Blutergüsse am Hals durch Parfum

    Hallo, wir beobachteten gestern ein eigenartiges Phsänomen. Wir sind am Mittelmeer im Urlaub. Innerhalb weniger Minuten bildeten sich Blutergüsse am Hals meiner Tochter, nachdem Sie ins Meer zum Baden gegangen ist. Sie hat dann gleich gekühlt und die Ergüsse bilden sich ohne Schmerzen zurück. Meine Theorie: irgendwie gab es eine Reaktion zwischen einem neu gekauftem Parfüm, ihren langen, gefärbten Haaren und dem Salzwasser. Kann das sein? Einen Ausschlag kann ich ja noch verstehen. Aber gleich Blutergüsse mit 10 cm Länge und Breite? LG Karsten

  • 9 Antworten

    Waren es wirklich Blutergüsse? Wären es welche, würden die sich nicht in nullkommanichts wieder zurückverwandeln.


    Wer richtige fette Blutergüsse mal gehabt hat, weiß, dass das sogar bis zu 2 Wochen dauern kann.


    Und eine chemische Resktion von gefärbten Haaren mit Meerwasser - wenn das üblich wäre, wüßte man davon. Und dann würden die Haare reagieren, nicht die Haut am Hals.


    Und ein Parfüm macht auch keine Hämatome.


    Vielleicht Knutschflecken? Das sind ja tatsächlich kleine Hämatome. Und man weiß ja, die halten auch einige Tage an.

    Es sind ganz sicher keine Blutergüsse ( Hämatome), denn dabei tritt Blut aus Blutgefäßen ins Gewebe aus, es bilden sich sog. blaue Flecken. Durch Kühlen kann man zwar die Ausbreitung eindämmen, jedoch beschleunigt dass nicht den Abbau des bereits ins Gewebe getretene Blut.


    Es sind vermutlich Rötungen, die als Reaktion auf Sonne, Salzwasser und Chemie ( Parfum, Sonnencreme etc) zu stande kommen. In der Sonne ist es ohnehin nicht ratsam, Parfüm direkt auf die Haut aufzutragen, in Haare und Kleidung sprühen, wäre besser. Sonne reizt die Haut ohnehin, da lieber auf Parfum verzichten.

    Danke est einmal für die Antworten und Hilfe. Zunächst eine Korrektur. Die Haare sind nicht gefärbt, sondern blondiert. Ich als Vater habe es nicht gewusst. 😢 Das es nur Rötungen waren, zweifel ich an. Dafür sahen diese Würgemahlen/ Blutergüssen am Hals wie man sie bei Google findet verdammt ähnlich. Auch hatte ich in meinem Leben schon den ein oder anderen Bluterguss. Als ich erst nur eine kleine Stelle sah, habe ich noch gescherzt, das es ein Knutschfleck sei. Insgesamt haben die sich sehr gebessert. Schmerzen hat Sie auch keine. Da hier auch niemand geschrieben hat, das wir sofort zum Arzt mussen, suchen wir keinen Arzt mehr auf. Eine richtig doofe verquickung von Umständen. Eine Qualle schließe ich aus. Hab ich noch nicht gehört, dass es diese im Meer vor Nordzypern gibt. Was ich mir mitnehme: Hitze und Parfum: dass lass sein. Danke. Ciao