Stressbedingte Reizblase in den Griff bekommen...

    Hallo,


    ich bin 21 Jahre alt, männlich und leide seit ein paar Monaten immer wieder mal an einer extrem starken Reizblase.


    Ich hatte mit 17 jahren bereits schonmal so etwas. Damals war es eine Prüfung in der Schule in der sie ausgelöst wurde. Ich bin während der prüfungs aufs klo musste aber sobald ich wieder zurück war schon wieder. Konnte aber nicht und habs dann auch bis zum ende durchgehalten. Daraufhin hatte ich für ca. 2 Wochen eine Reizblase und musste ständig aufs klo.


    Ich hab mir damals ein pflanzliches Medikament gegen Blasenentzündung bei der APotheke geben lassen und eine "Wasser-Kur" durchgeführt. Übers wochende jeden tag mindestens 4 Liter getrunken sodass ich alle 30min aufs klo musste.


    Nach 2 Wochen mit dem meidkament und dem ausspülen war dann alles weg. Vielleicht war es damals auch eine Blasenentzündung




    Jetzt wurde sie wieder durch ein unangenehmes Ereignis ausgelöst. Ich war unterwegs mit einem Bekannten und musster auf der Autobahn sehr dringend auf die Toilette. Es war anfangs normaler Harndrang und ich habs einfach zurückgehalten für eine Stunde. Dann als ich wollte kam aber an der Autobahn sehr lange kein Klo. Es wurde immer dringenger und dringender. Und dann war Stau. Es ging nichtmsher. Ich hab es weitere 10min dort augehalten und wir kamen keinen meter voran.

    Irgendwann war es so schlimm es ging nichtmsher. Ich bin ausgestiegen und hab neben die Autobahn gepinkelt.

    Dieses Ereignis war mir so unangenehm dass es die Reizblase ausgelöst hat.


    Den ganzen Tag war ich mit dem Bekannten unterwegs und hatte danach eigentlich durchgehend Harndrang...



    Ok die nächstne wochen dann dir normale Reizblase. Einmal pro Stunde musste ich aufs klo ob die blase voll war oder nicht.



    Nachts dagegen ist nie ein Problem ich schlaf durch.



    Das ganze lies dann etwas nach. Bis die Uni wieder begann. Ich musste präsentation halten. Wieder das problem vorher ständig aufs klo gemusst.


    Dann lies es wieder für ein paar WOchen nachn. Ich bin in den Urlaub geflogen sowohl bei hin und rückflug im flugzeug wieder die unerträgliche reizblase...



    Und nun gestern ging es wieder los. Präsentation in der Uni... Enormer harndrang und wenn man dann eig danach aufs klo kann muss ich garnichtmehr.



    Mir zeigt dass dass die reizblase also rein psychich ist und durch das unangenehme ereignis ausgelöst wurde.


    Ich bekomm es aber nicht in den griff ich kann mich nicht beruhigen...


    Was kann ich tun?


    Bald sind prüfungen und ich hab angst dass ich mich dann nicht konzentrieren kann...



    Wie gesagt abgesehen von vor 4 Jahren hatte ich nie probleme damit. Hab eigentlich eine recht starke blase und kann studennlang trotz harndrang ruhig sitzen.

  • 3 Antworten

    Keiner eine idee?


    Das thema lässt mich jetzt die letzen tage garnichmehr los, sodass es jetzt nicht nur in drucksituationen ist sondern eigentlich durchgehend...


    Durchgehend aber nur schwach.

    Fühlt sich irgendwie auch verdammt komisch an vorne an der Eichel. Kein schmerz aber der harndrang entsteht im penis...


    Und wird dann meist besser sobald echter harndrang einsetzt den ich dann in der blase spüre.

    Warst du beim Arzt? Nicht, dass du eine BE hast.


    Ich würde zur Sicherheit zum Arzt.


    Falls es wirklich nur stressbedingt ist, würde ich dir empfehlen, Entspannungstechniken zu erlernen (Achtsamkeitstraining, Yoga, Meditation, Qi-Gong etc), dies wenn möglich in einer Einzelsitzungen, damit wirklich auf deine persönliche Problematik eingegangen werden kann (Yogatherapie oder ähnlich)


    Allenfalls wie du auch bereits beschrieben hast mit pflanzlichen Mitteln nachhelfen (z.B. für Entspannung)

    war ich bisher nicht...


    Es ist bis jetzt auch nicht vollständig weg. auch in nicht drucksiutationen immer einen leichten Harndrang, liegt aber vermutlich daran weil ich die ganze zeit daran denke...


    Das einzige was hilft ist wenig trinken... Aber wenig ist bei mir nicht wenig.


    Ich trinke normalerweise halt ca. 2,5-3,5l am Tag.

    Wenn ich jetzt nur 1,5 bis 2l am Tag trinnke dann ist es weitaus besser.