An Alle

    Von Bedeutung sind LDL und HDL. Sie sollten im Verhältnis LDL : HDL nicht höher als 2,5 sein. Als geeignetes Medikament gibt es ganz neu " Inegy" Es ist eine Kombination aus "Ezetrol" und "Simvastatin". Simvastatin unterdrückt die Cholesterinbildung in der Leber. Was viele nicht wissen, ist, dass in der Leber 2/3 des Cholesterins gebildet wird, und zwar nachts. Deswegen muss das Medikament gegen 21/22 Uhr eingenommen werden. Ezetrol unterdrückt die Cholesterinaufnahme in den Darm. Man hat somit eine gute Kombination. Das Kombipräparat wird auch abends genommen - w. o. -. Nebenwirkungen sind zu vernachlässigen. Die Wirkung ist dagen optimal. Ich als Herzpatient, Stent, liege mit meinem LDL bei 54/64 und HDL bei 40.


    Alles sollte aber mit einem Arzt besprochen werden.

    Cholesterin galt früher und gilt auch heute noch als "Stärkungsmittel" und als "Transporteur" für z. B. fettlösliche Vitamine und ist "unersetzbar".


    Wer sich mit den Zusammenhängen ein wenig auskennt, der kommt "mit dem Cholesterin" sehr gut zurecht.


    Eine "extreme" Cholesterinsenkung wird heutzutage durchaus auch "kritisch" gesehen - selbst in Ärztekreisen !


    Aber das von mir aus jeder sehen wie er will !