Sport!!!

    ich hatte auch immer kalte Füße, Hände, kalten Po und es hat mich immer sehr schnell gefroren. Dabei hasse ich Kälte. Erst als ich mit Sport angefangen hab, war das vorbei. Am besten ist Ausdauersport, irgendwas was den Kreislauf in Schwung bringt: Aerobic, Step-Aerobic, Joggen, Nordic-Walking, Thai-Bo, usw. Muskelaufbau ist auch nicht schlecht, da Muskeln heizen (deshalb frieren Männer nicht so schnell, weil die mehr Muskelanteil haben, Frauen mehr Fettanteil) und die Muskeln sind nunmal die Heizung des Körpers.

    ich weiß nicht,

    warum machen sich so viele frauen von modediktaten abhängig; nicht alle männer sind string-süchtig oder haben etwas gegen strumpfhosen = im gegenteil - & wartet es ab, es wird sich umgehend wieder zum anderen extrem hin wandeln: dann gibt es wieder mehr wäschehautbedeckung an verschiedenen körperteilen mit verschiedenen bekleidungsschichten; wetten!

    ich habs auch!

    habe ständig eis kalt füsse und einen kalten po.


    Die füsse sind richtig unangenehm, im winter laufe ich zum teil mit drei paar socken rum. den po merke ich garnicht es sei den ich packe ihn an, aber genau das ist mit das schlimme bei be´s. kalte nieren, po und füsse!


    Wollte es früher nie wahr haben das es von den füssen hovh zieht aber es ist wircklich so. war jetzt schon bei mehreren ärzten und der letzte hat mich endlich mal richtig behandelt und hat mir nich nur ab verschrieben.


    Bei mir exestiert das problem das ich jedesmal zum arzt gehen muss und nicht einfach den urin ansäuern kann oder medikamente nehmen kann, ich habe oft be´s und habe aber auch dadurch das mir viele verschiedenen ab´s verschrieben worden sind eine reizblase. also die selben anzeichen aber zwei verschiedenen "krankheiten".


    Total ätzend!


    Weiß zum teil auch nicht mehr weiter!

    Ich habe ja schon einmal geschrieben, dass ein kalter Po und Füße eine BE nicht unbedingt auslösen. Sie schwächen das Immunsystem und begünstigen das, wobei das vielleicht Haarspaltereien sind. Kalte Füße (die nerven) und einen kalten Po (den ich selbst auch nicht bemerke) spielen bei mir keine Rolle. Die Tangas habe ich weggelassen, nicht weil dann der Hintern wärmer wird (auch bei Hotpants ist er kalt trotz des vielversprechenden Namens, haha), sondern weil dann die Bakterien am Popo nicht so schnell mit der Unterwäsche in Berührung kommen und dann nach vorn wandern können. Mittlerweile gefallen mir die Hotpants optisch auch besser, beim Tragekomfort habe ich keinen wesentlichen Unterschied festgestellt.

    Tipp, um kalte Füße und Hände warm zu bekommen

    Ingwer - das wärmt den Körper ordentlich durch!


    Ich schneide mir immer einige Scheibchen (dünn) von einer Ingwerwurzel ab, tu sie in eine Tasse und übergieße das mit heißem Wasser. Nach 5 bis 10 Minuten kann man die Scheiben rausnehmen und den Tee trinken. Nach Belieben noch Honig und / oder Zitrone dazu. Er sollte leicht scharf schmecken, dann ist er gut.


    Wenn man weiß, dass man ins Kalte muss, kann man sich ja vorher ne Tasse machen oder eben für unterwegs ne Kanne kochen!


    Wenn man ein heißes Fußbad machen möchte, kann man auch Rosmarin zugeben. Das soll auch die Durchblutung fördern.


    Ich habe mir angwöhnt täglich diesen Ingwer-Tee zu trinken. Der HP hat auch zu mir gemeint, dass das gut für den Stoffwechsel und für die Nieren sei!


    Viel Erfolg beim Testen!


    Ach ja, das mit den kalten Füßen und der Blase verhält sich so (parallel auch mit der Nase):


    Werden die Füße kalt, wird das Blut aus wärmeren Regionen "abgezogen", weil es eben an den Füßen benötigt wird. Das führt dazu, dass die Schleimhäute weniger durchblutet werden. Damit werden auch weniger immunkompetente Zellen, die sich im Blut befinden zu den Schleimhäuten transpoertiert und so haben es eingedrungene Krankheitserreger leicht, weil nur wenig Gegenwehr da ist - egal ob in den Harn- oder Atemwegen. Der Mechanismus ist gleich.

    mir gehts genauso. kalte füße, kalter po. immer. egal wieviele schichten u egal wie heiß mir sonst ist. hab auch schon meinen arzt gefragt und der meinte nur, dass das eben bei manchen so ist. aber ich tipp mal auf kreislauf, also werd mal ausdauersport probieren, danke für den tipp!!!

    Nierenwärmer und Co

    Ich hab' mir das auch angewöhnt. Strumpfhosen, Unterhemden, Baumwollunterwäsche... das ganze Programm. Wenn ich mir heute überlege, dass ich früher nie Unterhemden trug, auch im tiefsten Winter nicht, kann ich es mir kaum noch vorstellen.


    Der Nierenwärmer aus Schurwolle ist echt super. Und wenn man ihn über Hose und Unterhemd drüber zieht, kratzt es auch nicht so :-)


    Was bei mir (vor allem im Winter, aber auch so) total schlimm ist, sind kalte Füße durch zu wenig Bewegung. Ich sitze den ganzen Tag am Schreibtisch, spätestens nach einer Stunde Sitzen werden die Füße eiskalt und dann geht schon das Ziehen in der Blase los. Draußen ist es garnicht so schlimm, durch das Laufen kommt die Durchblutung in Schwung. Mittlerweile hab ich mir eine Wärmflasche unter den Schreibtisch gelegt. Geht natürlich nur, an Tagen / Arbeitsplätzen ohne Publikumsverkehr :-)


    Abends tut ein heißes Fußbad mit Senfmehl ganz gut.