Noch mal eine Frage, die Jan schon mal aufgeworfen hat, die ich da aber nicht aufgenommen habe.


    Können Ärzte eigentlich ein Hypertoniker-Herz, von einem Sportlerherz unterscheiden?


    Okay, beim Sportlerherz ist auch die Versorgung entsprechend besser, aber könnte es nicht sein, das ich ein Sportlerherz habe, der Bluthochdruck, erst später (durch Stress auf der Arbeit) kam und es in der dann aktuellen Kombination, verdicktes Herz + BHD = Hypertoniker-Herz, als logisch erscheint, obwohl es vllt. gar nicht so ist?

    Glaub schon, dass die Ärzte das unterscheiden können, aber besser Du fragst die selber, nicht uns ;-).


    Allerdings bekommt man ein Sportlerherz wohl eher von Ausdauersport, nicht von Kraftsport!?


    Aber bei Dir steht explizit KEINE LV-Hypertrophie im Befund, also KEIN Hypertonie-geschädigtes Herz. Überhaupt stand da wenig von Schäden.

    Naja, ich habe halt Kraftausdauer trainiert. Also 2-3 Stunden fast ohne Unterbrechung waren keine Seltenheit, meist 2 mal die Woche und einmal joggen und das ging auch 2-2.5 Std.


    Und da ich beim Training dann auch fast permanent unter Strom stand und sogar noch extra Muskelaufbau trainiert habe, denke ich das kann sich schon auf's Herz auswirken. Hat es ja wohl auch, die Frage ist nur WIE schlecht?


    Und beim joggen war es meist so, das ich die ersten 45-60 Min. ziemlich langsam unterwegs war und erst dann auf Betriebstemperatur kam.


    Jedenfalls denke ich, das einige Symptome damit zusammenhängen, das ich mich zu wenig bewege und mir ist eingefallen, das ich schon mal so Probleme hatte, nur bei weiten nicht in der Form und auch damals war es so, das ich zu wenig Sport gemacht habe.


    Selbst jetzt geht es mir nachdem Laufen eher besser, als schlechter, wenn ich nicht gerade in Ohnmacht falle.

    Das die Ärzte das unterscheiden können, glaube ich auch. Die Frage ist, wie genau die gucken, wenn da einer mit BHD kommt und die ein verdicktes Herz feststellen.


    Oft neigen ja auch Ärzte dazu, die naheliegenste und einfachste Antwort zu nehmen. Also wenn ich z.B. bei einem Arzt auftauche und sagte, ich bin Ängstler, merke ich auch manchmal. wie das Intresse, weiter zu suchen abfällt.


    Oder wenn ich beim Kraftsport Mittelchen eingenommen hätte, hieße es, Alles klar!

    Von mir gibt es auch was Neues.


    Wollte ja schon lange in eine psychosomatische Klinik. Meine HÄ hat mir dann einen Antrag zur Rehabilitation in die Hand gedrückt. Ich dachte was soll der Schxxx, ich arbeite doch gar nicht, daß kriege ich nie genehmigt und habe den Kram bis zur letzten Anmahnung liegen lassen |-o .


    Naja, dann habe ich halt mal reingeschriben, wie mein Tage so Ablaufen und keine 2 Wochen später hatte ich die Genehmigung ;-D


    In etwa 2 Wochen geht es los, geneuen Termin weiß ich noch nicht.


    Da Celenus Fachklinik Freiburg soll ich hin, sieht gut aus.


    Einziger Haken, am 01.10 habe ich einen Kardi-Termin und den will ich unbedingt wahrnehmen.


    Heute was da ständig besetzt ..