schlimmer, sondern Schritt für Schritt besser. Früher hatte ich sie echt akut und immer wieder, ich war schon sehr verzweifelt und wollte einfach nicht mehr.


    Das einzige, was ich tue, ist viel trinken, was ich auch muss, sonst brennt es. Ich weiß ich kann mit diesem Update nicht wirklich viel weiterhelfen, aber zumindest bestätigen, dass mir das Absetzen der Antibiotika ein neues Leben beschert hat!

    @ :) Alles Liebe für die Geplagten

    Hallo,


    meine BE-Erfahrungen sowie Behandlungen sind die gleichen wie hier zigmal beschrieben (u.a. alle gängigen AB´s durch, geholfen hat nur Cotrim forte 960)


    ICH habe,folgendes gemacht um es in den Griff zu bekommen:(sowie alles was TE beschrieb und ich hier nicht extra erwähne)


    Es kann wirklich nicht oft genug gesagt werden:


    Trinken wie ein Loch- (Cranberrysaft war bei mir für die Katz- habe ich jahrelang getrunken), mindestens 3-4 l Tees (in meinem Fall).Trinken kann man lernen.:)z


    Restharnproblematik!!


    Mein Urologe, immer wieder mit BE konfrontiert sagte:


    "Lassen Sie sich Zeit beim Pinkeln. Wenn Sie glauben Sie sind fertig, bleiben Sie noch 1 min sitzen, denken Sie an die Niagarafälle und pressen sie nochmal!":-D


    Und...oh Wunder ..es funktioniert.:)z


    Warm halten..das Um und Auf um kältebedingte BE auszuschließen.Notfalls auch im Winter mit langen Unterhosen!!!!Lammfelleinlagen für die Stiefel.Es hilft.


    Ohne Wärmeflasche geh ich nirgendwo mehr hin. War im Frühjahr in Brasilien (Karneval-HEISSE Temperaturen) und der Zöllner fragte mich was das für ein Teil da sei. Als ich ihm die Funktion einer Wärmeflasche erklärte


    schüttelte er ungläubig den Kopf.;-D


    Plastikbecher aufs Klo zum Spülen und nach jedem Klogang mit einem halben Liter die äußeren Geschlechtsorgane von oben spülen, also Becher lauwarm füllen (ich habe mir dafür extra einen Meßbecher für Flüssigkeiten mit Ausgießtülle besorgt) und von oben nach unten klares Wasser rüberfließen lassen, Schamlippen leicht mit einer Hand auseinanderziehen um auch den Harnröhrenausgang zu erwischen.Das hat mir unglaublich geholfen wegen:


    bei jeder BE war die ganze Umgebung der Harnröhre sprich Schamlippenbereich komplett entzündet und feuerrot, der Harnröhrenausgang hochrot geschwollen, Damm und Anus ebenso und alles sehr empfindlich und schmerzhaft.Ich hatte Schüttelfröste vor Schmerzen.Das war wirklich die Pest.:°(


    Ich habe diesen Bereich mit Bepanthen antiseptische Wundcreme (Inhalt:5 mg Chlorhexidin digluconat 50 mg Dexpanthenol ) 2 x tgl. behandelt und es hilft enorm . Also die Innenseite der Schamlippen, den ganzen Schambereich incl. Damm und Anus (auch alles hochrot) morgens und abends eingeschmiert.


    Es brannte nicht mehr und ist eine unglaubliche Erleichterung gewesen. Der Bereich war so empfindlich und die Schleimhäute entzündet daß Sex absolut unmöglich geworden ist, und das gesamte Alltagsleben eine Tortur wurde..{:(


    Kein Mensch kann einem abnehmen der das nicht selber mitgemacht hat wie einen eine BE auf Dauer zermürben kann. Man weiß einfach nicht mehr was man tun soll, es brennt wie verrückt und vor den Ärzten steht man als Depp und "Psycherl" da.


    Ich habe stark abgenommen dazu, das Sozialleben wurde fast stillgelegt weil man sich nur noch am nächstmöglichen Klo wie ein Pawlowscher Hund orientiert.Triff dich da mal mit deinen Freunden oder fahre irgendwohin wenn sich alles nur um die Erreichbarkeit des nächsten Klos dreht.


    Die Partnerschaft wird massivst beeinträchtigt wenn Frau ununterbrochen in diesem Bereich Entzündungen hat.


    Es war keine schöne Zeit.Aber das wißt ihr alle selber.


    Ich wünsche allen Mitleidenden gute Genesung und Geduld.


    Und..das BE Forum hier sucht seinesgleichen! Sehr gute Tipps.:)^


    Alles Liebe


    *:)@:):)*

    Hallo zusammen,


    seit letztem Jahr bin ich auch eine von vielen, die andauernd ne Blasenentzündung bekommen!


    Und es nervt mich tierisch!


    Sitze auch gerade mit einem Akuten Falle vor dem Rechner und habe jetzt mal nach einer Lösung gesucht und bin hier gelandet! Habe fast alles durch und werde eure Tipps jetzt mal druch Probieren...


    aber erstmal meine Geschicht ;o)


    Letztes Jahr im Mai rum, habe ich ne schlimme Blasenentzündung gehabt und das gerade in der Zeit wo es in Richtung Abschlussprüfung ging und ich mir kein Fehlen in der Schule oder im Betrieb leisten konnte!Und da ich den ganzen Tag unterwegs war kam ich noch nicht einmal zum Arzt! (Hinterher ist man natürlich schlauer und sagt sich wärste einmal gegangen, vielleicht hätte man sich einiges erspart) Habe dann von meiner Mitbewohnerin den Tipp bekommen ich soll mir Cystinol N aus der Apotheke holen, es ist frei verkäuflich und auf pflanzlicher Basis. Nach drei Tagen leiden habe ich mir dann das Zeug geholt und war erstaunt wie schnell es geholfen hatte... wenn man es einnimmt sind die Schmerzen ganz schnell weg! Man kann auf Toilette gehen ohne Schmerzen zu haben!


    Na ja war dann erleichtert das es weg war... keine 3 Monate später hatte ich wieder Blasenentzündung... kein Problem habe ja Cystinol N da ;o) Genommen und Glücklich... ja zu Früh gefreut... 3-4Wochen später wieder BE! Ich bin fast druch gedreht! Das hielt sich dann bis Ende des Jahres an... nach dem 7mal alle 3-4Wochen Entzündung und dann auch mal Blut im Urin, bin ich zum Arzt!(außerdem konnte ich das Urin schon nicht mehr halten und wenn man sich dann in die Hose macht, wird es unangenehm und super peinlich :-X |-o ) Er mir gleich AB verschrieben und mich zum Urologen geschickt1 Er hat dann natürlich Blasenspiegelung gemacht und Nieren untersucht... und siehe da NICHTS! Alles i.O. ... er sagte nur ich solle dann doch wieder kommen, wenn es Akut!


    So drei Monate später wieder BE!!! (das war ca vor 3-4 Wochen) Das heißt es geht schon wieder los... habe mein letzten mal AB genommen ... dachte ich wäre dann für längere Zeit mal wieder Beschwerdefrei... pustekuchen!!! Na ja heute morgen habe ich dann mal wieder Cystinol N genommen....


    bin es aber sooooooo was von Lied, das ich mir heute morgen gleich nach dem Toilettengang den Laptop geschnappt habe und nach einer Lösung suche! die Ärzte verschreiben einem ja immer nur AB!!! Tolle Lösung :(


    Ich habe mir auch gleich einen Block und einen Stift genommen und mir die Tipps raus geschrieben!


    Na ja und ich glaube auch das es was mit der Seele zu tun hat! Letztes Jahr war es der Stress der Abschlussprüfung gefolgt von der Arbeitslosigkeit! als ich dann nen job bekommen habe war es für ne Zeit wieder gut( das waren die 3 Monate in denen ich Ruhe hatte) Jetzt bin ich immer wieder im Stress auf der Arbeit, weil ich nachmittags alleine dabin und alle Verantwortung bei mir liegt!Außerdem kommt der Stress mit zum Umbau/Umzug dazu!


    Ich hoffe, ich kriege die BE in den Griff, trotz des Stresses! sonst muss ich mir womöglich auch noch nen neuen job suchen :(


    Achso und es wurde mal vor einiger Zeit gefragt wie man mit BE umgeht!


    Na ja also bei mir kommt es meistens Nachts oder an Tagen wo die Apotheke und Läden zu haben!


    also habe ich immer Cystinol N im Haus! Und dann, wenn man es eingenommen hat kann man sein Altag normal leben! Man geht nicht häufiger auf Toilette als mit ohne BE ;o)


    Na ja vielleicht konnte ich noch irgendwem mit den Tipp C N zu nehmen helfen! Und ich werde euch berichten ob eure Tipps geholfen haben ;o)

    Hallo Anja89, das kann wirklich hilfreich sein, dass du die ganzen Tipps einmal aufgeschrieben hast. Standard ist bei mir Cranberry von avitale (2x1 Kapsel) und Angocin (2 x 2). Damit bin ich gut übers Jahr gekommen. Jetzt hatte ich eine winzige BE (wenig Leukos und wenig Bakterien, Aussage meines Urologen). Ich habe am Freitag Monuril bekommen und damit wurde es besser. Am Montag gingen die Beschwerden wieder los (Harndrang, Brenen). Ein AB wollte der Urologe mir nicht aufschreiben, "macht ja mehr kaputt als es hilft" ... und ich habe deinen Beitrag gelesen über Cystinol N. Ich habe mir sofort die Lösung geholt und es seit Montag eingenommen. Es ist heute wesentlich besser geworden - und ich überlege, ob es Zufall war? Egal, es hat mir gehoflen und ich nehme es noch weiter für 5 Tage ein. Danke und für dic h alles Gute!

    Hallo an alle Blasenexpertinnen!


    Dieses Forum ist wirklich das was man braucht, wenn man mit Tee und zig Flaschen Wasser im Bett liegt und die Welt verflucht :)=


    Ich möchte auch meinen Teil dazu beitragen, hier meine Erfahrungen:


    Begonnen hat alles 2006, während meiner Beziehung zu meinem ersten Freund (Sex ohne Kondom – > erste BE.) Dann ging es weiter, wie es viele von euch kennen: BE, AB, Pilz, BE, AB usw. usw.


    Ich begann mit den üblichen Tipps: Viel Trinken, Brottrunk, Cranberrysaft, doch dauerhaft war nichts.


    Dann, die Wendung: Anfang 2007 meine Gynatren-Impfung. Seitdem ist alles viel besser, selten BE, kaum mehr Pilzinfektionen.


    Momentan ist aber mal wieder eine BE am Start (habe am Samstag EIN MAL vergessen, nach dem GV auf Toilette zu gehen und da hab ich die Rechnung!). Und natürlich furchtbare Angst, dass der Teufelskreis von vorne los geht!


    Ich werde meine Gynatren-Impfung auffrischen lassen und auch mal die anderen Tipps hier, wie Kamille-Tee mit Milch oder Kürbiskerne probieren.


    Ich melde mich, wie es läuft :-|


    Bei mir gibt es noch zwei Dinge, die das ganze sicher begünstigen: Habe mit meinem aktuellen Partner immer GV ohne Kondom und ich nehme die Pille. Doch mal ehrlich: Immer nur GV mit Kondom? Macht das so einen Unterschied für die Blase?