Moinmoin, Grüße aus dem Norden! Gute Besserung Illy!


    Ein bisschen ab vom aktuellen Thema, aber passend zum Thread: ich merke grad sehr stark am eigenen Körper, wie stark Stress das Asthma beeinflusst. Ich habe seit Oktober eine neue Arbeit, bei der ich mich oft noch wohler fühle als zu Hause. Während ich mich vorher mit 4-6 Bronchitis im Durchschnitt durchs Jahr quälte, die jeweils 3-6 Wochen dauerten, bin ich seit ich dort angefangen habe 2 Mal erkältet gewesen. Seit 18 Jahren bin ich gleich in die Bronchitis gerutscht und jetzt, durch diesen gesunden Stress bin ich schneller gesund als jemals zuvor! Davor wusste ich, dass Stress ein Faktor ist, aber wie massiv der sein kann hab ich nicht vermuten können!

    Ich hab seit meinen 2. Lebensjahr Asthma (allergisch) aber der hat sich bis zu meinem 13. Lebensjahr "versteckt " und sich nie gezeigt :)


    Jetzt habe ich immer ein Spray bei mir da es in letzterzeit wieder schlimmer wurde.


    Ich betreibe in meiner Freizeit aber recht viel Sport und da lässt mich meine Lunge auch meistens inruhe :)


    Der regelmäßige Sport hat mir einen "tieferen Atem" geschenkt :)


    Liebe Grüsse :)