Schmerzen im Nieren(?)bereich nach BE

    Hallo zusammen *:)


    War letzte Woche Dienstag bei meinem Gyn weil ich eine BE vermutet habe. Hab dann auch ein Antibiotikum bekommen, Cotrimoxazol AL forte, das bei Blasenentzündung, Niereninfektion, etc. hilft. Habe pro Tag zwei Tabletten genommen, für 5 Tage waren sie drin in der Packung. Sollte mind. 3 Tage nehmen, hab bis auf die letzte Tablette auch alle geschluckt. Aber irgendwie hab ich nicht so das Gefühl, dass das schon weg ist...


    Ich habe ein Ziehen links unten und rechts unten eher am Rücken. Manchmal kommt es von "hinten" und manchmal von "vorn", das Ziehen. Ist so um den Nierenbereich herum. Außerdem komme ich mir mittlerweile da sehr verkrampft vor. Auch beim Toilettengang ist es ein Auf und Ab. Manchmal brennt es noch, manchmal nicht. Wenn ich genug trinke, ist gar nichts mehr.


    Ich weiß gar nix, ist das jetzt ausgeheilt oder kann das sein, dass da doch noch was steckt? Oder bin ich einfach bloß empfindlich? Hatte früher zieml. oft BEs. Kann aus sowas eine Reizblase entstehen?

  • 2 Antworten

    Geh noch mal zum Arzt und lass ihn überprüfen, ob noch Bakterien nachweisbar sind. Ich war auch einmal wegen Schmerzen im Nierenbereich beim Doc und es kam tatsächlich noch von der BE – nochmal Antibiotikum... :-q ^^


    Gute Besserung! @:)