Hallo agnes, ich habe mich vor einer Woche mim Fahrrad übel hingelegt und war danach in der Ambulanz um meine schmerzende Hand zu röntgen. Da war alles ok, nix gebrochen, nur Schürfwunden und Schwellung. Am nächsten Tag habe ich zuhause einen großen blauen Fleck auf meinem Oberschenkel entdeckt, der jetzt nach einer Woche nur seine Farbe ein bisschen verändert hat. Sollte ich damit nochmal zum Hausarzt oder muss man eben einfach abwarten?


    Hier mal ein Bild davon:


    http://img139.imageshack.us/my.php?image=15112008098up1.jpg

    @ agnes

    ich will nicht streiten ... aber auch wenn man antikoaguliert ist, kann man ne thrombose kriegen ...


    Und bei Quetschungen etc. sagte man mir zumindest in der Schulung (und auch nach meiner Embolie im Krankenhaus) sollte ich TROTZ antikoagulation aufpassen und evtl. eben den Arzt aufsuchen ...


    Aber vielleicht weißt du es ja besser ... ;-D


    achja ... mein eines verschlossenes Gefäß war ein winzig kleines in der Wade... so viel zu "große Venen sind da nich" ... zum verstopfen brauchs nix großes...


    gruß vom grottche

    hmmm ... ceb ... so können wir dem guten aber nich helfen ... weiiiil ... dann sieht man ja nix von dem bluterguß ... ;-D


    dann mußt du ihm helfen ... ]:D wenn du weißt, was auf dem foto is, mußte ja hingekuckt haben :=o:)z]:D

    @ Aneurysm:

    Als fürsorgliche Freundin ( mein Freund rennt mit seinen 2m überall gegen ;-D ) kenne ich solche blauen Flecken und deiner wird schon gelblich. Der is bald weg :)


    Ausserdem schreibt ma net immer, dass man auch unter Macumar Thrombosen bekommen kann. Will sowas net lesen :°(


    LG Dani

    es gibt signifikante Thrombosen, die man behandelt, und klitzkleine, möglicherweise in den Venchen der Füßchen, die man nicht behandelt, da sie bedeutungslos sind,


    zum Thema Thrombose unterhalb des Knies

    Zitat

    DVT occurring in only the calf (below the knee) rarely embolize. Treatment consists of bedrest at home and anti-inflammatory medications. Anticoagulants are not needed unless the DVT continues to spread (propagate) into the veins of the knee or thigh. Clot propagation occurs in 10 percent to 30 percent of DVTs below the calf. For this reason your doctor will follow you closely and want to know if pain or swelling occur at or above the knee.

    nach einem Langstreckenflug haben 10% !!! der Passagiere einen asymptomatischen Thrombus im Bein - der sich ohne jede Intervention auflöst


    Man kann sich von sehr unwahrscheinlich geringen Risiken verängstigen lassen oder mit ihnen rational umgehen. Ich würde letzteres empfehlen. Sonst wird man zum Thrombose-Angst-Krüppel - von denen ich etliche kenne.


    Ich habe den Freitagabend damit verbracht, jemandem in den schon halb thrombosierten Femoralvenen herumzustochern, weil er sonst keine halbwegs brauchbaren mehr hat. Ein netter Radiologe hatte kurz davor einer anderen Patientin eine Cava-Filter eingebaut. Ich kenne sowohl die Risikofaktoren als auch die Konsequenzen von Thrombosen aus täglicher Erfahrung und "darf" mich letzteren herumschlagen. Deshalb würde ich trotzdem keinem empfehlen, sein Leben der Angst vor einerThrombose zu widmen

    Zitat

    Ausserdem schreibt ma net immer, dass man auch unter Macumar Thrombosen bekommen kann. Will sowas net lesen :°(

    @ Dani,

    mir geht das auch so, da möchte man nich auch noch beginnen drüber nach zu denken :|N


    O

    @ grottche,

    ich kann euch ja auch meinen schönen RASIERTEN Fußrücken einstellen :)z;-)]:D


    O

    @ Aneurysm-verum,

    tut die denn das Bein oder der blaue Fleck weh ??? Eine Venenreizung fühlt sich ja anders an. Mein "dicker Blauer" tut nur exakt an dieser Stelle weh, nicht die Umgebung darüber oder am Knöchel hoch, oder an der Innenseite der Wade.... (da hatte ich schon mal Venenreizungen). Tut dir denn beispielsweise die Innenseite des Oberschenkels weh??? Wenn du unsicher bist geh doch noch zum Arzt.


    Wünsche dir gute Besserung ceb

    Hallo ceb. Nein, mir tut gar nix weh. Er ist auch nur ein kleines bisschen geschwollen, was man fühlen kann, wenn man drüber streicht. Da der Unfall nun aber auch schon 8 Tage her ist, glaub ich nich, dass da noch was passieren kann. Wie man sieht ist er ja auch schon gelb und nach gelb kommt hautfarben ;-)

    Guten Tag, Aneurysm,


    ich habe Dein Post erst gerade gesehen. Ich glaube nicht, dass da noch was nachkommt. Meine Mutter (Marcumar-Patientin) hatte mal einen "gefährlichen" Bluterguss, da füllte sich die Unterhaut innerhalb weniger Stunden (!) auf Pizzatellergrösse. Dein Foto sieht nicht so aus, als ob das noch passieren könnte, zumal es länger als 3 Tage her ist (uns wurde damals gesagt, man solle zum Arzt, wenn man sich alles sehr schnell (innert 3 Tagen) entwickelt und in dieser Zeit auch ständig grösser wird...)


    Lieben Gruss


    Cha-Tu

    Ich denke, dass aneurysms Problem durchaus zu dem Formenkreis von Problemen gehört, dem auch das Deine zugehört. Wenn hier jede/r nur in den Threads schreiben würde, die "ihm" oder "ihr" "gehören", würden hier fast nur Selbstgespräch stattfinden... *:)


    Gruss


    Cha-Tu

    Hallo,das liest sich ja nett bei Euch,bin ab heute neu im Forum. War eben schon bei Magen/Darm. Habe sozusagen zu Allem 'ne Frage. Warum wurde Marcumar verschrieben,aufgrund der Thrombose oder gibt es eine Vorbelastung? Ich habe nämlich einen Gendefekt "Faktor V Leiden" -Leiden nicht als Erlebnis sondern wie die Stadt;-) eben eine angeborene Thromboseanfälligkeit die immer mit berücksichtigt werden soll. Bisher soll ich ASS 100 einmal täglich nehmen, aber irgendwie hat man doch Angst das das nicht ausreicht. Kennt jemand von Euch diesen Gendefekt oder hat schon Erfahrungen damit gemacht, klar hab ich viele Info aus dem Netz,aber so zur Beruhigung könnt ich noch was gebrauchen.Liebe Grüße Babymarichen

    @ Babymarichen,

    ich hatte 2 Embolien im Abstend von 20 Jahren, jetzt muss ich die M lebenslang nehmen, habe auch den Faktor V Leiden. Allerdings hat man das erst jetzt festgestellt, vor 20 Jahren ging das noch nicht, da sagte man Pille und Rauchen :)z