An alle ES-Betroffenen, ich dachte, ich kenne schon alles

    super...meine ES bekomm ich immer mehr in den griff ...wirklich sogar ohne angst...nehme sie hin und es klappt auch das nicht daran denken.....WENN DANN NICHT IMMER WAS NEUES PASSIEREN WÜRDE WAS ICH DANN WIEDER IN FRAGE STELLE......*heul*....ich saß heute bei der arbeit.(arbeite im sitzen da ich nageldesignerin bin) und plötzlich bekam ich ein total komisches gefühl im brustkorb....herzgegend....kanns aber nicht orten woher genau...es fühlt sich an als würde etwas im bereich des herzens platzen....plötzlich ein warmes undangenehmes gefühl das sich steigert als würde eben etwas platzen und auslaufen ....das dann wieder langsam wieder weggeht....ich kanns nicht besser beschreiben...es ist kein schmerz aber ein furchtbares gefühl....wie ein kleines PLATSCH...warmes ansteigendes unangenehmes gefühl im herzbereicht....WAS IST DAS SCHON WIEDER:::immer was neues das macht einen fertig....KENNT DAS JEMAND VON EUCH ??? ??? :°( :°( :°( :°( :°(

  • 23 Antworten

    Ich würde wetten, dass das nicht das Herz ist, sondern der Solarplexus, ein Nervengeflecht, das sich dort in der Nähe befindet, und das gerne die Ursache von Panikattacken ist, aber auch eine Folge von Panikattacken sein kann. Im Autogenen Training, kann man diese Hitzewallungen/Hitzeströme sogar selbst auslösen.


    Also, Panik runter... ;-)


    Schönen Gruss


    Cha-Tu

    hallo lieber cha-tu


    vielen dank für deine antwort....weisst du ,ich dachte mir schon,dass das nicht das herz ist....aber bei diesem gefühl hatte ich keine angst....es war eben nur furchtbar unangenehm...aber ja wenn ich mich hineingesteigert hätte dann wäre sicher panik gekommen....ich arbeite wirklich hart an mir .... :)z

    monika65


    naja..was eine hitzewallung ist weiss ich schon.....aber dieses gefühl hat sich eben wie ein platzen und dann diese unangenehme wärme...aber eben nur im brustkorb bereich....UNANGENEHM....und das es keine ES war weiss ich auch....aber ich dachte vielleicht in folge einer ES.....hm ???

    Liebes Stolpersteinchen,


    das glaube ich Dir, dass Du hart arbeitest, man merkt das Deinen Beiträgen auch an :)=


    Übrigens, schau Dir mal eine Abbildung des Solarplexus an /Google). Wenn dort Hitze strömt, dann "füllt" sich der Bauchraum quasi so, als würde heisse oder warme Flüssigkeit in den Bauchraum fliessen. Schau Dir mal dieses Bild hier an:


    http://www.ssvbb.de/images/kopointscols1.jpg


    Bei "f" liegt der Solarplexus, das ist allerdings nur die Stelle des Knotens, die gesamten Nervenfasern zusammen sind sicherlich handgross...


    Lieben Gruss


    Cha-Tu

    lieber cha-tu....ja werd mal googlen...aber das dumme gefühl hab ich ja nicht im bauchraum sondern im brustraum.....kann es das trotzdem sein ??? ?? wie ein platzen dann eben dieses warm-heisse steigernde gefühl das nach wenigen sekunden wieder weggeht...aber wie gesagt spielt sich in der nähe des herzens ab und nicht im bauch..... ":/

    Ic kenn das auch(hab auch Panikatacken)ob das jetzt damit zusammenhängt, hmmm..


    Ich hatte dieses warme Gefühl auch in der Zeit, wo ich Probleme mit dem Rücken hatte, da war es manchmal als würde was aufgehen, und das warme verteielt sich dann, und dann wurde es ein Brennen...is jetzt aber nicht mehr..is von allein wieder weg gegangen.Ich hab schon Angst zum Arzt zu gehen, weil eh immer alles gleich abgetan wird, wenn ich meine Panikerkrankung erwähne....

    Gg85


    ja genau.so fühlt es sich an ....kann es sein dass wir paniker immer mit den selben sachen zu kämpfen haben....herzneurotiker sind auch meistens panikpatienten....wenn nicht immer was neues an symptomen auftauchen würde...wäre ich schon längst aus dieser dummen angst draussen.......aber ich merke von tag zu tag , dass ich meinem ziel etwas näher bin....schau jetzt schon ob ich bald einen therapieplatz bzgl. verhalten bekomme...dann geht ´s sicher auch wieder ein stück bergauf.....und ja das mit dem abtun der ärzte kenn ich auch ....als ich meinem internisten meine Extrasystolen erklären wollte hab ich gemerkt, dass er mir gar nicht zuhört.....hab ihn sogar gefragt ob ich eventuell doch wieder cipralex (med gegen angst)nehmen soll......ja ja sagt er ...wenn es ihnen gut getan hat....unglaublich solche antworten...bin jetzt 2 jahre med.frei......hab zwar für den notfall xanor 0,5 mg aber wenn ich auf eine ganze im jahr komme ist es viel....weil ich immer schau allein aus meiner angst zu kommen und das gelingt fast immer :)z

    Ja ich glaube auch, dass es wirklich verschiedene Krankheiten gibt, die man bekommt als Paniker, warum weiss ich auch nicht..Ich habe auch oft zur Zeit wieder Es, vorallem wenn ich mich bücke..immer ganz plötzlich, ich weiss, dass diese normal sind, aber da ich ja eh paniker bin, macht mich das dann immer gleich völlig verrückt, weil ich dann wieder auf jedes ziepen und Zwacken in meinem Körper höre...ich bin auch voll der Hypochonder,eben weil ich immer was hab(reale Sachen, also keine Einbildungen) und dann denken ich immer, ich hab was ernstes...tja, voll der blöde Kreislauf..


    Ich hatte auch mal Antidepris genommen, hat mich aber überhaupt nicht weiter gebracht...ich schaff meinen Altag auch ohne Medis, hab aber auch was für Notfälle oder wenn ich zum Arzt muss, oder hlt was machen muss, wo ich weiss, das is ne Situation wo ich PA"s bekomme :)_

    Gg65


    ja versteh ich ganz gut...dabei würde man ja vom leben nichts grossartiges erwarten..einfach ein normales leben ...aber wenn ich mal einen tag habe ,wo ich mich so halbwegs wohl fühle bin ich schon glücklich....und andere gehen ohne angst durchs leben,fahren in den urlaub wo ich mir denke ...wow die sind mutig....ich würde auch gern mal über urlaub im ausland reden,als wäre es das normalste der welt...naja die einen müssen kämpfen und die anderen eben nicht..... :-(

    jap, da triffste voll ins Schwarze!Ein Leben mit PA"s heisst immer kämpfen, jeden Tag, denn sonst werden die immer schlimmer, schrenken dich immer mehr ein..Ein normales Leben, das wäre toll, einen Tag ohne Ängste und Bedenken...einfach so die Wohnung verlassen, irgendwo hinfahren, ohne gross drüber nachzudenken , Toll :-D


    Ich hab mal in einem Beitrag gesehen, da gibt es eine Art "Platte" die implantieren sie ins/ ans Gehirn, die soll Panikatacken blockieren....


    Hab schon 3 Therapien gemacht, nix hat geholfen, die Angst ist einfach so übermächtig :-/

    Aus dem Brustraum aufsteigende warmes unangenehmes Gefühl ist für mich DIE Definition von Hitzewallung. Hattest du schon Hitzewallungen, waren die dann anders? Vielleicht melden sich bei dir die Wechseljahre.

    Zitat

    Hab schon 3 Therapien gemacht, nix hat geholfen, die Angst ist einfach so übermächtig

    Hast Du eine spezielle ANGST-Therapie gemacht (spezielle Verhaltenstherapie)? Zum Beispiel bei einem Therapeuten der Christoph-Dornier-Stiftung? Um nur ein Beispiel von hochqualifizierten Therapeuten mit dem FACHGEBIET ANGST zu nennen... Eine chronifizierte oder generalisierte Angst bedarf ausserordentlich erfahrener Therapeuten...


    Gruss


    Cha-Tu

    monika65


    ich muss dir wieder widersprechen....ich weiss genau was eine hitzewallung ist...dieses gefühl ist aber in der nähe des herzens als würde dort etwas platzen und dann ein hitzestrom der sich steigert und dann wieder abklingt.....das ganze dauert ungefähr 3-5 sekunden......ES IST KEINE NORMALE HITZEWALLUNG..... :|N

    Ok, ich wollte dir ja auch nichts einreden, nur klären, ob es sein könnte.


    Hast du das jetzt öfter? Gerade wenn man zu Panik neigt, ist es vielleicht sinnvoll, zum Arzt zu gehen, meistens ist das ja dann doch beruhigend.

    monika65


    weiss ich ja dass du mir nur helfen willst :)_ ..hm wenn ich darüber nachdenke,hatte ich das schon mal , aber nicht so intensiv....und das ist auch schon eine weile her....danach hab ich ja auch keine beschwerden..aber ich merke dass dieses gefühl und eine panik dicht beieinander liegen.....kann mir denken,dass da cha-tu recht hat mit dem solarplexus.....ausserdem möchte ich nicht wegen jeden ding zum arzt rennen....schürrt nur meine angst und die will ich ja loswerden.... :)z und im hinnehmen bin ich jetzt schon ganz gut geworden....aber danke @:)

    @ Cha-tu

    Ja die eine war ne spezielle Angsttherapeutin, die wollte mit mir Konfrontationtherapie machen....ging mir alles viel zu schnell...sie dachte, bei mir ist die Angst noch nicht so schlimm, und für mich "gefährliche" Situationen wären für mich weniger schlimm, wenn sie dabei ist und mir sagt, mir passiert nix...dem ist aber nicht so, im Gegenteil für mich machts die Sache nur noch viel schlimmer, wenn jemand bei mir ist, und mich dann auch noch direkt drauf anspricht...ich bin da nie wieder hingegangen....hab ja auch immer nur eine eingeschränkte Ärztewahl, da ich nicht soweit von meiner Wohnung weg kann(vllt max. 3 Km ? )


    Und nein, ne Hitzewalung ist das nicht, die hab ich oft, wenn ich hromonelle Veränderung habe(Zyklusbedingt), ich weiss wie die sich anfühlen, die sinds sicher nicht.

    Gg85,


    bei Konfrontationstherapien wäre ich auch sehr sehr vorsichtig. Das kann ganz übel nach hinten losgehen. Vielleicht wäre dann doch eher eine tiefenpsychologisch fundierte Therapie besser für Dich?! Hast Du das schon versucht? Ich weiss von Therapeuten, die in Absprache mit der Krankenkasse auch Hausbesuche machen, so lange, bis der Patient oder die Patientin in der Lage ist, weitere Wege zu schaffen.


    Lieben Gruss


    Cha-Tu