• 7 Antworten

    Wenn Blutwerte nicht exakt in der Norm sind, heißt es nicht unbedingt das diese Parameter automatisch als pathologisch einzustufen sind. Weißt du wie diese Referenzbereiche ermittelt wurden? Man nimmt eine gewisse Anzahl gesunder Probanden und ermittelt so einen Parameter wie er im Mittel in der gesunden Normalbevölkerung vorliegt. Dabei gibt es immer Menschen die sowohl über, als auch unterhalb dieses Bereichs liegen und dennoch nicht krank sind. Das entspricht einer Normalverteilung wie beispielsweise beim IQ Wert. Irgendwo müssen nunmal Grenzen festgelegt werden. Deine Werte weiche so geringfügig von den Referenzbereichen ab, das man das vernachlässigen kann.

    Zitat

    Trinken tu ich in der Tat zu wenig.

    ... was die geringfügig erhöhten Werte der Erythrozyten, Hämoglobin (Hb) und Hämatokrit schon erklären kann. Falls Du rauchst, kann das auch zu den Erhöhungen beitragen. Jedenfalls stellen diese Werte keinen Grund zur Sorge dar.


    Die CRP-Erhöhung ist ebenfalls als gering einzuschätzen. Bei schweren Entzündungen/Infekten kann dieser Wert sogar auf über 25 mg/dl ansteigen...

    Ich danke euch vielmals.ich bin jetzt doch beruhigt.


    Ich bin Raucher und hatte zum Zeitpunkt der Blutentnahme einige Aphten im Mund gehabt. Ist ja auch eine Entzündung:)


    Habe noch einen Wert vergessen.


    AP. Der liegt bei 153, Norm bis 104. Muss dabei sagen das ich viele Muskelverspannungen habe.

    Zitat

    AP liegt bei 153, Norm bis 104. Muss dabei sagen das ich viele Muskelverspannungen habe.

    Das ist die "Alkalische Phosphatase". Ich möchte empfehlen, nach der Ursache für die Erhöhung zu suchen. Wenn die Leber in Ordnung ist (normale Leberwerte im Blut), kann der hohe AP-Wert auf eine beeinträchtigte Knochengesundheit hinweisen (evtl. Osteoporose).


    In diesem Zusammenhang sollte auch der Vitamin-D-Spiegel gemessen werden - falls er nicht schon bekannt ist. (Auch Muskelverspannungen können, neben vielen anderen Faktoren, mit Vitamin-D-Mangel zusammenhängen.)


    Insgesamt solltest Du mehr auf eine gesunde Lebensweise achten. Die möglichen schlimmen Folgen des Rauchens "durfte" ich schon bei einigen mir bekannten Menschen - u.a. meiner Mutter - mit ansehen... :°(