Beurteilung nach MRT

    Hallo, ich habe eine Beurteilung nach einem MRT vorliegen und wollte wissen, wie das Ergebnis einzuschätzen ist.


    Mittelständige Falx mit symetrischer Weite des mittelständigen Ventrikelsystems.


    Symetrische Weite der äußeren Liquorräume. Regelrechtes now-void der großen basalen Hirngefäße und venösen Blutleiter.


    In der T2-gweichteten FLAIR-Sequenz sowie den axialen T2 FSE-Sequenzen zeigt sich ein kleiner unspezifischimponierender hyperintenser Marklagerherd liksseitig 5 mm messend glatt berandet ohne Zeichen der Liquorzirkulationsstörung.


    Kein Nachweis frischer Blutungsanteile in der T1-gewichteten Spinechosequenz. Regelrechte Rinden-Mark-Demarkation. Stammganglien altersgemäß abgenzbar..


    Eine intraaxiale Raumforderung respektive Zeichen der Bluthirnschrankenstörung finden sich nicht. Infratentorieller Status altersgemäß.


    Hypophysenstiel mittelständig ohne Anhalt für ein paraselläres Tumorwachstum. Intraorbitale Strukturen altersgemäß soweit beurteilbar.


    NNH und Mastoid ohne weitergehende Belüftungsstörung oder Spiegelbildung.


    Beurteilung:


    Unspezifisch imponierende Marklagergliosen linksseitig wohl mikroangiopathischer Genese ohne Nachweis postischämischer Residuen der großen Gefäßterritorien.


    Kein Nachweis einer intraaxialen Raumforderung respektive eines akut entzündlichen zelebralen Prozesses. Keine regionale Hirnatrophie.


    Keine Zeichen einer akuten Sinusitis.


    Vielen Dank für jede Hilfe!

  • 1 Antwort