Zitat

    Was haben denn deine vorherigen Ärzte gesagt?

    Bevor etwas bei mir erkannt wurde, musste ich immer kämpfen. Immer wurde es auf seelisch geschoben, Bevor Test gemacht werden. Immer kaufte ich mir Bücher bis ich die Krankheit erkannte. Bin schon ein kleiner Arzt!

    @ :)

    Temmy

    Zitat

    Seit Okt. bin ich nur müde, immer wieder ging ich zurück!

    Eisenmangel oder irgend ein anderer Mineral-oder Vitaminmangel? Die Blutproben haben alle nix ergeben?

    Zitat

    Immer wurde es auf seelisch geschoben

    Und wieso?

    Zitat

    Immer kaufte ich mir Bücher bis ich die Krankheit erkannte.

    Und was waren das für Krankheiten?

    Zitat

    Ich habe in die Ärzteschaft kein Vertrauen zur Zeit!:(v

    War das denn immer der selbe Arzt?

    Zitat

    Eisenmangel oder irgend ein anderer Mineral-oder Vitaminmangel? Die Blutproben haben alle nix ergeben?

    Nein so etwas nicht! Der Arzt hält eh nichts Von Vitaminmangel, oder Pilzen, alle Quatsch {:(


    Die Blutprobe ergab seit 2006 erhöhte Blutsenkung!

    Zitat

    Und wieso?

    Weil er denkt das es so ist. Der Arzt daVor hatte immer gesagt, auch sie haben Eheprobleme, es war eine schwere Unterfunktion mit der Hasimotho. Keine Ahnung ich lasse mich eben nicht hängen! Man sieht mir es nicht an!:-/

    Zitat

    Und was waren das für Krankheiten?

    Ich weiß nicht, ich wiederhole mich hier!


    Colesterin, Diabetis, Hashimotho, Harnwerte, Nierenentzündung, Galenkolliken.... Bin wohl im Verhör 8-)

    Zitat

    War das denn immer der selbe Arzt?

    Nein ! 4 an der Zahl!


    lg Pia

    Ja, bei einer Anämie (Blutarmut) ergeben sich für die Blutsenkungsgeschwindigkeit regelmäßig falsch hohe Werte! Insofern kann ein Zusammenhang bestehen. Die Ursache für die Anämie muss ermittelt werden, nur dann ist eine wirksame Therapie möglich. Ein Heilpraktiker ist mit so etwas überfordert. Dass mit den Pilzen (v.a. Candida) halte ich für irrelevant! Die hat jeder Mensch im Darm, ohne dass er etwas davon weiß oder merkt. Solange sich die Pilze nur im Darm aufhalten, ist das ungefährlich. Du solltest Dir da nichts einreden lassen! Dass Heilpraktiker den Grund allen Übels in einer invasiven Pilzvermehrung sehen, ist hinlänglich bekannt...ist schließlich eine gute Einnahmequelle!

    Der Heilpraktiker sagte nichts wegen dem Darmpilz, das ist meine Meinung.


    Er sagte rote Blutkörperchen, Streptokokke, Parasit!


    Er testete noch das Infihepat, seine Worte waren verbessert den Darm, Leber um 39 %, weiter holen!


    lg Pia

    Zitat

    Er sagte rote Blutkörperchen, Streptokokke, Parasit!

    Verstehe nur Bahnhof! Wo ist da der Zusammenhang?


    Hast Du zu wenig rote Blutkörperchen oder was? Wie hoch sind denn Dein Ery- und HB-Wert?


    Die Streptokokken sollten konsequent antibiotisch behandelt werden, da ansonsten rheumatischen Fieber drohen kann.


    Parasit ist nur ein Oberbegriff. Welcher Parasit wurde bei Dir wo und wie gefunden?

    Zitat

    Er testete noch das Infihepat, seine Worte waren verbessert den Darm, Leber um 39 %, weiter holen!

    Verstehe ich nicht? Was ist das?

    Zitat

    Es würde noch etwas mit den 'Hormonen nicht stimmen.

    Sehr allgemeine Aussage! Womit untermauert der Heilpraktiker diese These?

    Zitat

    Aber wegen der Blutsenkung müsste ich noch anrufen, ist ja seit 2006 :-|

    Ja, dann ist es unwahrscheinlich, dass es von einer Regelblutung kommt. Du solltest Deine Werte hier einstellen, nur dann kann man sich ein Bild machen!

    Wenn schon seit 2006 die BSG erhöht ist, hast du eine chronische Entzündung. Ich vermute mal, dass die Nierenentzündung und alles was sonst noch so in der Vergangenheit war damit zusammenhängen. Probleme mit der SD scheinst du ja auch zu haben. Chronische Entzündungen können zwar auch durch eine Streptokokkeninfektion entstehen, aber da Antibiotioka nicht gewirkt hat, könnte ich mir vorstellen, dass es gar keine Erreger gibt. Ich glaue dir auch, dass es dir besch... geht und du auch dauernd müde bist. Aber ich glaube nicht, dass dir ein Heilpraktiker mit Kügelchen und Larifari helfen kann. Es dauert oft sehr lange bis man den Grund für solche chronischen Entzündungen findet. Manchmal steckt eine Autoimmunerkrankung dahinter, od. auch eine rheumatische Sache. Die Diagnosesuche kann sich lange hinziehen und manchmal bessert sich das alles für einige Zeit um dann aber auch mit ziemlicher Sicherheit wiederzukommen.

    Liebe Temmy


    Es ist wirklich schwer dir Tipps oder Hilfestellungen zu geben, wenn du nicht auf die gestellten Fragen gezielt eingehst.

    Zitat

    Er sagte rote Blutkörperchen, Streptokokke, Parasit!**

    Das ist ohne jeglichen Zusammenhang, das ist unverständlich.


    Du hast von Diabetes geschrieben. Ist eine Diabetes diagnostiziert? Wenn ja, solltest du dich an einen entsprechenden Facharzt wenden, ein Heilpraktiker ist da wirklich die falsche Adresse.


    Was für ein Gerät hat der Heilpraktiker genutzt? Obwohl das wohl letzten Endes keine Rolle spielt, es ist und bleibt Humbug. Ein Gerät, welches deinen Körper sozusagen abscannt bietet sicherlich keine gefestigte Diagnose.

    Zitat

    Er testete noch das Infihepat, seine Worte waren verbessert den Darm, Leber um 39 %, weiter holen!

    Was soll das heissen bzw. bedeuten?


    Ich denke, du solltest dir einen vernünftigen Hausarzt suchen und dich mal komplett durchchecken lassen.

    Ich bin müde es hier zuerklären! Ich habe mich mehrmals durchchecken lassen, aber der Arzt tippelt rum, nicht ich!


    Ich danke euch, und gut ist. Lasst mir mal Luft und Zeit. Ihr wollt Antworten, aber für eine richtige Diagnose habt ihr keine Zeit!


    Meine Diabetis und Colesterinwerte habe ich seit Jahren mit Ernährung runter.


    Autoimmunerkrankung ja sag ich doch Hashiomto Schilddrüsenerkrankung, hier mehrmals geschrieben.


    Ich wiederhole mich 100 mal, ihr müsst auch lesen!


    Nein möchte nicht mehr weiter schreiben!