Hallo Cha-Tu,


    hab eine Frage da Du Dich offenbar auch ein bisschen mit Buddhismus auskennst.


    Wenn einem jemand was antut dann soll man sich nicht rächen. Wieso eigentlich nicht??? Ich hoffe dass jetzt nicht der Eindruck entsteht, ich wäre rachsüchtig, ich würde nur gern den Hintergrund verstehen, soferne es einen gibt.


    Liebe Grüsse und schönen Tag:)*


    Patricia

    Hallo, Patricia,


    im Buddhismus gilt das Prinzip, dass alles Leiden wiederum Leiden verursacht. Und dieses Leiden geht vom Denken aus. Rachegedanken schaffen also immer Leiden, das wiederum Leiden schafft usw.


    Aber über religiöse Dinge möchte ich hier eigentlich nicht reden, sonst bin ich dauer-anwesend in diesem Forum. Ich bin sowieso schon sehr oft hier... ;-)


    Lieben Gruss


    Cha-Tu

    Hallo Cha-Tu,


    Hallo Monika,

    Zitat

    Aber über religiöse Dinge möchte ich hier eigentlich nicht reden, sonst bin ich dauer-anwesend in diesem Forum. Ich bin sowieso schon sehr oft hier... ;-)

    ;-D Das stimmt.


    Und das Thema Religion würde erst recht Diskussionen anregen.


    Aber danke@:) für die Erläuterung.


    Liebe Grüsse und schönen Tag


    Patricia

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo ihr,


    die Löschung der "riskanten" Kommentare von mir hat offenbar schon funktioniert.:-) Vielen Dank an Doc Schueller@:)


    Sorry wegen der Vorsichtsmaßnahmen, aber dass nicht noch mehr Schwierigkeiten hinzu kommen erschien es mir so besser.


    D.h., darüber schreibe ich nicht, zumindest momentan, damit sich auch die Gegenparteien falls sie doch hier zufällig mitlesen sollten nicht auf meine (Vogehens)Strategien vorbereiten können.


    Vom Patienten weiß ich leider nichts. Seine Lebenspartnerin hat mich heute mittags angerufen dass sie zurück vom Urlaub ist und ihn heute besuchen geht:-). Ich dachte mir nur insgeheim, sowas nennt man "timing", die eine (Ex) fällt aus aufgrund "ehschonwissen;-)" und die Lebenspartnerin springt ein;-D. Mal sehen ob sie mich noch anruft und was mitteilt wie´s unserem Patienten geht.


    Danke @:)nochmals an Euch für Eure Tips und Hinweise.


    Meld mich wieder wenn ich was Neues weiß:)*:)*


    Liebe Grüsse und schönen Abend


    Patricia

    Hallo ihr,


    hab hier einen interessante Artikel gefunden, falls jemand interessiert ist???:


    http://www.vol.at/news/TP:meinegemeinde:Hoechst/artikel/lebe-das-leben-das-du-dir--zutiefst-wuenschst/cn/news-20080623-10330784


    Vorhin hat mich seine Lebensgefährtin angerufen und mir erzählt wie´s unserem Patienten heute ging:


    Besser als vor rd. 9 Tagen, ist jetzt noch mehr bei Bewusstsein. Hat das gelähmte Bein angewinkelt, mit dem Zeigefinger hinauf auf den Kasten gedeutet wo seine Kosmetiktasche drinnen war und dort sollte sie den Rasierer rausnehmen und ihn rasieren und mit Duft einschmieren;-D. Auf Fragen ob er schon stehen oder schreiben kann deutet er mit der Hand ganz klar "nein". Also die Funktionen und Reatkionen sind insgesamt viel deutlicher geworden. Sein Atem ist ruhiger, d. h., die Schleimbildung hört man nicht mehr so wie früher:-)


    Alles Liebe und Gute Nacht:)*


    Patricia

    Hallo ihr,


    neues von meinem Patienten weiß ich leider nichts, aber möchte euch um eure Meinung fragen:


    Die Ex hat mir erzählt dass sie dabei war als die Therapeutin unseren Freund zum stehen gebracht hat, auf der gesunden Seite musste er sich mit der Hand anhalten und auf der rechten (gelähmten) Seite hat er sich an sie gelehnt und abgestützt und mit dem gesunden Bein 2 kleine Schritte gemacht.


    Meine Frage:


    Ist es schon ein kleiner Fortschritt wenn er steht, auch wenn er auf der gelähmten Seite völlig gestützt werden muss


    Die Sorge der Ex ist, dass wenn sie nicht dabei ist und ihn motiviert zu stehen dass er das wieder verlernt? Oder aber nichts weitergeht


    Habt ihr vielleicht Erfahrung bzw. so einen Zustand gesehen?


    Bis bald:)*


    Liebe Grüsse und Gute Nacht


    Patricia

    Hallo, Patricia,


    wenn er vorher nicht stehen konnte, dann ist das natürlich ein Fortschritt. Aber letztendlich kann das nur die Physiotherapeutin und/oder der Arzt entscheiden. Solche Therapiestunden werden in der Regel kurz dokumentiert, und anhand der Dokumentation könnte man dann Näheres dazu sagen.


    Lieben Gruss


    Cha-Tu

    Hallo Cha-Tu,


    Danke@:)


    Hab bereits seine Lebenspartnerin gebeten wenn sie zufällig bei der Therapie dabei ist nachzufragen.


    Aber was unerfreuliches, heute habe ich das Buch von einem SA-Betroffenen, der selbst einen SA hatte geholt und bereits einiges gelesen und ihn hatte es auch sehr schwer erwischt. Aber er konnte sofort reden und essen, trotz schwereren Schluckens. Mit anderen unterhalten, etc.


    D.h., meinen Freund muss es katastrophal erwischt haben. :°( Das wird mir jetzt durch direkte Vergleiche bewußter.


    Und schwer frustriert bin ich, dass wir, seine Ex und ich, die oft hingehen würden Besuchsverbote haben:°(


    Bis bald:)*:)*


    Liebe Grüsse


    Patricia

    Zitat

    D.h., meinen Freund muss es katastrophal erwischt haben. :°( Das wird mir jetzt durch direkte Vergleiche bewußter.

    Das fürchte leider auch. Aber andererseits, wenn er schon wieder etwas stehen kann, deutlich reagiert, dann ist es noch nicht der worst case, da kann sich noch manches bessern.

    Hallo Monika,

    Zitat

    ....Aber andererseits, wenn er schon wieder etwas stehen kann, deutlich reagiert, dann ist es noch nicht der worst case, da kann sich noch manches bessern.

    Hoffentlich! Gut zu wissen, das man für ein wenig Verbesserung noch hoffen kann. Danke für die Info@:)


    Denn so wäre es entsetzlich:°( Wenn er zumindest essen und trinken und etwas sprechen könnte um zu sagen was er will, wäre es schon menschlicher und sicher erträglicher bzw. etwas leichter für ihn.

    Zitat

    Achso, das mit dem Reden hängt nicht so sehr von der Schwere des SA allein ab, sondern von der Gehirnseite.

    Monika, ich verstehe das jetzt nicht ganz wie es gemeint ist|-o Was heißt genau, dass das Reden von der Gehirnseite abhängt


    Kurzes update von meinem Freund von heute:


    Hab heute meine Freundin dazu bewegen können ihn wieder besuchen zu gehn. War nicht so einfach, da sie meinte letztes mal war er aggressiv und wolle nicht dass sie besuchen geht. Und Gott sei Dank hat sie dann doch zugestimmt es zu versuchen, denn was solle passieren???


    Heute hat er sie gut empfangen. Ihrer Meinung nach ging es ihm viel besser als vor 2 Wochen und ihrer Einschätzung nach müßte er in 1 Woche nach Hause entlassen werden:-/. Was sicher nicht der Fall sein wird, da er ja die Kanüle hat und auch künstlich ernährt wird. Aber anscheinend dürfte sein Bewußtsein schon so weit fortgeschritten sein, dass meine Freundin das angenommen hat. Sie meinte dass er sich selbst seinen Polster gerichtet hat, dass er angenehmer liegen kann und sonst wäre ihm seine bewegliche Hand auch sehr normal und zielgesteuert vorgekommen, ausserdem wäre er sehr ruhig gewesen.:-)


    Sie hat ihm erzählt dass sie meine Freundin ist, und er hat so wissen die Augen geschlossen und leicht genickt, nach dem Motto "ich weiß";-D


    Weiters hat sie ihm erzählt dass ich nicht kommen kann da ich ein Verbot von seinen Söhnen habe und auch hier hat er wissend genickt und die Augen kurz geschlossen. Sie war der Meinung dass er alles wisse und verstehen würde, nur nicht sprechen. ???


    Als sie ihm von mir schöne Grüsse ausgerichtet hat, haben sich irgendwie seine Augen vergrößert und so gewirkt als ob er sich wundern??? würde. Sie hatte keine Ahnung was das bedeuten sollte. Von der gleichen Reaktion hat mir auch seine Ex erzählt und sie konnte damals auch nicht einschätzen was das zu bedeuten hätte??? Ich natürlich noch weniger, nachdem ich´s nicht gesehn hab. Ich versteh überhaupt nicht was es zum Wundern gibt wenn er meinen Namen hört, aber bitte.


    Eine Krankenhausleiterin von einem fremden Spital die ich um Rat gefragt hab, hat mir gesagt, es bringt nichts Streitereien mit den Söhnen wegen Besuchsrecht einzugehen, da dies auch der Patient mitbekommen würde und die negative Energie:-/ schlecht wäre für ihn, ich solle lieber in die Kirche beten gehen, die positive Energie würde dann auch zu ihm gelangen, und wär sicher viel hilfreicher:-/


    Naja, ob Energie nur von der Ferne übermittelt werden kann, da bin ich mir nicht so sicher:-/


    Und seine Ex war gestern geheim 15 Minuten dort:)^ , was ich ausgesprochen positiv gefunden hab. Weniger positiv fand ich dass seine Lebenspartnerin sowohl Donnerstag als auch gestern, Freitag nicht dort war, weil sie ein bissi verkühlt war bzw. ist. :|N Ich mein, das ist m. E. wirklich kein Grund einen schwerkranken nicht besuchen zu gehn, wenn man schon hingehn kann. Aber wie ich im aktuellen Fall lerne, denken und fühlen die Menschen total unterschiedlich. Nur seine Ex fühlt und handelt anscheinend genauso wie ich. Wenigstens eine muss ich dazu sagen.


    Und ihr hab ich auch das gesagt von Cha-Tu, dass sie, falls sie dort einmal die Therapeutin sehen sollte, fragen möge, was sie von der Entwicklung seines Zustands hält. Und sie sagte mir, dass sie das eh vorige Woche gefragt hätte, und sie gesagt hat, dass sein Zustand eine Spur besser wäre... ??? Ich hab gebeten, trotzdem wieder zu fragen falls Gelegenheit käme.


    Meld mich wieder wenn ich was Neues weiß.


    Bis dann:)*:)*


    Liebe Grüsse und gute Nacht


    Patricia