Dyspnoe?

    Hallo,

    Habe seit einer Woche sowas wie Ruhe Dyspnoe. Rauche seit längerem Shisha. Am besagten Tag (Sonntag, 13.09) habe ich etwas mehr geraucht und des nachts dann leichte Atembeschwerden gehabt. Am Tag danach war es weg aber nachts kam es dann wieder und etwas schwerer, sodass ich nicht richtig schlafen konnte.
    Bin dann am Dienstag darauf morgens ins Krankenhaus. Dort wurde ich abgetastet, Blut abgenommen und ein EKG durchgeführt. Jedoch alle Werte im grünen Bereich, so auch die Sauerstoffsättigung.

    Am Tag danach auch nochmal zum Hausarzt, sie hat ein paar Übungen gemacht und ebenfalls abgetastet, jedoch auch nichts ungewöhnliches entdeckt. Sie meinte eine Überweisung zum Lungenfacharzt sei nicht nötig, ich habe dennoch darum gebeten.


    Meine Freundin, die sehr viel Erfahrung mit Ärzten und Krankenhäusern hat, ist davon überzeugt, dass es an dem Shisha Konsum liegt, wobei ich mich frage: warum jetzt diese Probleme? Ich rauch seit Jahren

    Und sie meint, genau wie meine Eltern, dass es darüberhinaus auch psychisch bedingt sein kann oder eventuell Verspannungen im Rücken. Auch ein Kumpel, der schweres Asthma hat seit kleinauf sieht darin nichts schlimmes.

    Inzwischen äussern sich die Beschwerden so, dass ich phasenweise eine Art Druckgefühl im Brustbereich hab, und ab und zu gefühlt schwerer Luft bekomme. Hinzu kommen dann in solcjen Momenten manchmal schwitzige Hände und es fühlt sich so an als würde das Herz angestrengter schlagen (vor allem nachts, also im Liegen).
    Zum Glück werden diese Momente immer kürzer aber dennoch empfinde ich es als sehr unangenehm und teilweise belastend.


    Zu mir: männlich, 29, keine Vorerkrankungen.

    Hatte mal Palpitation und „herzstolpern“.

    Vor 2,3 Jahren war ich beim Kardiologen, dort wurde ich umfangreich gecheckt und es wurde nichts entdeckt, bis auf ein marginal entzündeter Herzmuskel.


    Meine Frage ist jz natürlich: es ist zwar nicht akut aber dauert jz schon fast 7 Tage. Was könnte es sein?

  • 32 Antworten

    Es könnte alles mögliche sein, Verspannungen, Shisha-Folgen, Herzprobleme, Lungenprobleme.. von Deinen Erzählungen her lässt sich nichtmal wirklich schlussfolgern, was davon das wahrscheinlichste ist.


    Aber was ist denn ein "marginal entzündeter Herzmuskel"? Entweder man hat eine HME oder nicht. Theoretisch kann das natürlich auch zusammenhängen.


    Also, lass das rauchen mal sein, achte auf eine gute Körperhaltung, mach Sport..

    oder mach besser keinen Sport bei HME. Tja, schwierig.


    Wobei es ein Hinweis sein könnte, ob die Beschwerden unter sportlicher Belastung verschwinden oder schlimmer werden. Ernste Sachen haben eher letzteres zur Folge, das erstere wäre ein Hinweis auf harmloses.

    Also Schmerzen habe ich so gut wie gar keine, ausser manchmal bei der Arbeit, dann sinds Rückenschmerzen. Ich stehe allerdings auch da die ganze Zeit.


    Andere Symptome habe ich auch keine, also kein Fieber, oder sonstiges. Ne Erkältung hatt ich seit Ewigkeiten keine mehr.


    Die vorletzten beiden Nächte konnt ich problemlos schlafen, nur jetzt letzte Nacht gab es Probleme. Also scheint willkürlich zu sein.


    Mal hab ich morgens husten, und nen Reiz und kratzen im Hals, als wäre es Schleim. Allerdings wüsst ixh nciht woher der Schleim kommen soll. Oder es ist tatsächlich das Nikotin, also quasi Raucherhusten.

    Beim Lungenarzttermin werd ich das alles so beschreiben und auf nen Lungenfunktionstest pochen

    Ach und, habe von der Hausärztin Salbuhexal bekommen. Also Inhalationsspray. Ka obs hilft, soll ja eig nur in akuten Fällen benutzt werden. Da diese Beschwerden nur phasenweise auftreten kann ich nicht genau sagen obs Wirkung zeigt

    Du gingst dafür in der Notaufnahme?


    Du bist vermutlich gegen eine der Zusatzstoffe allergisch.


    Hör auf zu rauchen und gut ist.

    Luci32 schrieb:

    Du gingst dafür in der Notaufnahme?


    Du bist vermutlich gegen eine der Zusatzstoffe allergisch.


    Hör auf zu rauchen und gut ist.

    Aus Panik ja, wenn man sonst nie Beschwerden hat und auch keine Erkrankungen dann bekommt man schnell Panik

    Glaube langsam es könnte das BWS Syndrom sein

    Deine Beschwerden können natürlich auf verschiedene Ursachen hindeuten, dazu gehört auch die Psyche. Kardiologisch scheint ja alles in Ordnung zu sein. Was meinst du mit minimaler Myocarditis? Ich hoffe, du hast meinen Link genau gelesen. Atemnot usw. fängt nach jahrelangem Rauchen, dazu gehört auch Shisha, nicht immer sofort an. Ich würde dir vorschlagen, einen FA für Pulmologie zu konsultieren, dieser wird entscheiden, ob eine Lungenfunktionsprüfung mittels Spirometrie notwendig ist. Nachher entwickelst du noch eine schleichende COPD. Diese kann sich ganz langsam mit den Jahren verschlimmern, ist nicht heilbar, nur therapierbar. Rauchen ist eines der größten Risikofaktoren für diese chronische Lungenerkrankung.

    Trastevere schrieb:

    Deine Beschwerden können natürlich auf verschiedene Ursachen hindeuten, dazu gehört auch die Psyche. Kardiologisch scheint ja alles in Ordnung zu sein. Was meinst du mit minimaler Myocarditis? Ich hoffe, du hast meinen Link genau gelesen. Atemnot usw. fängt nach jahrelangem Rauchen, dazu gehört auch Shisha, nicht immer sofort an. Ich würde dir vorschlagen, einen FA für Pulmologie zu konsultieren, dieser wird entscheiden, ob eine Lungenfunktionsprüfung mittels Spirometrie notwendig ist. Nachher entwickelst du noch eine schleichende COPD. Diese kann sich ganz langsam mit den Jahren verschlimmern, ist nicht heilbar, nur therapierbar. Rauchen ist eines der größten Risikofaktoren für diese chronische Lungenerkrankung.

    Nen Termin beim Pneumologen habe ich am Freitag und da wird ein Lungenfunktionstest gemacht.
    Der leitende Arzt (kardiologe) damals sagte, dieser marginal entzündete Nerv oder Muskel sei harmlos.
    Ich denke langsam eher dass es an Verspannungen oder BWS Syndrom liegt

    Atleti91 schrieb:
    Trastevere schrieb:

    Deine Beschwerden können natürlich auf verschiedene Ursachen hindeuten, dazu gehört auch die Psyche. Kardiologisch scheint ja alles in Ordnung zu sein. Was meinst du mit minimaler Myocarditis? Ich hoffe, du hast meinen Link genau gelesen. Atemnot usw. fängt nach jahrelangem Rauchen, dazu gehört auch Shisha, nicht immer sofort an. Ich würde dir vorschlagen, einen FA für Pulmologie zu konsultieren, dieser wird entscheiden, ob eine Lungenfunktionsprüfung mittels Spirometrie notwendig ist. Nachher entwickelst du noch eine schleichende COPD. Diese kann sich ganz langsam mit den Jahren verschlimmern, ist nicht heilbar, nur therapierbar. Rauchen ist eines der größten Risikofaktoren für diese chronische Lungenerkrankung.

    Nen Termin beim Pneumologen habe ich am Freitag und da wird ein Lungenfunktionstest gemacht.
    Der leitende Arzt (kardiologe) damals sagte, dieser marginal entzündete Nerv oder Muskel sei harmlos.
    Ich denke langsam eher dass es an Verspannungen oder BWS Syndrom liegt

    Pneumologe mit Lufu ist ja schon einmal gut. Marginal, da fällt mir außer eine annähernde Übersetzung mit nebensächlich momentan nichts anderes zu ein. Eine nebensächliche Myocarditis.

    Trastevere schrieb:
    Atleti91 schrieb:
    Trastevere schrieb:

    Deine Beschwerden können natürlich auf verschiedene Ursachen hindeuten, dazu gehört auch die Psyche. Kardiologisch scheint ja alles in Ordnung zu sein. Was meinst du mit minimaler Myocarditis? Ich hoffe, du hast meinen Link genau gelesen. Atemnot usw. fängt nach jahrelangem Rauchen, dazu gehört auch Shisha, nicht immer sofort an. Ich würde dir vorschlagen, einen FA für Pulmologie zu konsultieren, dieser wird entscheiden, ob eine Lungenfunktionsprüfung mittels Spirometrie notwendig ist. Nachher entwickelst du noch eine schleichende COPD. Diese kann sich ganz langsam mit den Jahren verschlimmern, ist nicht heilbar, nur therapierbar. Rauchen ist eines der größten Risikofaktoren für diese chronische Lungenerkrankung.

    Nen Termin beim Pneumologen habe ich am Freitag und da wird ein Lungenfunktionstest gemacht.
    Der leitende Arzt (kardiologe) damals sagte, dieser marginal entzündete Nerv oder Muskel sei harmlos.
    Ich denke langsam eher dass es an Verspannungen oder BWS Syndrom liegt

    Pneumologe mit Lufu ist ja schon einmal gut. Marginal, da fällt mir außer eine annähernde Übersetzung mit nebensächlich momentan nichts anderes zu ein. Eine nebensächliche Myocarditis.

    War jz beim Lungenfacharzt. Lufu, Asthma Test, Allergietest, Blutabnahme und CT: kein Befund. Lungenfunktion ist noch nicht mal vermindert durch das Rauchen

    Arzt ist der Überzeugung es sei psychosomatisch, obwohl ixh dafür keinen Grund sehe.

    Darüberhinaus meinte er, ich solle einfach „loslassen“ und nicht drüber nachdenken und im Notfall, falls es so sein sollte, mit den Beschwerden direkt in die Praxis fahren

    Nicht jeder FA für Pulmologie hat einen Computertomografen in der Praxis. Die Laborparameter, so schnell lag der Befund vor? Welcher Allergietest? Ein Pricktest wird im Normfall in der Praxis eines Dermatologen durchgeführt. Wie lange warst du denn in der Praxis?

    3-4 h war ich da. Es wurden 20 Substanzen, soweit ich das mitgezählt hab, auf meinem Unterarm getröpfelt und dann einzeln mit ner Nadel reingepickst um die Reaktion zu testen und anschliessend Blutabnahme

    Das war ein Pricktest, im Normfall bei einem Dermatologen üblich. Und das CT? Da überweist ein FA für Pneumologie normalerweise an seine Kollegen in der Radiologie. Aber Hauptsache, alles ist in Ordnung. Eine Psychotherapie wäre für dich sicher sinnvoll. Alles Gute, weiterhin.