Nächtliches Urinieren

    Hey,


    so langsam bin ich richtig angenervt. Ich bin schon seit 4 Uhr wach und kann nicht mehr einschlafen.


    Vor kurzem hatte ich eine fette Blasenetzündung (die auch erst nach 2 1/2 Wochen vegegangen ist. Aber seit dieser Blasenentzündung muss ich sehr oft auf die Toilette. Ich drinke auchnicht mehr als ich vorher getrunken habe.


    Es nervt mich total weil ich nachts muss und ich dann nich mehr einschlafen kann.


    Weiß jemand einen Rat?


    Sollte ich mal zum Arzt gehen?


    Liebe Grüße :)*

  • 14 Antworten

    geht mir gleich

    Hey Seelenwrack


    Mir geht es leider genau auch so! Bin auch noch nicht sooo lange von BE's betroffen, dafür war es recht schlimm und ich muss auch viel häufiger auf Toi als vorher:-( Besonders in der Nacht ist es ärgerlich. Meine Theorie ist, dass die Blase erstens vielleicht noch immer ein wenig gereizt ist und zweitens, ist sie sich nicht mehr an ein grösseres Füllvolumen gewöhnt. Ich versuche den Toilettengang daher immer etwas hinauszuzögern (was man ja eigentlich bei einer BE nicht unbedingt machen sollte), dass sie sich wieder an ein grösseres Füllvolumen gewöhnt. Schliesslich ist die Blase ein Muskel und kann trainiert werden. Aber in der Nacht kann ich auch nicht schlafen mit einer vollen Blase... und einschlafen nachdem ich aufgestanden bin, kann ich auch schlecht.


    Gruss betty79

    häufiges nächtliches Wasserlassen

    Hallo,


    ich musste auch ein bis drei Mal pro Nacht zum Wasser lassen auf die Toilette, konnte danach auch oft nicht mehr einschlafen und war ziemlich genervt. Zum Teil war es bei mir auch abhängig von der Trinkmenge, dh bei einer grösseren Tasse Tee vor dem Zubettgehen konnte ich sicher sein, nachts raus zu müssen.


    Inzwischen bin ich dazu übergegangen, dass ich in Nächten, in denen ich im Voraus weiss, dass ich in der Nacht Wasser lassen muss, einfach vor dem Zubettgehen eine dicke Erwachsenenwindel (Molicare super plus) anziehe. Wenn ich dann mit Blasendruck aufwache, lasse ich es einfach laufen. Ich werde daher zwar wach, weil ich urinieren muss, aber die Störung ist nicht so gross, als wenn ich Licht anmache, auf die Toilette laufe etc., sondern ich bleibe in meiner Schlafstellung im Bett liegen, und nachdem ich uriniert habe, schlafe ich weiter. Diese Windeln sind übrigens so saugstark, dass sie auch noch nach zwei bis drei Blasenfüllungen noch trocken sind.


    Vielleicht ist es für euch ja auch eine Lösung?


    Liebe Grüsse


    Christina

    Ich hab dieses Problem zwar nicht, aber versucht es doch mal mit Kürbiskernen. Die wirken ja auch ganz gut bei Reizblase, vielleicht hilft euch was. Auf dauer Windeln zu tragen ist ja auch nicht so toll... :-/


    Hellje*:)

    Nacht in Windel

    Zitat

    Auf dauer Windeln zu tragen ist ja auch nicht so toll...

    Das vielleicht nicht, aber ich empfinde es auch nicht als unangenehm. Mit der Windel ist mein Unterleib schön weich und warm eingepackt, was bei Blasenentzündung ja kein Fehler ist.


    Bei und nach dem Wasser lassen wird es aufgrund des warmen Urins angenehm heiss in der Windel, aber aufgrund der Saugfähigkeit nicht nass, so dass ich nach dem Wasserlassen in der nun schön warmen Windel meist recht schnell wieder einschlafe.


    Wenn die Wärme dann wieder nachlässt, merkst Du vom Feeling her gar nicht, dass Du eingenässt hast (die nasse Windel ist dann beim Aufstehen halt ziemlich schwer, wenn man in der Nacht mehrmals Wasser gelassen hat).


    Liebe Grüsse


    Christina

    hallo ihr Lieben

    habt ihr es schon mal mit Goldrutentee versucht?


    Der wird ganz gerne nach einer BE noch längere Zeit getrunken und ist gut um einer Reizblase entgegenzuwirken. Davon trinkt man 3 Tassen am Tag. Ich habe ihn meist nach einer BE getrunken und ich hatte das Gefühl, dass er meiner Blase sehr gut getan hat.


    Man bekommt ihn leider nicht in jeder Apo. 100gr kosten etwa 2,50 €.


    Sinnvoll ist auch Beckenbodengymnastik. Da gibt es eine gute Internetseite (http://www.kompetenzinkontinen…/bbg/gymnastik/index.html)


    Vielleicht hilft euch das weiter?


    Liebe Grüße

    skeptisch

    hallo zusammen


    Also der Windel gegenüber bin ich etwas skeptisch.... Ich habe halt angst, dass ich mich da zu sehr daran gewöhnen könnte und es dann plötzlich nicht mehr kontrollieren kann. Obwohl ich momentan keine BE habe, muss ich jede Nacht raus :-/ Ich habe eigentlich schon vorher immer eine Kanne Tee getrunken am Abend und musste in der Nacht nie aufs Klo (vor den ganzen BEs). Habe nun die Trinkmenge abends schon reduziert aber nützt irgendwie nichts ??? Habe halt wirklich viel schneller einen heftigen Harndrang als vorher... habe auch so blasenberuhigende Tees probiert und pflanzliche Mittel, was auch nichts gebracht hat.

    @ Christina:

    benutzt du auch am Tag manchmal eine Windel oder eine Vorlage? Ich benutze da manchmal eine Vorlage, wenn ich weiss, dass ich längere Zeit nicht aufs Klo kann und bekomme sonst schon im voraus Panik...


    Hat sonst noch jemand Erfahrung mit Windeln in der Nacht? Oder sonst eine Idee?


    Gruss betti79

    @ betti79

    Hallo,

    Zitat

    Also der Windel gegenüber bin ich etwas skeptisch... Ich habe halt angst, dass ich mich da zu sehr daran gewöhnen könnte und es dann plötzlich nicht mehr kontrollieren kann.

    Geht mir ähnlich.


    ABER: Auch wenn ich mit Windel schlafe, wache ich bei Blasendruck ja immer auf. Wenn ich dann weiss, dass ich eine Windel trage, uriniere ich dann in meiner Schlafstellung, und wenn ich die Blase geleert habe, schlafe ich in der dann angenehm warmen Windel dann recht schnell wieder ein. Mir ist es bislang (und ich hoffe, das bleibt so) nicht passiert, dass die Windel morgens nass war, und ich mich nicht erinnern konnte, in der Nacht Wasser gelassen zu haben.


    Andererseits habe ich auch schon nach einigen gewindelten Nächten in Folge dann wieder ohne Windel geschlafen, und alles blieb trocken.


    Probier es einfach mal aus, es gibt ja auch (kostenlose) Probewindeln. Achte aber darauf, dass die verwendete Windel eine hohe Saugstärke hat, denn gerade bei auch wiederholtem Urinieren während der Nacht muss die Windel doch eine ganze Menge aufnehmen.

    Zitat

    @Christina: benutzt du auch am Tag manchmal eine Windel oder eine Vorlage? Ich benutze da manchmal eine Vorlage, wenn ich weiss, dass ich längere Zeit nicht aufs Klo kann und bekomme sonst schon im voraus Panik...

    Das geht mir ähnlich, zumal ich tagsüber idR auch viel trinke. Bevor ich auf die Idee mit den Windeln kam, habe ich vor Terminen oä, wo ich längere Zeit nicht aufs Klo kann, die Trinkmenge eingeschränkt, was aber auch nicht so gut ist. Inzwischen kann schon sein, dass ich (wenn ich Trinkmenge nicht eingeschränkt habe) bei solchen Gelegenheiten einfach zur Sicherheit eine Windel anziehe, die dann aber meist trocken bleibt, weil ich ausser Haus nur im Notfall einnässe, dh wenn ich ganz dringend muss.


    Liebe Grüsse


    Christina

    naja das mit der windel wär ja überhaupt nix für mich...


    ich denke das problem ist nur, dass man sich immer einredet, dass man nach dem Aufstehen nicht mehr einschlafen kann...


    ich versuch meistens nur mit meinem handy als kleine "taschenlampe", was mir gerade so den weg weist aber nicht zuviel licht macht runter auf die toilette zu gehen und dabei die augen nur so halb offen halt ;-)


    dann leg ich mich einfach wieder ins bett, ganz ruhig und dann schläft man auch wieder ein.


    bloß nicht verrücktmachen deswegen.


    und ich muss sagen, dass ich normalerweise zu der sorte der "schläfer" gehöre, die einschlafprobleme haben(also wenn ich mich abends ganz normal ins bett lege). aber nach dem gang zur toilette kann ich auch wieder einschlafen.


    es ist also nur ne kopfsache!


    aber wer für sich das mit den windeln als weg gefunden hat, der soll dabei bleiben. Jedem das Seine ;-) für mich wär es aber nichts...

    Durch den Urin in der Windel wird doch unterum alles gereizt oder nicht. Weil das sind ja auch Bakterien. Und ich kann mir nicht vorstellen das da alles so total trocken ist.


    Und wie machst du das am Tag das sieht man doch das man ne Windel trägt oder sind die so dünn????

    Zitat

    Durch den Urin in der Windel wird doch unterum alles gereizt oder nicht. Weil das sind ja auch Bakterien. Und ich kann mir nicht vorstellen das da alles so total trocken ist.

    Doch, die Windeln enthalten ja - je nach Stärke - eine mehr oder weniger grosse Menge Superabsorber, der die Flüssigkeit aufsaugt und in Gel umwandelt. Sobald also der Urin von der Windel aufgesaugt ist, ist die Windel auf der der Haut zugewandten Seite wieder ganz trocken. Probier es einfach mal aus, in den Apotheken gibt es ja kostenlose Proben.

    Zitat

    Und wie machst du das am Tag das sieht man doch das man ne Windel trägt oder sind die so dünn ?

    Am Tag trage ich nur eine Windel, wenn ich recht viel getrunken habe und weiss, dass ich längere Zeit keine Toilette zur Verfügung habe. Zum einen gibt es recht dünne Windeln, die dann aber weniger saugfähig sind, aber auch die dickeren Nachtwindeln (die zwei bis drei Blasenfüllungen aufnehmen können) lassen sich mit entsprechender Kleidung gut kaschieren.


    Liebe Grüsse


    Christina

    Trage auch ständig Windeln.

    *:)


    Hallo,


    Ich trage auch ständig Windeln auch bei Tag die Nachtwindeln.


    Mein Bekanntenkreis kennt mein Blasenproblem.Das ist auch sehr wichtig das man über das Prblem redet.Auch wenn es auffällt


    meine dicke Windel ist es für mich leichter mit diesen Problem zu


    leben.Also ich trage Tag und Nacht dicke Windeln und PVC-Höschen darüber.


    liebe Grüße


    Gerhard.

    Ich denke da ähnlich wie elidoolittle. Versucht es mal mit Beckenbodentraining, das hilft!


    Fühlt ihr euch nicht komisch mit einer Windel?


    Ich muß zwar immer noch 1x in der Nacht raus, aber das ist mir lieber, als eine Windel umzuschnallen.;-)