• Darf ich jetzt nie wieder auf ner Party Alkohol trinken?

    Hi Leute, leide seit längeren an mittleren Bluthochdruck, nehm aber erst seit ca. 4 Wochen Medikamente dagegen (Ramipril Hexal 2,5 mg). Nun meine Frage: Darf ich jetzt wegen der Tabletten keinen Alkohol mehr auf ner Party trinken, NIE wieder(Versteckter Text) Hab nämlich gehört, dass da der Blutdruck soweit sinken kann, dass das Herz stehen bleibt!!! …
  • 100 Antworten

    Hab jetzt die letzten vier Wochen nicht gesoffen und mich gesund ernährt, und will das auch so weitermachen, aber einmal im Monat VOLLGAS ist ein MUSS!!!

    @ Hansi-Jürgen

    Zitat

    Bin erst 25 Jahre und auf ner Party nichts zu trinken

    Was spricht denn dagegen, auf einer Party nichts zu trinken?

    Zitat

    leide seit längeren an mittleren Bluthochdruck, nehm aber erst seit ca. 4 Wochen Medikamente dagegen (Ramipril Hexal 2,5 mg).

    Und was dein Blutdruck angeht: Hast Du es schon einmal mit Sport versucht, anstatt Medikamente zu nehmen?

    Genau! Ich bin stolz dass du es verstanden hast. Das selbe gilt auch für ein Jahr - 364 Tage abstinent -


    an einem Tag dann 364 Bier... denkst du das würdest du überleben?


    Mal ehrlich ist die Frage ernst gemeint? Es hängt nicht davon ab wie lange du vorher abstinent warst! Es hängt einzig und alleine von der spontanten Interaktion zwischen dem Medikament und deinem Blutakohol ab!


    Da ist es vollkommen egal ob du 6,7,8 oder 120 Tage vorher nüchtern warst. Ist der Blutalkohol durch 8 Bier entsprechend hoch dass er mit dem Medikamenten zu ernsten Wechselwirkungen führt, dann viel Spaß....

    Ich muss jeden Tag 8 Stunden im Supermarkt auf und ab rennen, da kommen bestimmt jeden Tag einige Kilometer zusammen..


    Nach der Arbeit bin ich zu kaputt für Sport

    Also ich kann mich nur aneurysm verum anschließen- MAL ETWAS Alkohol zu trinken, nur weil man Blutdrucksenker einnimmt, ist sicher kein Drama- so lange du "nur" Bluthochdruck hast! Es könnten ja auch als Ursache der Hypertonie schwerwiegende Herz-Gefäß- oder Nierenkrankheiten vorliegen, dann sollte auf ewig 0,0 o/oo für dich gelten!


    7-8 Bier sind aber schon ne ordentliche Menge, bei der ich vorsichtig wäre (nehme selbst einen betablocker und genießer gerne mal ein kühles Bier oder einen Wein).

    Ob das dein Todesurteil sein könnte weiß ich nicht. Das hängt davon ab wie groß du bist, wie viel du wiegst, wie dein Blutdruck unter den Medikamenten ist, in welchem Zeitraum du trinkst, wie groß deine Toleranz ist, wie deine Leberwerte aussehen, wie schnell der enzymatische Vorgang vor sich geht.


    Ob du in einem Leichensack die Feier verlässt, mit dem Notarzt oder doch zu Fuß wird dir niemand sagen können. Man kann es höchstens einschätzen. Aber von "richtig zusaufen" würde ich ehrlich gesagt die Finger lassen...


    Aber wie gesagt ich vertrage locker 2 Liter Bier z.B und bin dann noch klar und orientiert. Bei 4 Liter siehts aber schon ganz anders aus... was 8 Flaschen entspricht.


    Wie hoch war der Blutdruck bevor du eingestellt wurdest, wie groß und schwer bist du? Wieviel Bier verträgst du ohne was zu merken?


    Und wehe du nimmst mein Posting als Leitregel für deine einmonatlichen Alkoholexzesse her und stirbst dann womöglich... du solltest generell nicht mehr als 15 Gramm Alkohol zu dir nehmen... das nur mal am Rande. Bei 8 Bier sind es 240 Gramm....

    Zitat

    Wenn man unter entsprechenden Blutdrucksenkern steht sollte man maximal 10-20 Gramm Alkohol pro Tag konsumieren.

    Wer sagt das? Ich habe mich ausgiebig mit meinen Ärzten über dieses Thema unterhalten und bin zu dem Schluss gekommen, den ich schon erwähnte. Mindestens 20 Millionen Menschen in Deutschland haben zu hohen Blutdruck. Wenn auch nur jeder 5. behandelt wird, nehmen 4 Millionen Menschen davon also Medikamente. Meinst du die trinken alle keinen Alkohol? Habe noch nicht viel von einem Massensterben der Hypertoniker in der Zeitung gelesen, du etwa? Merkst selbst...

    Das Problem ist:


    Alkohol kann in großen Mengen zu einer sog. Atemdepression führen. D.h. Dein Atemzentrum im Hirn wird durch den Alkohol beeinträchtigt und schlimmstenfalls kann die Atmung aussetzen. Best. Medikamente können denselben Effekt haben, d.h. das Risiko einer Atemdepression erhöht sich.


    Die Rechnung "6 Tage nix saufen und dann 7 Bier" kann so gesehen nach hinten losgehen, weil die Menge Alkohol, die AUF EINMAL konsumiert wird, zählt. Und nicht (im Gegensatz zu anderen Kalkulationen) die Wochenmenge.


    Empfehle zur Einschätzung folgende Website/Selbsttest: www.alkoweb.de

    Bin 1,78m , 87KIlo, vertrage 8 Bier, dann werd ich meistens müde, 25 Jahre alt, blond , blaue Augen, 1 Nase, 2 Ohren, 1 Mund....

    Einmal im Monat Saufen ist dir wichtiger als deine Gesundheit? Dann hast du eben diese gar nicht verdient. Aber wenn die Gesundheit dann erstrecht im Eimer ist, ist das Gejammer à la "hätte ich mal nicht gesoffen...." wieder groß....


    Für einen 25jährigen ist der ganze Faden mehr als unreif...

    Dann sei intelligenter als die und trink nichts. Wenns nämlich gute Freunde wärn würden sie das akzeptieren. Und zwar BEVOR du deshalb stirbst.