Belastungs-EKG funktioniert nicht bei mir

    Hi!


    3 Versuche Belastungs EKG :


    97 beim treten abgekippt


    99 am Ende über den Lenker


    heute: drauf, Eltektroden dran und schon musste ich wieder runter weil schwindelig....


    hmmm... total peinlich....


    woran liegt das? Blutdruck ok, Puls in Ruhe 90, Ruhe EKG unauffällig.


    Jetzt soll ich zum Kardiologen und ein Belastungs EKG im Liegen machen....


    Kennt das einer :=o ?

  • 17 Antworten

    Belastungs-EKG im Liegen ist nur ein Liegefahrrad. Ist gemütlicher und Du fällst nicht so tief ;-) :=o :=o


    Nein - ihne Witz: das Rad hat dann eine Rückenlehne und Du liegst schräg - im Fitnessstudio ham'se auch so zwei Räder - vielleicht kennst Du sie von da?

    Also heute habe ich das EKG um 17.45 gehabt.


    Gefrühstückt ein Vollkornbrötchen, Mittags Himbeeren mit Joghurt, einmal Südfrüchte aus der Dose, 2 Pralinen Nachmittags und eine Banane. Getrunken reichlich.


    Ich sitze halt den ganzen Tag auf der Arbeit.


    Die Einkaufskiste in den 3 Stock tragen schafft mich so das ich mich manchmal erstmal setzen muss.


    Ich geh 2x Je Woche ca. 30-45 min schwimmen +Sauna.


    Sonst nix außer mal spazieren.

    Sonst machst du nichts für dich körperliche Ertüchtigung? Ich meine ich breche auch zusammen wenn ich was schweres irgendwo hoch tragen muss und muss mich dan erst mal setzen. Bei mir liegts aber am Belastungs-Asthma keine schöne Sache. :=o Kräfte mäßig geht schon noch was. ;-D


    Hmm du scheinst auch etwas zu wenig und zu unausgewogen gegessen zu haben. Das ist ja nun echt nix was einem Kraft gibt. Außer das Vollkorn-Brötchen vielleicht.


    Vielleicht würde es dir helfen mit leichtem walken oder sogar joggen zu beginnen.

    Du arbeitest doch bei der deutschen Bahn, richtig? Könntest du denn mit deinen Qualifikationen irgendwo eingesetzt werden wo du ganz normal von morgens bis abends arbeitest? also ohne Schichten?


    Vielleicht könntest du auch Initiativ-Bewerbungen schreiben und wenn du eine neue Stelle mit normaler Arbeitszeit bekommst, dann kündigen.


    Oder hängst du innig an deinem Job? Offensichtlich ist dein jetziger nicht gerade gesundheits förderlich. Und du bist erst 35, korrekt?

    ja aber ich liebe ihn. Ich könnte mich locker weiterbilden aber einfach umsetzen funktioniert nicht. Die Meisten Kollegen haben Schlaf und Blutdruckprobleme....


    Naja dafür gibts nen Betriebsarzt nur arbeitlos mag ich auch nicht werden und eigentlich entspanne ich auf Arbeit.


    Ja richtig gelesen.

    Zitat

    nur arbeitlos mag ich auch nicht werden

    Deswegen schrieb ich ja:

    Zitat

    Vielleicht könntest du auch Initiativ-Bewerbungen schreiben und wenn du eine neue Stelle mit normaler Arbeitszeit bekommst, dann kündigen.

    Das deine Arbeit bei dem Chaos in deiner Familie entspannt kann ich mir vorstellen.

    Hm, also ich tippe einfach auf viel zu wenig Kondition, weil nur sehr einseitige sportliche Belastung. Ich fahre z.B. total viel Rad, aber wenn ich alle paar Wochen mal schwimmen geh bin ich schon nach 10 Bahnen total aus der Puste und wenn ich dann meine 35 abgehakt hab ist mir auf immer reichlich schwindelig beim Rausklettern...


    Wie viel schwimmst du denn?? Ich frag nur weil ich neulich mal wieder völlig fasziniert war, dass die anderen Badbesucher ihre Zeit hauptsächlich am Beckenrand verbracht haben und ca. jede 7. meiner Bahnen auch mal eine geschwommen sind :=o


    Außerdem ist das EKG bei dir bestimmt inzwischen "angstbesetzt" und ich denke da eher an ne kleine Panikattacke als an echte Probleme ... Ich hab Angst vorm Zahnarzt und mir ist da auch immr so schwindelig wenn ich aufgerufen werde, dass ich denke ich kippe gleich um. Ist aber bloss die Angst |-o – weiss ich und geh einfach trotzdem weiter...

    das hab ich beim ZA schon real geschafft mit Bohrer im Mund.


    Na ich schwimme ziemlich zügig aber zähle nie die Bahnen aber alles mit 2 Päusschen und Brust , dabei auf Technik achtend wegen meinem Knie.