• 10 Antworten

    hi


    ich würde schon desinfizieren, sicher ist sicher. ich finde es ist am leichtesten, wenn du am bauch auf höhe des bauchnabels eine hautfalte zwischen zwei finger nimmst und dann seitlich vom bauchnabel (nicht direkt daneben) spritzt. beim einstechen der nadel nicht zu zögerlich sein ;-) je schneller du sie drin hast, desto weniger schmerzhaft. mir wurde mal gezeigt, dass man die nadel bis fast zum anschlag reinsteckt und dann langsam das mittel spritzt. dann spritze raus und fertig.


    ich glaube auch, wenn man sich selbst spritzt, hat man nachher wesentlich weniger blaue flecken als wenn z.b. ne krankenschwester spritzt. warum auch immer, war aber bei mir immer so ;-)


    viel erfolg :)^


    lg

    UNterhalb des Bauchnabels oder Oberschenkel. Hautfalte fassen, Nadel 90° zur Hautoberfläche einstechen. Hautfalte weiter halten, langsam einspritzen, nach dem einspritzen noch 1-2 Sekunden warten, dann zügig rausziehen, Hautfalte loslassen.


    Wenn du was zum desinfizieren hast, dann nimm es ruhig, ansonsten geht es auch ohne im häuslichen Bereich.


    In Fertigspritzen sind immer luftblasen, die kannst du vorher entlüften, musst du aber nicht, bei sc Injektonen sind die nicht so tragisch.

    Zitat

    In Fertigspritzen sind immer luftblasen, die kannst du vorher entlüften, musst du aber nicht, bei sc Injektonen sind die nicht so tragisch.

    Im Gegenteil, wenn man mal im Beipackzettel liest dann weiß man, daß bei einer Thrombosespritze- die subcutan, also unter die Haut gespritzt werden soll- dass da die Luftblase in der Spritze notwendig ist um das Medikament am Schluss ganz unter die Haut zu bekommen. Gibt dann auch weniger blaue Flecken.


    Vorher kurz 'nen Eiswürfel auf die Hautstelle legen, dann merkst das pieksen nicht mehr.


    LG,


    any