Blutgeschmack im Mund [aber kein blutiger Auswurf] ...

    Guten Morgen Community,


    ich fange von vorne an ... Ich lag von 10. – 24.01.2014 wegen einem Magen-Darm-Virus flach, kurz danach ist mir aufgefallen, dass ich ständig (danach sogar immer) Blutgeschmack im Mund habe ... Direkt meinen Vater darauf angesprochen und er meinte, dass er das auch manchmal habe und von selbst wieder verschwinde ... Soweit so gut. Die Tage ist er auch verschwunden, nur gerade habe ich gehustet und anschließend kam der Geschmack wieder, 2 Gläser Milch haben jetzt auf die Schnelle geholfen. Was kann das sein?


    Wie gesagt, blutigen Auswurf hatte ich – soweit ich sehen konnte noch ...


    Zu mir: Ich bin fast 19, Gelegenheitsraucher seit 7 Monaten und sehr sportlich.


    Gruß.

  • 3 Antworten

    Milch ist bei Verschleimung und Husten keine gutes Mittel. Fördert das nur. Eigentlich brauchen nur Kälber Milch, der Mensch kann sein Calcium auch anders aufnehmen.


    Und es kann schon mal sein, dass einfach ein kleines Äderchen beim Husten platzt, wenn man Schnupfen hat, ist das Sekret ja manchmal auch blutig.


    Und klar, wenn da so ein Tröpfchen Blut vorhanden ist, in die Mundhöhle hochgehustet wird, schmeckt das eben so. Ist harmlos. Ein gesunder junger Mann hat ca. 6 Liter Blut, wenn er ein winziges Tröpfchen verliert, wird er das überleben....