ok. das habe ich mich auch gefragt.... ich habe Kopf Hinterkopf/hals/nacken Schmerzen geklagt... und sie hat mir ein Schädel CT aufgeschrieben.


    immerhin konnten hirnblutungen ausgeschlossen werden oder defekte/verletzte Arterien im Kopf.

    ich kenne mich null damit aus hab nur eine frage weil ich eine Freundin habe die ich öfters treffe und die das gleiche Schicksal hat allerdings fing bei ihr alles an nach einem einrenken bei einem Orthopäden


    sie rennt meist mit Halskrause rum oder wenn nicht hält sie ihren kopf immer fest da sie sagt daß seit dem tag sich was bei ihr gelockert hat, wenn ich es richtig in Erinnerung hab, irgendwelche sehnen!?


    gibt es da auch sehnen am nacken und können die durch das einrenken auch evtl. verletzt gelockert oder sonstiges?


    schmerzen hat sie übrigens natürlich auch


    und evtl. hilft meine frage auch den te indirekt irgendwie.

    p.s. sie kann auch seit dem tag auch nichts schweres tragen schon von normalen supermarkttüten mit Lebensmitteln und Kartoffeln usw. hat sie dann schmerzen am nacken im ct und was sie da wohl alles gemacht hat, sie redet nicht gerne drüber, hat man auch nichts gesehen wie beim te bzw. John.


    ich frag das in diesem faden da es evtl. auch interessant für den te ist


    sie kriegt auch verstärkt schmerzen im nacken wenn sie schnell geht und laufen geht garnicht


    hat sie schon seit jahren


    John war das übrigens ein Chiropraktiker oder ein einfacher Orthopäde?

    Zitat

    hier beschrieben. WO ich ihn angerufen habe und ihm das erklärt habe meinte er, er habe nichts eingerenkt sondern nur alles gedehnt ...


    John393

    das würde dazu passen zu den Stichwort wie bei meiner Freundin


    sie sagte mir auch was von sehnen und bänder die er wohl zu stark gelockert hätte damals durch diese Behandlung usw.

    sie hatte gerade ihr Studium abgeschlossen und wollte mit der Praxis anfangen


    da hat ihr zuerst ein Hund in der sbahn in die Hand gebissen (man sieht es deutlich, die narben usw. sie hat da auch gefühlsstörungen usw.)


    danach war dieser besagte tag beim Orthopäden, der ihr das zweite geschenk einbrachte


    statt Praxis machen nach dem Studium ist sie heute arbeitsunfähig, rente kriegt sie nicht da ja nur Studium gemacht usw.


    wie gesagt kenne mich nicht damit aus aber fiel mir gerade ein 1) meine Freundin und als ich 2) eben das mit dem dehnen las, hat doch auch was mit sehnen und bänder zu tun das dehnen oder!?


    ich kenne sie seit jahren und dachte immer es wären die knochen oder sonstiges deshalb schlug ich ihr vor Wochen vor sich doch so ein metallgestell zu holen, wie ich es mal bei einem kunden früher sah, der lief 6 Monate mit einem metallgerüst durch die gegen und danach war er geheilt dann braucht sie nicht mehr denganzen tag den kopf festzuhalten beim gehen sagte ich ihr


    daraufhin sagte sie mirdaß es ja nicht die knochen sind bei ihr sondern die sehnen oder bänder


    entweder eines der beiden wörter nannte sie oder beide wörter


    evtl. hilft dir das ja irgendwie für den eigenes Problem weiter


    aber dazu las ich vorhin daß du schon v o r der osteopathischen Behandlung Probleme hattest?


    die gleichen wie jetzt wohl nicht welche waren es?


    :)D *:)

    ein physio ist nicht automatisch osteopath


    weiß das von mein ex betreff Bandscheibe am nacken usw.


    ein osteopath durchläuft eine 5 jährige zusatzausbildung das Zertifikat kann man sich zeigen lassen.

    :O ist sie jetzt wegen der Behandlung Arbeitsunfähig :O. ich sitze viel am Schreibtisch und hatte dazu Verspannungen am Nacken und Rücken. Die dann durch das einrenken besser wurden. Kopfschmerzen waren früher zwar auch dabei aber diese waren nach 2 Tagen weg. Diesmal kamen die Kopfschmerzen erst 2 Tage nach der Behandlung und halten Halt schon Fast zwei Wochen an. Und die Kopfschmerzen sind auch etwas anders. Mehr im Hinterkopf Bereich..., :

    sie hatte Medizin studiert und arbeitsunfähig, rente kriegt sie nicht da sie die 5 jahre nicht voll hat und/oder weil sie auch keine kraft dafür hat körperlich usw.


    offiziell müßte sie Jobs annehmen aber geht ja schlecht sie bringt nur noch die Atteste vorbei usw.


    sie ist sag ich immer ein pechkind wie ich, hatte genau wie sie exakt 2 mal Pech, aber nicht am nacken woanders.


    tja, sie macht nun das gleiche wie ich, engagiert sich politisch usw.


    wenn ich sie wiedersehe frag ich sie ob sie auch am Hinterkopf Bereich Kopfschmerzen hat wie du auch, aber wie gesagt sie redet darüber nie sie rennt aber stets mit der Hand am Hinterkopf ist es bei dir auch so daß du das gefühl hast deinen kopf halten zu müßen mit einer Hand!?


    aufjedenfall rate ich dir, obwohl ich kein Mediziner oder sonstiges bin, aufkeinenfall nochmal zu diesen osteopathen oder physio hinzugehen bei dem du zuletzt warst.


    den Therapeuten wechseln sozusagen und dann halt Ärzte fragen usw.


    und es müßten qualifizierte leute sein wie gesagt Osteopathie da muß mann eine 5 j. zusatzausbildung durchlaufen nach der der physioausbildung, so las ich es zumindest vor ca. 10 jahren als mein ex einen Bandscheibenvorfall hatte usw.


    :)D *:)

    Zitat

    Diesmal kamen die Kopfschmerzen erst 2 Tage nach der Behandlung und halten Halt schon Fast zwei Wochen an

    evtl. hast du glück und es geht wieder weg


    die osteopathische Behandlung kann wochenlang auch 4 Wochen nachwirken sagte ein osteopath meinen ex damals deshalb mußte er immer nur 1 mal im Monat hin


    aufjedenfall würde ich da nicht mehr hingehen zu dem Therapeuten, nur eine menschliche laien Empfehlung.


    lieber einen Arzt fragen und qualifizierten osteopathen und auf einrenken usw. erstmal verzichten :)D

    Sofia mit dem was du hier schreibst hilft du John nicht weiter, im Gegenteil. Er soll ein Sono machen lassen, da wird alles in Ordnung sein und dann soll er seinen Muskeln die ausreichende Zeit und Wärme geben, damit sie sich regenerieren können und an seiner Fehlhaltung arbeiten.


    Was deine Freundin meint sind Bänder, ggf. die Alarbänder. Eine Verletzung da ist ziemlich fies, kann aber operativ durch Versteifungen/Schienen gelindert werden. Wenn deine Freundin Ärztin ist sollte sie sich damit ja selbst gut genug auskennen, wenn ich sowas hätte würde ich damit zunächst mal ins Funktions-MRT gehen.


    Der dauerhafte Einsatz einer Halskrause ist destruktiv, da die Muskulatur dadurch noch weiter geschwächt wird.

    Zitat

    die osteopathische Behandlung kann wochenlang auch 4 Wochen nachwirken sagte ein osteopath meinen ex damals deshalb mußte er immer nur 1 mal im Monat hin

    Das ist Heilpraktiker blabla, bitte nicht so viel darauf geben.


    Ich wurde auch mal so unsanft an der HWS eingerenkt, dass ich wochenlang Schmerzen in der seitlichen HWS-Muskulatur hatte. Da kommt einem dann halt schon ein Schlaganfall in den Sinn, ich kann das nachvollziehen.

    Zitat

    Was deine Freundin meint sind Bänder, ggf. die Alarbänder. Eine Verletzung da ist ziemlich fies, kann aber operativ durch Versteifungen/Schienen gelindert werden. Wenn deine Freundin Ärztin ist sollte sie sich damit ja selbst gut genug auskennen, wenn ich sowas hätte würde ich damit zunächst mal ins Funktions-MRT gehen.


    Der dauerhafte Einsatz einer Halskrause ist destruktiv, da die Muskulatur dadurch noch weiter geschwächt wird.

    hey cool danke werde ich ihr sagen schreib ich mir heute die 4 sätze auf


    nein, keine Ärztin, sie hatte die Praxis jahre oder sowas nicht gemacht nur das Studium sagte sie hab sie nicht genau gefragt sie redet nicht gerne über das Thema hws usw. eher versucht sie sich abzulenken.das Studium war aber abgeschlossen sagte sie, ich werde ihr das aufjedenfall sagen was du geschrieben hast evtl. hilft ihr das. :)^ @:)

    Zitat

    Er soll ein Sono

    hatte ich auch überlegt einfach nur im gefühl :-)


    ich denke auch daß er gute Chancen hat daß es sich nochmal gibt da 2 Wochen nichts ist mein ex kannte einen sehr guten osteopathen und er sagte daß der körper noch wochenlang nach der Behandlung nacharbeitet weiterarbeitet usw.


    also evtl. wenn die Wirkung dieser Sitzung endlich aufhört, geht es dem te hoffentlich besser.


    :)D

    Das hat nichts mit der Wirkung einer Sitzung oder so zu tun. Das ist eine simple Zerrung im Bereich der HWS. Die ist nach ein paar Tagen/Wochen wieder verschwunden. Ausnahme ist, wenn der Geschädigte vorher ohnehin schon Probleme mit der Muskulatur hatte, dann heilt sie natürlich um so schwerer, was dann auch ein Grund für die Massen an Leuten ist, die nach Unfällen in dem Bereich chronische Probleme bekommen.

    sofia,


    an die Alarbänder glaub ich bei Deinder Freundin aber eher weniger. Die betreffen auch nur das Kopfgelenk. Also die Verbindung der beiden obersten Wirbel.


    Wurde bei ihr denn überhaupt mal ein MRT gemacht um zu sehen, was wirklich kaputt ist? Eine Halskrause ist natürlich, wie muhkuh schon sagte, absolut kontraproduktiv. Das sollte sie als Medizinstudentin wissen. Zu der Verletzung spielt inzwischen bestimmt auch eine psychische Komponente mit rein.


    Wären "nur" eine Sorte Bänder kaputt, hätte das normalerweise nicht diese Konsequenzen, die es angeblich hat.

    Die Alarbänder sollten nur ein Beispiel sein. Dort gibt es ja dutzende Muskeln, Bänder und Sehnen. Kann man sich alles schön auf zygotebody.com angucken, wenn man einen google-Account hat. Wäre da irgendetwas durchgerissen hätte sie massive Ausfallerscheinungen, das scheint ja nicht der Fall zu sein.

    ja mtr hat sie schon einmal gemacht nochmal will sie nicht sie will auch nicht angefasst werden von ärzten seitdem vorfall vor einigen jahren, manchmal sehe ich sie mit Halskrause und dann versucht sie wieder die wegzulassen weil sie eben sagt was ihr beide auch sagt daß es nicht gut ist die Halskrause, sie rennt deshalb immer mit der Hand unterm kopf also sie hält sich den kopf bzw. sie stützt sich mit einer Hand immer den kopf.


    was sind den ausfallerscheinungen? also Lähmungen oder so hat sie nicht, außer halt die Hand vom kampfhund die mal gebissen wurde da sind leichte l. usw. sonst nicht.


    gerissen sagt sie nicht sie sagt daß ist gelockert oder so tja., der nacken hält bei ihrden kopf nicht richtig oder so, kann es nicht richtig beschreiben, da ich selber es ja nicht spüre was sie spürt, ich sehe und höre nur was sie tut und sagt.

    Zitat

    Zu der Verletzung spielt inzwischen bestimmt auch eine psychische Komponente mit rein.

    klar


    die frau ist am ende mit den Kräften von jahr zu jahr geht es ihr schlechter körperlich und seelisch.


    aufjedenfall hält ihr nacken ihren kopf nicht richtig und sie muß den kopf mit der Hand immer stützen z.b. beim spazierengehen hält sie stundenlang die Hand unterm kopf.


    aufjedenfall werde ich alles was ihr geschrieben habt ihr erzählen wenn ich sie wiedersehe danke. @:) :-)