Was tun, wer weiß Rat?

    vielleicht weiß jemand weiter?


    hatte am letzten wochenende gv und habe seit dem wieder eine be. will nicht unbedingt wieder ständig die antibiotika nehmen, scheue deshlab die ärzte und versuche lieber mich selbst zu "heilen" (ich leide siet 2 Jahren regelmäßig nach dem gv an be). Nehme Aqualibra und trinke viel Wasser und Tee. habe mir gestern auch diese ph streifen gekauft und hatte gestern abend einen ph wert von 5,9 und heute morgen von 7,9. Ist das okay so? Muss ich das über einen weiteren Zeitraum beobachten? Was sollte ich nicht essen?Bin ich eher alkalisch oder basisch? Vermutlich muss ich mir eine Kurve errechnen und dann den Mittelwert nehmen?


    Leider werden meine Beschwerden so gar nicht besser. Vor allem am Morgen und Vormittag sind die Beschwerden (ständiger Toilettedrang, brennen) besonders stark. Ich nehme an, solange, bis die Tabletten wieder etwas greifen und wirken. Seit gestern habe ich noch eine Halsentzündung und eine stark belegte weiße Zunge, außerdem ein bisschen Ausfluss. Jetzt habe ich Angst davor das die Entzündung vielleicht doch wieder nur mit Antibiotika zu behandeln ist oder muss man "nur" durchhalten und dann kann man das auch gut so schaffen?


    Eigentlich habe ich ja ab morgen bis Dienstag Urlaub und wollte so gerne an den See. Das kann ich dann wohl vergessen. Ich habe auch schon daran gedacht einen Heilpraktiker zu besuchen. Wenn ich jetzt zum Urologen gehe, findet der wahrscheinlich sowiso nix mehr im Urin nach dem vielen Wasser-Trinken, oder ist das egal?


    Weiß irgendwer weiter

  • 9 Antworten

    hallo

    also ich habe vor kurzem auch noch aqualibra genommen


    ich empfehle dir zusätzlich den entwässerungstee und blasen nieren tee aus der dm zu trinken denn im entwässerungstee ist der eine wirkstoff (othisiphonblätter oder so) wie in den aqualibra drin...


    du beschreibst ja auch dass du eine halsentzündung hast, daher bist du generell etwas angeschlagen und daher auch anfällig für be beschwerden....also versuche es weiterhin mit viel trinken, warmhalten und vorallem empfehle ich dir hole dir die combur teststreifen aus der apotheke....da kannst du sehen ob du eine entzündung hast anhand des nitrit wertes oder auch ob leukozyten enthalten sind...das ist der wichtige wert der dir sagt ob eine entzündung vorliegt...so kannst kontrolliert versuchen die be alleine wegzubekommen, vorallem aber weisst du ja gar nicht ob es eine be mit leukos und bakterien ist....deswegen die teststreifen...mir tut nach dem gv auch manchmal einfach die blase weh wegen der "mechanischen reizung"...


    und mit den teststreifen kannst du dann sehen ob es sich verbessert oder nicht und wenn nicht musst du eben doch zum arzt...


    hatte die letzte woche auch leukos im urin und habe das alleine mit aqualibra und tee und und und wegbekommen


    mein uro gibt mir nämlich super ungern anribiotika da die ja das immunsystem zu sehr belasten.. (habe da einen der séltenen sorte :-))) )


    also wenn du noch fragen hast oder ich dir helfen kann meld dich ruhig...


    versuche es auch mal mit einer cranberry kur...


    gute besserung


    verensche

    Alternative Wege aus der BE

    Hallo Maja,


    ich kann Deinen Kummer gut verstehen. Ich hatte über 10 Jahre BEs und war es auch eines Tages leid, ständig Antibiotika zu schlucken.


    Ich habe gute Erfahrungen mit Angocin gemacht. Das ist ein rein pflanzliches Antibiotikum, ohne die bekannten Nebenwirkungen. Gleichzeitig sind Rowatinex-Tropfen gut, auch rein pflanzlich, die ein Aufsteigen des Infektes in die Nieren verhindern. Beides gibt es in der Apotheke.


    Gute Erfahrungen habe ich auch mit Bärentraubenblättern gemacht, z.B. Arctuvan oder Cystinol.


    Der optimale ph-Wert des Urin liegt zwischen 6,2 und 6,8, darunter ist zu sauer, darüber zu alkalisch. Alkalisieren kannst du mit Natron, Basenpulver oder Kaliumsalzen. Säuern z.B. mit Cranberry-Muttersaft aus der Apotheke oder dem Reformhaus. Hilft auch bei akuten Infekten zur Desinfektion der Harnwege.


    Viel trinken ist sehr wichtig, vor allem Wasser und Tee. Ich habe gute Erfahrungen mit Heumann Blasentee - schmeckt scheußlich - hilft aber.


    Bei BE nach GV hilft z.B. Staphysagria, ist homöopathisch, wenn die Einnahme direkt nach dem GV erfolgt. Zusätzlich immer vorher viel trinken und direkt danach urinieren, aber das weißt Du ja wahrscheinlich. Empfehlenswert ist auch, wenn man nach dem GV desinfizierende Mittel zu sich nimmt, z.B. Preiselbeer-Saft, da die Infektionsgefahr dann besonders groß ist.


    Wenn Du nach dem GV besonders starke Probleme hast, solltest du vielleicht mal mit Deinem Partner gemeinsam zum Urologen gehen. Möglicherweise ist auch bei Deinem Partner ein subakuter Infektionsherd, den er selbst gar nicht spüren muß. Das ist aber sehr selten der Fall. In der Regel erfolgt die Infektion durch eColi Bakterien, die z.B. beim GV in die Blase massiert werden und dort dann Unheil anrichten. Bei gehäuften EColi-Bakterien hilft manchmal auch eine orale Darmimpfung mit Uro-Vaxom. Das ist ein probiotisches Mittel, welches immunisierend und auch insgesamt zum Erhalt einer gesunden Darmflora beiträgt. Das mußt Du dir allerdings von einem Arzt verschreiben lassen.


    Die Ernährung spielt eine große Rolle bei der Stärkung des Immunsystems und der körpereigenen Abwehrkraft, da das Immunsystem direkt aus dem Darm heraus gesteuert wird. Chemische Antibiotika zerstören die Darmflora und das führt zu immer neuen Infekten.


    Ich konnte mich erst wirklich aus dem BE-Teufelskreis befreien, als ich eine Darmsanierung durchgeführt und meine Ernährung komplett umgestellt habe.


    Seit über einem Jahr bin ich nun BE-frei!


    Viele meiner Tipps und Alternativen findest du auch hier:


    http://www.chronische-blasenentzuendung.de/forum/


    Wenn Du Fragen hast, melde Dich!


    Gruß Tweetyole

    Nachtrag

    Hallo Maja,


    noch ein Nachtrag:


    Mit dem Angocin bekommst du vielleicht auch deine Halsentzündung weg, weil es insgesamt gegen Infekte hilft. Mein Mann hat damit auch mal eine schwere Bronchitis bekämpft.


    Die von Verensche angesprochenen Teststäbchen würde ich Dir auch empfehlen, am besten Combur 5 oder Combur 9, damit kannst du Leukozyten, Blut, Protein une Nitrit im Urin ermitteln. Leukozyten deuten auf eine Entzündung hin und Protein kann bedeuten, dass auch die Nieren betroffen sind. Protein kann jedoch auch in allgemeinen Stress-Situationen auftreten und muß nicht unbedingt auf eine schwere Erkrankung hindeuten. Man sollte das nur im Auge behalten. Nitrit ist ein Stoffwechselprodukt der Bakterien. Wenn Nitrit zu sehen ist, dann liegt wirklich ein schwerer Infekt vor. Die Stäbchen geben Dir Sicherheit und Du kannst auch bei einer Selbstbehandlung den Krankheitsverlauf besser kontrollieren und dann immer noch zum Arzt gehen, wenn es nicht besser wird.


    Ein Heilpraktiker ist auch eine gute Idee. Mir hat das auch geholfen, auch wenn Du keine Wunder erwarten kannst. Du bekommst auf jeden Fall Ideen und Anregungen. Du mußt verschiedenes selbst testen und für Dich den besten Weg finden.


    Ich drücke Dir die Daumen und wünsche Dir gute Besserung!


    Gruß Tweetyole

    Hallo ihr Beiden,


    vielen lieben Dank für die Ratschläge und Tipps!!


    Ich bin wieder zurück nach meinen freien Tagen und komme deshalb erst jetzt zum Antworten. Leider habe ich die be nicht in den Griff bekommen und musste doch wieder Antibiotika schlucken (und begleitend Vagiflor gegen Pilze :-).


    Jetzt bin ich gerade dabei Perenterol zu nehmen - um die Darmflora wieder auf Vordermann zu bringen (ganz im Sinne der Darmsanierung). Hast Du die auch genommen, Tweetyole?


    Dann werde ich gleich nachher mal wieder Geld für die Gesundheit ausgeben und meine "Lieblingstankstelle" die Apotheke aufsuchen um mir die Teststäbchen zu besorgen von denen ihr gesprochen habt. Deinen Urologen jhätte ich auch sehr gerne - Verensche. Du wohnst nicht zufällig im Raum Frankfurt???


    Viele Grüße, Maja

    oh doch

    hallo :-))


    ich habe deinen beitrag gerade eben erst gelesen und doch ich komme aus dem raum frankfurt :-)))))


    wenn du interesse hast wo mein urolge ist kann ich dir per pn mal genaueres sagen


    also ich spreche nur für mich und ich bin echt zufrieden, aber mein doc ist jetzt erst mal im urlaub bis 15. august (genau da fahr ich dann weg)


    tut mir leid dass du wieder ab nehmen musst ich habe es schon n paar mal erwähnt dassm ich gegen meine ständigen be´s und gegen das geschwächte immunsystem und pilze eine immunisierung mit gynatren gemacht habe


    hatte gottseidank seit letztem nov keine entzündung mehr...


    bin dem teufelskreis be---->ab--->schwaches immunsystem--->be--->erneut ab---->usw entronnen damit


    das hat bei mir aber der gyn gemacht :-)))


    also wiegesagt meld dich einfach wenn du wissen magst wo der doc ist usw


    ach ja vielleicht tut dir auch ein sitzbad gut :-))) versuche es einfach mal ist echt erleichternd bei be


    am besten mit kamille und salbei ist entzündungshemmend


    und wie oben gesagt viel trinken am besten auch kamillentee /wirkt auch sehr gut :-))) und blasen und nierentee


    hoffe ich konnte helfen


    hier noch ein beliebter link falls du kein sitzbad hast


    http://www.dr-toennies.de/Prax…r/Sitzbad/Das_Sitzbad.doc


    hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen


    verena

    hallo nochmal

    hi verena,


    das ist ja ein zufall - oder auch nicht :-) die welt ist manchmal so klein... ja, dann hätte ich natürlich sehr gerne einen Tip von Dir und würde gerne mal zu deinem Urologen gehen.


    was ist eine pn? oder meintest du pm vielleicht für privat mail? bin noch nicht so geübt im online schreiben hier und so.


    Vielleicht wollen wir uns mal treffen bzw. telefonieren?


    viele grüße maja

    hello again

    hallo verena,


    ich habe versucht Dir privat zu antworten auf deine mail - funktioniert nicht!


    Vielleicht bin ich aber auch zu dusselig....


    vielleicht liest du ja nach deinem urlaub die zeilen hier?


    danke für deinen tipp und doc adresse. bis jetzt gehts mir super - hatte aber auch seit 4 wochen keinen gv....


    viele grüße

    Es handelt sich hierbei um eine Fehlbesiedlung mit Hefepilzen (weiße Zunge) und warscheinlich auch einer zusätzlichen Infektion. Das kenn ich nur zu gut.


    1. Kadefungin Kombi 3 Tage


    2. Nystatin-Kur zum Einnehmen als Tablette (es gibt keine Resistenzen, daher gern über einen längeren Zeitraum) und als Vaginalzäpfchen


    3. Danach Wiederaufbau der Flora mit Vagisan Bakterien und Milchsäure parallel. Beides 10 Tage. Weitere Infos auf der Vaginsan-Seite, z.B. nach GV und Mens vorbeugend Milchsäure.


    Und SEHR wichtig: jeden Tag frisches Obst. Seit dem wir einen Mixer haben klappt es endlich :)