hallo,


    ich hatte vor knapp 2 Jahren eine Herz-Aplation, seiddem geht es mir wieder gut.


    Bin 65 Jahre und habe durchschnittlich einen Blutdruck von 138 / 82.


    Was mich etwas beunruhigt ist die Tatsache das ich mein Leben lang einen eher sehr, sehr niedirgen Blutdruck hatte mit es mir aber gut gegangen ist.


    Wieso habe ich jetzt diese Blutdruckwerte ?


    Muß ich mir Sorgen machen ?


    Grüsse Adanna :-/

    hi Gitte


    könnte es einen Zusammenhang geben zwischen einer längeren Einnahme von Asperin ?


    Oder könnte es einen Zusammenhang geben zwischen Venenschwäche in den Beinen ?


    Ich trage seid Jahren täglich !!! KompressionsKniestrümpfe.


    Habe bereits einen Termin in einer Klinik zur Beseitigung dieses Problems mittels RadiowellenTherapie.


    Im übrigen hast Du mich etwas beruhigt. DANKE :)^


    Gruss adanna *:)

    juhu adanna:-D


    nein ich denke nicht das es ein zusammenhang gibt.mein blutdruck war auch zu hoch.man nennt das ein entgleister blutdruck.bin eingestellt worden mit tabletten.hatte aber auch bischen viel an gewicht.was ich nun auf 13 kag runter habe.


    nimmst du auch tabletten nein oder? denn dein blutdruck so wie ich es eben gelesen habe war ja ok.


    ich hatte übrigends früher auch immer niedrigen.aber wie gesagt alles im leben verändert sich mal;-D paar jahre drauf und schon fangen die wehwechen an.aber das ist alles nicht schlimm.hab nur immer alles unter kontrolle und lass dich jedes jahr durchscheken.


    kardiologe.blutbild usw.dann kannst du 100 werden.auch mit kleinen wehwechen:)^


    lg gitte@:)

    übrigends ein guter tipp geh vielllllllll spazieren.achte auf dein gewicht.mein kardiologe sagte mir das wenn man 1kg abgenommen hat der blutdruck sich um 1 senkt.und ich muss sagen es stimmt.


    also ausreuchend trinken 2l pro tag.viellllllll spazieren gehn,und auf gewicht achten.


    du fühlst dich um jahre besser ;-D:-D

    hey, ich hab in den letzten monaten auch mal beobachtet, dass ich extrem träge bin, müde ud mir bei jeder kleinsten kleinigkeit schwindelig wird. kann da auch die ursache niedriger blutdruck sein? gefährlich ist das doch nicht, oder? ich hatte eigentlich noch nie schwierigkeiten damit, wovon könnte das denn so plötzlich kommen?:(v

    Hallo, Schmetterling,


    nein, ein zu niedriger Blutdruck ist nicht gefährlich, es sein den, du hast 2 Liter Blut verloren.:-D


    Im Gegenteil sogar, ein niedriger BD wirkt sich positiv auf den Körper aus und kann zum Beispiel Herz und Kreislauferkrankungen verhindern helfen.


    Ob du wirklich einen zu niedrigen BD hast, kann ich von hier aus, natürlich nicht beurteilen. Da musst du schon mal zum Arzt oder in die Apotheke, zum BD messen. Dies sind natürlich auch nur Momentaufnahmen und nicht 100% aussagefähig.


    Eine 24 Stunden Blutdruckmessung wäre da aufschlussreicher.

    Hallo alle miteinander!


    Seit ich aufgehört habe, zu rauchen, nahm ich an Gewicht zu und der Blutdruck stieg an. Dann folgte ein Schlaganfall, seither muß ich Ramipril einnehmen. Habe mir nun ein Meßgerät zugelegt, und stelle fest, das der Blutdruck starken Schwankungen unterworfen ist, meistens liegt er zwischen 140 /84-89, aber wenn ich Trepopen steige, im Garten arbeite oder andere Dinge tue, steigt er rasant auf bis zu 185-190 an, und ich bekomme keine Luft mehr.???

    Zitat

    Wie kann man denn hier editieren?

    Leider gar nicht.

    Zitat

    meistens liegt er zwischen 140 /84-89,

    Das finde ich bei deiner Vorgeschichte, anversich zu hoch. Da ist noch Spielraum nach unten.


    Eventuell müsste die Dosis erhöht werden oder zusätzlich zum ACE Hemmer, noch ein Betablocker in Erwägung gezogen werden.

    Zitat

    und ich bekomme keine Luft mehr. ???

    In welchem Zustand sind deine Koronargefässe?


    Hast du auch Schmerzen?


    Zum Arzt solltest du auf jeden Fall gehen, schon alleine wegen deiner Blutdruckeinstellung.

    Hallo!


    Ich war vor 2 Monaten aufgrund einer Mandel-OP stationär im Krankenhaus. Dort hatte ich meist Blutdruckwerte um 140/90 rum, aber auch mal optimal 120/80. Die 140/90 schob ich und auch die Schwestern auf die Aufregung, man ist im Krankenhaus ja doch nicht so entspannt, vorallem wenn man starke Schmerzen hat...


    Jedenfalls haben wir zu Hause ein neues Messgerät, nachdem das alte schon länger kaputt ist. Ich wollte es mal ausprobieren und habe vorgstern abends, bevor ich ins Bett bin, gemessen. Raus kam 141/92, doch relativ hoch, für das dass ich ja vollkommen ruhig war, ich war sooo müde...Jetzt habe ich mal wieder geschaut, weil ich dachte, vllt.ists einmalig, diesmal 146/86.


    Ich bin seit 1-2 Monaten immer sehr müde, kann schlafen so viel ich will, bringt nichts, sobald ich mich hinleg und Augen zu mache schlafe ich ein...Schlapp fühle ich mich auch andauernd, was ich aber alles auf meine vielen Infekte in letzter Zeit schob(Hals, Nase). Kopschmerzen habe ich auch sehr häufig, damit hatte ich nie Probleme, doch auch da dachte ich, dass es an Nebenhöhlen liegt. Jetzt frage ich mich natürlich ob die Müdigkeit, Kopfschmerzen und Schlappheit von dem Blutdruck kommen könnte...Oder wirkt sich das anders aus?


    Ich bin übrigens erst 20, rauche nicht, trinke keinen Alkohol...


    Wäre über eien Antwort sehr dankbar!

    Danke praxa, im Krankenhaus wurden die Halsschlagadern untersucht und es hieß: alterbedingte leichte Verkalkung ( bin 66 ), Herz und so wurde bei mir noch nie untersucht bis auf das übliche EKG, was ja kaum einen Aussagewert hat.


    Dosis vom Ramipril erhöhen? Ich hatte schon Schwierigkeiten, es überhaupt zu nehmen, nachdem ich mir die Nebenwirkungen durchgelesen habe. Meinst Du, das bringt was?


    zwergenkoenig-2:-)