Bronchitis und kein Ende ...

    Hallo an alle,


    seit etwa drei Wochen habe ich zunehmende Beschwerden durch einen Infekt: Nase ist zu, Kopfschmerzen, Husten (inzwischen "fest sitzend"), Atemprobleme, Fieber ist inzwischen zurückgegangen, Blutdruck niedrig, Puls auf 90 hoch. Die Medikamente meines Arztes, die ich durchgehend eingenommen habe (Bronchikum, Umckaloabo, Roxi, später noch Sinupret) hatten jedenfalls keine durchschlagende Wirkung.


    Inhalation habe ich probiert. Der Arzt hat jetzt (natürlich) seine Praxis geschlossen. Fühle mich übel {:( und bin zunehmend ratlos.


    Wer hat noch eine Idee???

  • 1 Antwort

    Zwiebelsaft. Marmeladenglas. Zwiebelwürfel. Honig. Glas bis oben hin mit Würfeln. Flüssigen Honig drauf. Wenn Zwiebeln glasig, Zwiebeln Abrieben, wegwerfen. Den Hustensaft stündlich geben, einen EL voll.


    Immer Viropect im Hause haben. Oder Bronchalis. Stündlich eine Tablette. Zusätzlich Eucalyptus D 12 mindestens 7 x pro Tag 5 Globuli. Das ist das homöopathische Antibiotika ohne Nebenwirkungen.


    Spitzwegerichsaft aus dem Reformhaus löst und wirkt gegen Hustenreiz.