Fühle mich nicht gut nach Hyperventilation

    Hallo,


    ich musste heute Morgen bei einer ärztlichen Untersuchung 5 Minuten sehr schnell und tief atmen, ergo eine Hyperventilation auslösen. Währenddessen durfte ich nicht sprechen, mich nicht bewegen und die Augen nicht öffnen.


    Das war ein scheußliches Gefühl, ich dachte, ich ersticke, bekam Kopfschmerzen, meine Beine fühlten sich sehr komisch an. Dazu ein kaltes, brennendes Gefühl hinter dem Brustbein sowie Schüttelfrost, zittern und frieren.


    Nach der Untersuchung war mir ziemlich komisch und ich verspürte ein Kribbeln am ganzen Körper. Erst schob ich es auf die Psyche und sagte deswegen nichts.


    Doch bis jetzt geht es mir nicht so gut, ich fühle mich generell seltsam, bin total müde, habe Kopfschmerzen, ab und zu ein leichtes Kribbeln. Und ich habe das Bedürfnis, permanent tief einatmen zu müssen und einen Hustenreiz. Dazu wieder das kalte Gefühl hnter dem Brustbein.


    Kann das alles noch von der ausgelösten Hyperventilation kommen oder spielt meine Psyche mir einen Streich?

  • 1 Antwort