Zitat

    und der ist bis jetzt immer im Normbereich (110 - 160, glaube ich, sagte er)

    Also, wenn dies stimmt, dann hat dein Freund 100% keinen Diabetes Typ 1. Bei diesen Werten kann man schon fast, wenn man beide Augen zudrückt, einen Typ 2 ausschliessen.


    Bei einem Typ 1 Diabetes, wäre dein Freund schon lange in einem Diabetischen Koma.

    Zitat

    Und laut seiner Aussage macht Insulin das Blut dünnflüssig (ich habe keine Ahnung, ob das stimmt) und das macht ja jetzt das Marcumar.

    Selbst wenn Insulin das Blut dünner machen sollte, was es aber definitiv nicht macht, so kann Marcumar keinesfalls Insulin ersetzen. Insulin wird benötigt um die Zellen, für den Zucker zu öffnen und dies kann Marcumar nun mal nicht.


    Entweder hat dich dein Freund, bezüglich seiner Diabetes die ganze Zeit angelogen und er hat einen Typ 2, er spritzt heimlich weiter Insulin oder es ist ein Medizinisches Wunder geschehen.

    Zitat

    Entweder hat dich dein Freund, bezüglich seiner Diabetes die ganze Zeit angelogen und er hat einen Typ 2, er spritzt heimlich weiter Insulin oder es ist ein Medizinisches Wunder geschehen

    Zitat

    Mittlerweile glaube ich kein Wort mehr, jedenfalls nichts von dem, was Ginas Freund sagt. Das ist medizinisches absurdes Theater.

    Das Problem ist weniger das, was Ginas Freund sagt, sondern mehr, dass Gina hier als Mittlerin schreibt anstatt demjenigen, der direkt betroffen ist. Und wenn dann noch dazu kommt, dass Gina von dem, worüber sie schreibt keine Ahnung hat, dann kann halt sowas dabei raus kommen:

    Zitat

    Deswegen entfällt das. Und laut seiner Aussage macht Insulin das Blut dünnflüssig (ich habe keine Ahnung, ob das stimmt) und das macht ja jetzt das Marcumar.

    Guten Morgen.

    Zitat

    Mittlerweile glaube ich kein Wort mehr, jedenfalls nichts von dem, was Ginas Freund sagt. Das ist medizinisches absurdes Theater.

    Warum wohl ist der Grund gewesen, dass ich mich hier angemeldet und nachgefragt habe? Ich verstehe seine Erklärungen ja selber nicht.


    Ich glaube, ich muss mich für eine Aussage entschuldigen - es ist nicht direkt Diabetes Typ 1, sondern Diabetes Typ 3


    http://www.diabetes.hexal.de/grundwissen/diabetes-typen/typ3.php


    Er hat mir nur immer erklärt, es entspricht dem Diabetiker 1-Typ.:-/


    Wenn das jetzt missverständlich war, ist das wohl meine Schuld, das tut mir leid.


    Und wie ich schon schrieb, seit der Lungenembolie und dem Krankenhausaufenthalt produziert seine Bauchspeicheldrüse wieder Insulin. Ich weiß doch auch nicht, wie das funktionieren kann.

    Zitat

    Gina - ist es möglich, dass er nicht Insulin, sondern Heparin gespritzt hat?

    Nein, er hat über anderthalb Jahre lang Insulin gespritzt.

    Zitat

    Oder lagen bei ihm in der Wohnung Spritzen herum und "Diabetes" war seine "Erklärung"?

    Nein.

    Zitat

    Das Problem ist weniger das, was Ginas Freund sagt, sondern mehr, dass Gina hier als Mittlerin schreibt anstatt demjenigen, der direkt betroffen ist. Und wenn dann noch dazu kommt, dass Gina von dem, worüber sie schreibt keine Ahnung hat,

    Deswegen frage ich ja hier. Ich schreibe doch nicht, um euch anzulügen, sondern weil ich seine Erklärungen selbst nicht ganz in den Kopf bekomme und sie trotzdem nur so weitergeben kann wie er sie mir erzählt hat.


    Sein Hausarzt ist in Urlaub, sonst hätte ich dort längst angerufen und nachgefragt. Also bitte keine Vorwürfe an mich, das wäre wirklich nett.


    Für die vielen netten Antworten möchte ich mich aber bedanken.

    Gina,


    wenn Dein Freund wirklich Typ 3 Diabetes hat, der sehr sehr sehr sehr sehr selten ist, ist er aber verdammt schlecht informiert über seine Krankheit.


    Und es tut mir leid, das glaube ich nicht so ganz!


    Diabetiker werden intensiv geschult, vor allem und besonders juvenile Diabetiker, also solche, die ihre Krankheit schon in der Kindheit und Jugend haben. Und dann stellt er solche Fragen, wie Du sie hier wiedergeben hast?


    Tut mir leid, aber das glaube ich nicht. Ich unterstelle DIR damit nicht, dass Du lügst, um Himmels Willen! Aber entweder hast Du Deinen Freund nicht richtig verstanden, oder er macht Dir was vor, oder aber er ist von so erschreckender Unwissenheit über seine Krankheit, dass das schon gefährlich (für ihn) ist.


    Typ-3-Diabetes entsteht entweder durch Erbkrankheiten oder aber durch Zerstörung von Teilen der Bauchspeicheldrüse z.B. durch Infektionen. Und das soll durch eine Embolie plötzlich "geheilt" sein???


    Nochmal: Ich misstraue nicht DEINEN Worten, aber ich misstraue inhaltlich dem, was hier so alles zutage kam. Oder aber Dein Freund von einer erschreckenden Naivität seiner Gesundheit und Krankheit gegenüber.


    Alles Gute für Euch


    Cha-Tu

    Zitat

    Und wenn dann noch dazu kommt, dass Gina von dem, worüber sie schreibt keine Ahnung hat, dann kann halt sowas dabei raus kommen:

    Zitat

    Deswegen entfällt das. Und laut seiner Aussage macht Insulin das Blut dünnflüssig (ich habe keine Ahnung, ob das stimmt) und das macht ja jetzt das Marcumar.

    Ich habe nur exakt das widergegeben, was er mir gesagt hat. Ich weiß nicht, warum mir da unterstellt wird, das eine Aussage dabei herauskommt, weil ich keine Ahnung habe?

    @ Cha-Tu

    Danke für deine Antwort.


    Er war auf einer Schulung für Diabetiker Typ 1. Seine Krankheit hat er nicht seit Kindheit und Jugend, sondern erst seir 1 1/2 Jahren.

    Zitat

    Typ-3-Diabetes entsteht entweder durch Erbkrankheiten oder aber durch Zerstörung von Teilen der Bauchspeicheldrüse z.B. durch Infektionen. Und das soll durch eine Embolie plötzlich "geheilt" sein ???

    Genau das ist es doch, was ich auch nicht glauben kann.

    Gina,


    hier geht es keineswegs darum, dass DU etwas falsch gemacht hast. Fühle Dich jetzt bitte nicht angegriffen, das will hier niemand. Wir verstehen allesamt nur nicht, was Dein Freund da erzählt und erklärt. Hier schreiben Diabetiker, die seit vielen Jahren und Jahrzehnten diese Krankheit haben und sich auskennen, und die einfach der Meinung sind, dass in den Aussagen Deines Freundes manches nicht stimmen kann. Das ist ganz und gar nichts gegen DICH, überhaupt nicht! Ich finde es toll, dass Du Dir solche Sorgen um Deinen Freund machst und Dich informieren willst. Aber vielleicht wäre es ja gut, wenn Dein Freund hier selbst mal berichten würde...?!


    Lieben Gruss


    Cha-Tu

    Zitat

    Diabetiker werden intensiv geschult

    Zunächst wurde er auf eine Schulung für Diabetiker Typ 2 geschickt. Dort fand man dann heraus, dass er Typ 3 hat und anschließend wurde er einige Monate später auf eine Schulung für Typ 1 geschickt. Typ 3 ist wohl so selten, dass es keine Extra-Schulungen dafür gibt.