Blutdruck am Handgelenk immer 20 mmHg als am Oberarm

    Hallo an alle,


    da mein Oberarmmessgerät schon Uralt ist habe ich mir ein Handgelenkmessgerät von Boso gekauft. Leider zeigt dieses Gerät bei mir immer 20 mmHg weniger an als mein altes Gerät.


    Handgelenk: ca. 105 mmHg


    Oberarm: ca. 130 mmHg


    Beim Arzt habe ich auch immer um die 130 mmHg gehabt weshalb der Handgelenkwert eigentlich stimmen sollte !


    Bei meiner Freundin stimmt das Ergebnis überein ! Kann das an extremen Durchblutungsstörungen liegen ?

  • 9 Antworten

    Es gibt an den Armen kaum mal Durchblutungsstörungen. Es wird einfach daran liegen, dass das neue Gerät frisch geeicht ist und das alte eben schon schludert.


    Und wenn der obere Wert bei 130 liegt, ist eh alles noch fast in Butter, also völlig normal und jeder Gedanke an eine Außergewöhnlichkeit ist verschwendet.


    Sollte allerdings der untere Wert so hoch sein, sollte der Blutdruck mit Sicherheit behandelt werden.


    Und immer dran denken: Blutdruck erst messen, wenn man 10 Minuten gesessen hat, um nicht einen falsch hohen Wert zu bekommen.

    Handgelenksgeräte sind längst nicht so präzise wie Oberarmgeräte. Auch bei meinem Handgelenksgerät ist der Wert immer etwas niedriger als bei meinem Oberarmgerät. Mein Oberarmgerät teste ich alle 6-8 Monate bei meinem Hausarzt, d.h. ich nehme das Gerät mit, messe dort meinen Blutdruck und der Arzt misst dann mit seinem. Zwar gibt es da auch kleinere Unterschiede (selbst mit dem gleichen Gerät hat man selten mal zwei gleiche Messungen hintereinander), aber in etwa entspricht mein Oberarmgerät-Wert dem Wert des Gerätes des Arztes.


    Gruss


    Cha-Tu

    Solange man keine weißkittelphobie hat ;-) ist der wert, der beim arzt gemessen wird (mit blutdruckmanschette und stethoskop) immer am genauesten. Und je weiter weg vom herzen man misst, desto ungenauer wird es, bzw. sind die meisten blutdruckmessgeräte für zu hause sowieso schrott.

    Richtig, Orbitus.


    Aber für einen Test ist der Weisskitteleffekt sekundär, da dieser ja auch bei der Messung mit dem eigenen Gerät beim Arzt berücksichtigt wird ;-)


    Aber ganz generell zum Thema Blutdruckmessgeräte: Wer glaubt, für so ein Gerät nur 10 oder 20 Euro ausgeben zu sollen/müssen/dürfen, der sollte sich nicht wundern, wenn das Gerät seltsame Werte auswirft. Wie bei jedem anderen technischen Gerät, kostet ein präzise arbeitendes Blutdruckmessgerät nun einmal sein Geld. Auf Geräte unter 100 EUR würde ich mich jedenfalls nicht verlassen, da ich krankheitsbedingt auf präzise Werte angewiesen bin.


    Cha-Tu

    Bei meiner Freundin stimmt ja aber komischerweise der Wert immer überein +-5 mmHg und bei mir sind es immer mindestens 20 mmHg weniger am Handgelenk. Ich hab bei amazon bestellt und hoffe mal die nehmen das wieder zurück (14 Tage Rückgaberecht) und kauf mir dann ein neues für den Oberarm.