Benommenheit und Vergesslichkeit nach Synkope

    Guten Tag,


    kurze Situationsbeschreibung:


    Durchschnittlich großer Junge, 16 Jahre alt, ohne Vorerkrankungen wie Diabetes etc, sportlich und definiert, schlank.


    Ich habe heute ein Praktikum in einem Krankenhaus begonnen und bin mir nicht sicher, ob ich tatsächlich synkopiert bin, werde es morgen abklären. Was fällt euch zu folgenden Symptomen ein?


    Ich bin heute schon den ganzen Tag ziemlich benommen und sehr vergesslich und konzentrationslos.


    Ich habe unerklärliche Schmerzen an meiner rechten Hüfte und meinem Kopf. Beides an derselben Körperseite. Der Schmerz wird bei Druck intensiviert. Meine Interpretation: Ich bin gestürzt. Allerdings erinnere ich mich nicht daran. Eine leichte Erinnerung an eine Synkope kam mir erst gerade, nach einigen Stunden. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob es real war, oder nur ein "Tagtraum". Hierzu morgen mehr, wenn ich weiß, ob das der Realität entspricht.


    Interessant zu erwähnen ist eine mittelschwere Gehirnerschütterung im September letzten Jahres. Zwei Wochen später bin ich zusammengebrochen. Sowohl EKG alsauch EEG blieben befundlos.


    Dazu kommt, dass ich vor vielen Jahren durch stechenden Schmerzen in der Brust und Atemnot auffiel.


    Vielen Dank im Voraus.

  • 3 Antworten