Angst vor Problemen mit der Halsschlagader

    Hallo zusammen,


    am 31.12.2020 hatte ich gegen Nachmittag/Abend Migräne bekommen und habe Neujahr somit im Bett verbracht.


    Ab dem 01.01. hatte ich dann eine Beobachtung bei mir machen können, die entweder neu ist oder mir vorher nicht aufgefallen war. Ich kann seit diesem Tag den Schlag meiner Halsschlagader auf der rechten Seite sehr stark spüren. Dass man diesen immer spüren kann ist mir durchaus bewusst. Was hier nun allerdings anders ist, dass der Schlag nicht direkt am Hals sondern unterhalb, eher am Schlüsselbein auf der rechten Seite sehr stark zu spüren ist.


    Hinzu kommen auch noch Schmerzen in diesem Bereich. Etwas diffus, mal genau an der Stelle, mal weiter oben oder weiter rechts. Die Schmerzen sind nicht sehr stark, aber störend, Genau so das pulsieren in diesem Bereich. Das pulsieren ist insbesondere dann zu spüren, wenn ich liege.


    Ich war beim Hausarzt und habe ihm von dem Kopfschmerzen erzählt und auch von den Schmerzen im Halsbereich. Er hat meinen Nacken abgeklopft und es entsprechend auf Verspannungen geschoben. Die Beschwerden halten nun schon seit zwei Wochen an und es verändert ich nicht. Kopfschmerzen habe ich immer wieder, eher vom Nacken her kommend und die Schmerzen am Hals sind nicht dauerhaft.


    Gestern habe ich ein paar Dehnübungen für den Nacken und Halsbereich gemacht wodurch sich die Schmerzen an der Schlagader verschlechtert haben.


    Ich weiß nicht weiter und möchte nicht schon wieder zum Hausarzt rennen und ihn auf ein solches Problem direkt ansprechen.. kann das in der Tat von Verspannungen kommen?


    Danke für eure Antworten.

  • 5 Antworten

    Wissende wollen mich bitte korrigieren, aber soweit ich weiß, haben die Blutgefäße selbst keine Schmerzrezeptoren, sondern das umgebende Gewebe, wie etwa Muskeln.

    Mein Kardiologe macht regelmäßig Ultraschalluntersuchungen der Halsgefäße, wobei er den Durchmesser (also den Verschlussgrad) und die Blut-Durchflussmenge bestimmt. Vielleicht kann Dir Dein Hausarzt eine Überweisung ausstellen.

    Hallo,


    da ich raucher bin, wird das bestimmt nicht schaden die Halsschlagader mal untersuchen zu lassen, da ich familiär bedingt auch vorgeschädigt bin.


    Ich habe mal so einen kleinen Onlinetest gemacht auf einer Seite auf dr. gumpert.. da kann man ein paar Fragen beantworten und als Ergebnis kam "Dissektion" heraus... ist das möglich? Oder hätte ich da schon längst auch andere Probleme?

    artanaar schrieb:

    da ich raucher bin, wird das bestimmt nicht schaden die Halsschlagader mal untersuchen zu lassen, da ich familiär bedingt auch vorgeschädigt bin.

    Same here. Bei mir sind es - naheliegend - die Herzkranzgefäße und der Zucker. Ich denke einfach, dass dies alle Blutgefäße gleichermaßen betrifft, weswegen mein Kardiologe eben nicht nur das Herz, sondern auch den Hals anschaut.

    ich denke eher, dass es Verspannungen sind. In meinem alten Beruf als Köchin kann ich ein Lied von singen. Verspannungen beziehen sich nicht nur auf dem Nacken, sie können auch im gesamten Halsbereich sein.