Brustschmerzen

    Hallo,


    ich wollte mal unverbindlich ein paar Meinungen hören. Zu mir selber, ich bin männlich, Mitte 25 und übergewichtig. Vor 2 Jahren hatte ich Bluthochdruck, bekam Medikamente, doch mittlerweile ist dies wieder abgeklungen.


    Nun zum Eigentlichem: Seit ein paar Tagen habe ich Schmerzen in der linken Brust. Wenn ich ruhig sitze, sind sie quasi weg bzw kaum spürbar, ich habe auch keinerlei Einschränkungen, fühle mich weder schlapp, noch eingeengt oder ähnliches. Besonders beim zu Bett gehen merke ich es aber deutlich, da ich oft nicht liegen kann (bin Seitenschläfer), da ich irgendwann das Gefühl habe, dass eine Art Schmerz auftritt. Ob der Schmerz nun vom Herzen kommt, oder eher aus der Brustschicht vermag ich nicht zu sagen. Der Schmerz an sich ist eher punktuell, also die gleiche Stelle, streut nicht und auch sonst habe ich keine Beschwerden, bis auf ein paar Herzstolperer, die aber sehr sehr unregelmäßig sind. Mal 1-3x am Tag, mal Wochenlang nichts.


    Mal habe ich es für 1 Tag und dann eine ganze Weile Ruhe, dann kommt es wieder für mehrere Tage. Da ich mir nun langsam anfange Sorgen zu machen, wollte ich mal hören, was das sein könnte.


    Ich weiß, zum Arzt gehen wird der Rat lauten, aber da ich nicht umbedingt ein Fan solcher bin, wollte ich erstmal hier in Erfahrung bringen, in welche Richtung das ganze tendieren könnte.


    Grüße


    martin

  • 3 Antworten
    Zitat

    Der Schmerz an sich ist eher punktuell, also die gleiche Stelle, streut nicht

    Und das ist der entscheidende Satz, der fast lehrbuchmässig zeigt, dass es NICHT das Herz ist! Wenn Schmerzen vom Herzen kommen, ist dieser Schmerz fast immer diffus, der Patient kann ihn nicht genau lokalisieren, sondern spricht grob von "irgendwo in der linken Seite" oder so etwas ähnliches.


    Ich denke, das könnte eine Sache der Hals- oder Wirbelsäule sein, oder aber der Nerven, die von der Hals- und Wirbelsäule abgehen, z.B. der Interkostalnerv. Nerven- und Wirbelsäulenschmerzen lassen sich fast immer "punktuell" wahrnehmen, nicht diffus.


    Schönen Gruss


    Cha-Tu

    Könnte es evt mit meinem Bett zusammen hängen? Seit einiger Zeit schon ist die Matratze derart durchgelegen, dass ich in der Beckenregion wahrlich versinke und nach 5-6St Schlaf mit tierischen Rückenschmerzen aufwache. Sicher wäre ein neues Bett/Matratze angebracht, aber woher nehmen, wenn nicht stehlen.