Open air-Festival trotz Be

    Hallo!


    Auch ich habe das Problem, dass sich bei mir ne BE eingeschlichen hat, die resistent gegen ABs ist und immer mal kommt und wieder geht. Der Preiselbeersaft schlägt imho ganz gut an, es geht mir gut wie schon seit über nem Monat nicht mehr, aber man merkt halt trotzdem noch, dass was da ist (leichtes Ziehen direkt nach dem Toilettengängen). Nun die Frage:


    Ich fahre nächste Woche auf nen Open air-Festival, dass schon vor meiner BE-Zeit gebucht wurde und rechne nicht damit, dass ich bis dahin keine Symptome mehr aufweise.


    Habt ihr Tips oder Ratschläge für eine Notfallapotheke, falls es wieder schlechter wird? irgendwelche Tricks, um die Symptome zu mildern?


    Ihr wärt mir echt ne riesen Hilfe, denn ich habe echt Angst, dass aus meinem tollen Sommerurlaub nen Horrortrip wird O_o

  • 4 Antworten

    @ Ninscorpin

    hmmm, hat dein Uro denn mal ein Antibiogramm gemacht, also nachgewiesen, welche ABs bei deinen Keimen noch anschlagen? Kann mir nicht vorstellen, dass der Erreger gegen alle Wirkstoffe (alle ABs) resisten geworden ist. Ich würde dir nämlich echt raten, eine Packung Notfall-AB mitzunehmen, sonst kann es echt unangenehm werden. Ausserdem würde ich Natron mitnehmen, wenn man so ne Messerspitze in Wasser oder Tee auflöst, dann brennt es nicht mehr so beim pinkeln, da Natron den Urin basisch macht. Das kann man auch machen, wenn du gar keine akute BE hast, aber trotzdem die Symptome. Oder auch, wenn man mal (soll ja vorkommen) Alkohol trinken möchte, und die Blase da gleich negativ drauf reagiert. Einfach zwischendurch ein Glas mit aufgelöstem Natron trinken.


    Hmm, ansonsten Bärentraubenblätterkapseln (zB Arctuvan, das ist höher dosiert als Cystinol), aber hast du ja wahrscheinlich schon probiert. Und die Wärmflasche kann auch mit ins Gepäck oder wenn das unpraktisch ist, warme Unterwäsche und sowas wie feuchtes Toilettenpapier (ohne Parfum), für etwas mehr Hygiene, die auf den festivaltoiletten ja schon mal zu kurz kommt.(:


    Und ne Thermoskanne mit Blasentee (entweder ne Mischung oder Goldrutentee, Schachtelhalm, Bärentraubenblättertee, Orthosiphontee)


    Ansonsten auf lange Sicht etwas für den Darm tun, Probiotisches zu dir nehmen, evtl über eine Darmsanierung nachdenken, bin auch grad am überlegen, ob ich das mache.


    und jetzt: viel Spass auf dem Festival!!!!


    Darcy

    Ein Antibiogramm hat sie noch nicht gemacht. Ich soll morgen wieder kommen, da legt sie ne Kultur an.


    Angefangen hat das bei mir im Mai. AB gekriegt, nach 3 Tagen (wohl zu früh) abgesetzt (weil mein HA meinte, ich solle es nur nehmen, solange es nötig ist -.-), 2 Wochen Ruhe gehabt, seitdem kommt es ständig wieder. Jetzt hab ich schon zweimal Antibiotika gekriegt, die nicht angeschlagen haben und bin langsam stinkesauer auf meinen HA. Das letzte Antibiotikum hat mir dann meine FA gegeben (Einmalantiobiotikum -.-).


    Nunja, werd wohl abwarten müssen, was die Kultur sagt und hoffen, dass ich keines dieser armen Opfer bin, dass jetzt auf ewig von diesem Scheiß geplagt wird. :-/


    Ich hatte nie BEs, das erste mal vor 3 Jahren, dann 3 Jahre nichts, dann im Frühjahr eine. Und dann wieder Mai und jetzt hab ich diesen Mist an der Backe *ärger*

    Ok, also in anbetracht der Tatsache, dass du noch nicht allzu viele ABs geschluckt hast, wird sich sicher noch was finden lassen, was gegen die Bakterien wirkt. Da solltest du den Uro ruhig mal nach einem Antibiogramm fragen. Das sollte kein allzu großer Aufwand sein. Ne Kultur ist ne gute Idee!


    Es ist allerdings auch nicht selten, dass 15-30 Tage nach einer AB-Gabe ein erneuter Infekt auftritt. Vielleicht war es schon das richtige AB, aber du hattest leider einfach Pech, dass es dein Immunsystem so geschwächt hat, dass es nun häufiger auftritt.


    Wart erst mal ab, was der Uro sagt!

    So... ich erfahr am Freitag, wie's mit der Kultur ausschaut. Hab jetzt erstmal Goldrutenextrakt gekriegt und werd das jetzt zusammen mit Preiselbeersaft nehmen. Ich kenne 2 Personen, denen jeweils eines davon geholfen hat, also erstmal Pflanzenzeugs konsumieren und auf Freitag warten... und hoffen, dass dann ne Lösung gefunden wird.


    Noch bin ich guter Hoffnung, dass ich's weg bekomme :-)