Erfahrungen mit Rippenprellungen?

    Hallo liebe Forengemeinde,


    ich bin gestern im Matsch beim Joggen ausgerutscht und habe mich wohl etwas unglücklich "auf die Nase gelegt", ich habe zwar danach (war gestern Abend) nichts gemerkt und bin auch weitergelaufen, als wenn nichts passiert wäre. Aber heute morgen bin ich sehr früh wach geworden und mir tat die linke obere Brusthälfte unheimlich weh, dass auch das tiefe Atmen sehr schwer fällt.


    Habe nun erstmal mit Voltaren eingerieben und will mal schauen, ob das von alleine wieder verschwindet.


    Nach etwas googeln habe ich gelesen, dass es auch eine Rippenprellung sein kann.


    Allerdings finde ich, dass es es nicht so schlimm zu sein scheint, wie dort beschrieben. Ich habe ja nur bei bestimmten Bewegungen Schmerzen und eben wenn ich draufliege.


    Hat jemand Erfahrungen mit Rippenprellungen? Ich kann vor Donnerstag eh nicht zu einem Arzt gehen, da ich beruflich sehr stark eingebunden bin.


    Danke für ein Feedback! *:)

  • 14 Antworten

    Das könnte nach diesem Unfallereignis und mit den geschilderten Symptomen so einiges sein. Rippenprellung, Rippenbruch, aber du könntest dir ebenso gut etwas ausgerenkt und/oder einen Nerv eingeklemmt haben.


    Gab es denn eine direkte Gewalteinwirkung auf die Stelle am Brustkorb, die nun schmerzhaft ist?

    Mein Freund hatte mal eine nach einem ziemlich doofen Arbeitsunfall. Zuerst hat er nix gemerkt, aber so 2-3 TAge später fingen die Schmerzen an, die erst mal jeden Tag schlimmer wurden. Waren dann sicherheitshalber beim Röntgen, hätte ja auch gebrochen sein können. Tja, leider Gottes kann man nix machen außer warten, bis es weg geht, Schmerztabletten nehmen (mein Schatzi hat Tramal bekommen, alles freiverkäufliche hat nix gebracht), und so gut wie möglich schonen.


    Hat bei ihm so 4-6 Wochen gedauert, bis es ihm einigermaßen wieder gut ging.

    Zitat

    Hat jemand Erfahrungen mit Rippenprellungen?

    Also ich konnte nach meiner Rippenprellung 1 Woche nur im sitzen schlafen. Hatte aber einen schlimmen Skiunfall, bei dem ich mir auch noch die Schulter verletzt habe.


    Schmerzen hatte ich ca. 4 Wochen.

    Zitat

    dass es auch eine Rippenprellung sein kann.


    Allerdings finde ich, dass es es nicht so schlimm zu sein scheint, wie dort beschrieben.

    Dann musst du auch nicht unbedingt zum Arzt. Machen kann man da eh nicht viel, außer Schmerzmittel nehmen wenn es zu arg wird.

    Hey, danke für die vielen Tips.


    Wenn es nicht besser wird, werde ich Donnerstag zum Arzt gehen. Eher geht einfach nicht.


    Ich habe ja die Hoffnung, dass es irgendwie besser wird.


    Immerhin habe ich ja im liegen geschlafen. Es zerreisst mich also nicht direkt. Deswegen bin ich ja auch am schwanken, ob es nicht etwas nicht so ernstes sein könnte... Denn der Sturz war eigentlich harmlos – so harmlos, dass ich garnicht genau weiß, ob ich da draufgefallen bin, weil ich mich auch abgestützt habe.


    Der Tag arbeiten ging auch ohne größere Probleme (bis auf einige falsche Bewegungen und eben die Probleme beim sehr tiefen einatmen).


    Ich werde also noch die 3 Tage aushalten und schauen ???

    Zitat

    Gibt nun ein Schmerzmittel und das macht echt müde :-)

    Was hast du denn bekommen? Ich würde das Schmerzmittel nur nehmen wenn ich es unbedingt brauchen würde.


    Gute Besserung und viel Geduld, denn da wirst du noch eine ganze zeitlang was davon haben. ;-)

    Zitat

    Die Tage vorher waren die Hölle und Nachts schlafen war echt ein Problem. Mit dem Mittel (Diclofenac) kann ich es ertragen.

    Ja, die Nächte waren bei mir auch am Schlimmsten :)z . Mit dem Diclofenac musst du vorsichtig sein, nie auf nüchternen Magen nehmen. Falls du aber trotzdem Magenprobleme bekommen solltest, musst du dir unbedingt einen Magenschutz verordnen lassen, das wäre auch prophylaktisch möglich, wenn du die Tabletten regelmäßig nimmst.

    Danke für die Info, hat der Doc schon dran gedacht. Das Rezept für die Magentabletten liegt schon auf meinem Schreibtisch. Momentan klappt es aber mit dem Magen ganz gut... Nehme die Pillen ja auch brav nach dem Essen ;-) Und nochmehr Chemie wollte ich mir nicht reinwerfen...

    Hatte vor ein paar Jahren Rippenprellungen nach einem Autounfall (aufs Lenkrad geknallt).


    War mindestens 4 Wochen in meiner Bewegung eingeschränkt. Allerdings traten die Schmerzen


    auch erst so richtig 1-2 Tage nach dem Unfall auf (Schock nachgelassen?).


    Hatte zwar noch keine Rippenbrüche allerdings sollen Prellungen wohl schmerzhafter sein?!


    Ich würde wohl trotz allem vorsichtshalber mal röntgen lassen is ne Sache von 10 Min und du hast


    Gewissheit. Denn eine gebrochenene Rippen kann auch noch weitere Folgen mit sich bringen...

    Danke für den Tip – geröngt worden ist. Es handelt sich wirklich nur um eine Prellung. Aber wie schon gesagt, von den Schmerzen her, soll sich das nicht viel tun ob nun Bruch oder Prellung.


    Wird schon werden...