Frage zu meinem Puls

    Hey Leute ,


    Ich bin der Phillip und das ist mein erster Beitrag in diesem Forum :)
    Zu meiner Person :

    Ich bin 21 Jahre alt und mein ganzes Leben schon immer sportlich gewesen . Sei es Krafttraining , Fußball , Laufen , Schwimmen . An Bewegung hat es nie gemangelt. Ich rauche nicht und trinke sehr sehr selten Alkohol .
    Ich bin 194Cm groß und 76 Kg schwer .

    Ich lag gestern Abend im Bett und habe einfach mal mein Puls gemessen . 54-58 Schläge die Minute ... Ich war etwas schockiert und dachte oh ich liege ganz schön unter dem normalen Optimum . Man spricht ja immer von 60-80 Schlägen . Nun habe ich etwas Sorge , dass mit mir was nicht stimmt . Symptome dafür habe ich nicht . Ich wollte eure Meinung dazu mal wissen .


    Ich hatte vor knappen 2 Monaten meine jährliche Kardiologische Grunduntersuchung .
    Kurz EKG , Herzsonographie, BelastungsEKG .

    Laut Kardiologe alles in Ordnung .


    Ich will einfach mal eure Meinung wissen :)

    Vielen Dank !

  • 13 Antworten

    Hello Phillip ;-)


    Phillip21 schrieb:

    58 Schläge

    da ist die Differenz zu 60 ja nun nicht sooo groß ;-).


    Also mir ist nicht ganz klar warum Dich das nun nervös macht. Ist doch normal dass bei sportlichen Menschen noch dazu im Ruhezustand der Puls eher niedrig ist.


    Phillip21 schrieb:

    Ich hatte vor knappen 2 Monaten meine jährliche Kardiologische Grunduntersuchung

    Aber warum denn das, mit 21? Bist Du sehr ängstlich oder hast Du irgendeine Krankheit? Das ist eigentlich nicht normal in Deinem Alter (und sollte auch nicht passieren damit die Krankenkassen kein Geld für unsinnige Untersuchungen zahlen müssen und die Facharzttermine für wirklich kranke Menschen frei bleiben).

    Phillip21 schrieb:

    Man spricht ja immer von 60-80 Schlägen

    Wo? Du wärst nur zwei bis sechs drunter. Im Bett, völlig Ruhe. Wieso willst du da ein Problem draus machen?

    Phillip21 schrieb:

    Ich hatte vor knappen 2 Monaten meine jährliche Kardiologische Grunduntersuchung .

    Wieso so regelmäßig? Vorerkrankungen?


    Und noch eine Bitte: Vor Satzzeichen gehören keine Leerzeichen. Das ist einfach falsch und sieht dazu noch scheiße aus.

    ich leide unter Extrasystolen die im Jahr 2018 aufgetreten sind . Ich lasse diese einmal jährlich kontrollieren

    Bei sportlichen Menschen ist dieser Ruhepuls absolut normal. Ich bin oft unter 50 in völliger Ruhe. Sei froh, nicht ängstlich.

    Phillip21 schrieb:

    54-58 Schläge die Minute ... Ich war etwas schockiert und dachte oh ich liege ganz schön unter dem normalen Optimum .

    Schockiert? "Ganz schön unter dem normalen Optimum"?

    Du bist 2-6 Schläge/Min unter dem Optimum, das ist noch ganz weit weg von "Ganz schön unter".


    Außerdem sollte man so etwas immer Situationsabhängig betrachten.

    Es war Abend, du lagst im Bett .. Der Körper fährt runter, bereitet sich langsam auf die Schlafphase vor.


    Da geht der Ruhepuls automatisch runter denn der Körper brauch in der Situation einfach nicht mehr so viel Ressourcen.


    Dein Puls Niveau scheint Allgemein eher im unteren Bereich zu liegen, ist aber auch vollkommen ok wenn du dazu noch Sportlich Aktiv bist.



    Phillip21 schrieb:

    ich leide unter Extrasystolen die im Jahr 2018 aufgetreten sind

    Jeder Mensch hat Extrasystolen.

    Jährlich ein kardiologischen Checkup zu machen halte ich für Zeitverschwendung und für eine Verschwendung von Ressourcen.

    Aber wenn dich dein Kardiologe darin unterstützt, dann ist es halt so.


    Dein Schock und deine Bedenken sind um es deutlich zu sagen: Unbegründet und suggerieren Angst.

    Ja das stimmt .

    Es war 2018 eine sehr unschöne Erfahrung . Mein Kardiologe macht es mit wegen meiner Angst ich glaube er kann das gut einschätzen.
    Extrasystolen haben auch sehr viele Menschen . Manche merken es manche nicht.

    Fühlt sich dein niedriger Puls denn unangenehm an in diesen Momenten?


    Rein von den Daten her sind die werte bei dir in Ordnung, zumal du sportlich und schlank bist.


    Persönlich kenne ich es aber, dass sich ein sehr niedriger Puls recht "eklig" anfühlen kann, selbst wenn er harmlos ist für den Körper. Es ist so ein schwer zu bechreibendes, unangenehmes Körpergefühl, auch mit komischer Übelkeit im Bauchraum bei mir in solchen Situationen.

    Als mein Mann noch jünger und sportlich sehr aktiv war, lag sein Ruhepuls am Abend bei ca. 55/min. Mit Medikation konnte er seinen Herzschlag sogar noch weiter senken. Heute ist er 63 Jahre alt und nach wie vor kerngesund.


    Extrasystolen haben meistens nichts zu bedeuten. Ich habe mitunter 10-15 in einer einzigen Minute, was sich durchaus unangenehm anfühlt. Angst habe ich deshalb aber nicht, obwohl ich vor 3,5 Jahren einen schweren Hinterwandinfarkt hatte. Eher interessiert mich mein Blutdruck ...

    Shinnok schrieb:

    Persönlich kenne ich es aber, dass sich ein sehr niedriger Puls recht "eklig" anfühlen kann, selbst wenn er harmlos ist für den Körper. Es ist so ein schwer zu bechreibendes, unangenehmes Körpergefühl, auch mit komischer Übelkeit im Bauchraum bei mir in solchen Situationen.

    Dürfte dann an einer erhöhten Blutdruckamplitude, also Differenz zwischen hohem und niedrigem Wert liegen. So langsam, aber "schwer". eklig.