Ja das finde ich auch sehr unangenehm. In der Reha habe ich eine Empfehlung von Puls 115-120 bei 10mg Biso bekommen, nun nehme ich ein Viertel dieser Menge und kann sehr schwer einschätzen, wie hoch der Puls gehen darf. Ich setze meine Grenze einfach mal bei 130, denke das kommt ungefähr hin. Mal sehen wie ich mich damit fühle, wenn ich fahre, kann das ja ungefähr abschätzen, wie stark ich mich belasten kann. Gestern war es z.B. zu doll ;-)


    Wie gefährlich ist das denn für das Herz wenn es den Puls und evt. auch den Blutdruck nicht mehr steigert, aber immer mehr leisten muss?

    Hallo, A-N,


    ich würde mit meinem Kardiologen einen maximalen Puls festlegen, über den Du auch nicht gehen solltest. Ideal wäre es, wenn der Kardiologe auch noch Ahnung von Sportmedizin hätte. Wenn Du in der Nähe einer Uniklinik oder Sporthochschule lebst, schau doch mal, ob die eine sportmedizinische Abteilung haben, da könnte man Dir dann anhand von Leistungs-Tests ziemlich genau sagen, was bei Dir die Grenze ist.


    Gefährlich werden kann das nur, wenn Du auf Dauer deutlich über Deinem Limit trainierst, aber das ist bei jedem Herzgesunden auch so.


    Lieben Gruss!


    Cha-Tu