Habe ich erhöhten Blutdruck?

    Hallo,

    bin seit 3 Jahren ständig nervös. Seit letzter Woche habe ich andauernde Kopfschmerzen,

    bin dann zum Doc, der meinte, Blutdruck 150 zu 100.

    Habe dann tagelang selbst gemessen, meist so 140 zu 95.

    Einmal hatte ich den unteren Wert bei 75. Ansonsten heute Abend liegt er bei 110.

    Meine Hände sind total feucht. Habe Blutdruckmittel hier liegen und wollte es morgen früh ausprobieren.

    118 unterer Wert hatte ich am Wochenende auch schon.

    Meint ihr, es ist zu hoher Blutdruck? Bin doch erst 30 Jahre alt.

    Im Moment ist nichts anderes möglich ausser Arbeiten und ausruhen, Fitnessstudio unmöglich....

    Dabei wollte ich doch weiter kommen.

    Mhhhh, woher das wohl kommt, eigentlich habe ich andere Baustellen und wollte mich um diese kümmern.

    Jetzt noch das!

    Aufgefallen ist mir das letzte Woche, da wollte ich es mir selbst tun :=o und dann habe ich so starkes pochen im Kopf gehabt, das es unmöglich war. :|N

    Der obere Wert geht nie wirklich sooo hoch, aber der untere, der ist echt hoch, glaubt man den Tabellen im Netz.

    Was soll ich tun?

  • 79 Antworten
    Thomas88_NRW schrieb:

    Habe Blutdruckmittel hier liegen und wollte es morgen früh ausprobieren.

    Ich würde mit dem Scheiß gar nicht anfangen. Man kommt von Blutdrucksenkern nur schwer wieder weg.

    Du hast keinen zu hohen Blutdruck.

    Du bist wahrscheinlich ohne Kondition und bewegst dich zu wenig.


    Die Grenzwerte für den Blutdruck wurden von den Pharmakonzernen einfach erhöht, damit sie mehr Tabletten verkaufen können. Sie haben eine fragwürdige Studie als Grund angegeben.

    Dadurch werden gesunde Menschen zu kranken Menschen umdefiniert.


    Zitat:

    Grenzwerte

    Bis in die 80er-Jahre galt ein Grenzwert von 160/100 mmHg;


    https://www.focus.de/gesundhei…-so-krank_id_4928403.html

    Hanca schrieb:

    Luci, das ist doch Quatsch.

    Jahrtausende haben Menschen mit einem Grenzwert bis zu 160/100 gesund gelebt.

    Thomas88 hat aber Beschwerden, die durchaus auf den Blutdruck zurückzuführen sind.

    Es wäre einfach unverantwortlich nichts dagegen zu unternehmen. Es kann aber sicher nicht schaden, eine zweite Meinung einzuholen, ob Medikamente notwendig oder andere Maßnahmen notwendig sind.


    Zitat

    Du bist wahrscheinlich ohne Kondition und bewegst dich zu wenig.

    Da er im Eingangsbeitrag etwas von Fitnessstudio schreibt, kann man davon ausgehen, dass er sportlich aktiv ist.



    thomas88

    Leidest du auch unter häufigen Nasenbluten?

    Hattest du in den letzten Jahren viel Stress oder andere Sorgen und Probleme?

    _Parvati_ schrieb:

    Da er im Eingangsbeitrag etwas von Fitnessstudio schreibt, kann man davon ausgehen, dass er sportlich aktiv ist.

    Er hat geschrieben:


    Im Moment ist nichts anderes möglich ausser Arbeiten und ausruhen, Fitnessstudio unmöglich....



    Hanca schrieb:
    _Parvati_ schrieb:

    Da er im Eingangsbeitrag etwas von Fitnessstudio schreibt, kann man davon ausgehen, dass er sportlich aktiv ist.

    Er hat geschrieben:


    Im Moment ist nichts anderes möglich ausser Arbeiten und ausruhen, Fitnessstudio unmöglich...

    Ja, aufgrund seiner Beschwerden.

    Sport ist natürlich auch wichtig, aber es bringt ja nix, wenn man dazu körperlich nicht in der Lage ist. Zudem ist das Risiko von Blutdruckspitzen recht hoch. Da sollte man erst mal mit dem Arzt abklären, was für Sport geeignet ist und worauf man achten muss.

    Parvati hat absolut recht. Das muss abgeklärt werden. Es ist nicht normal, in so jungen Alter so einen Blutdruck zu haben.

    Das muss abgeklärt werden. Und man sollte auch unbedingt Morbus Conn ausschließen. Außerdem werden Herz, Nieren, Schilddrüse gecheckt.

    Thomas, geh einfach zum Arzt.


    Wenn jemand in den Siebzigern ist, ist ein Blutdruck bis 150 noch akzeptabel, aber nicht bei einem so jungen Menschen.

    Blutdruckmittel hat man doch nicht rumliegen, zum ausprobieren? Die dürfte ein Arzt doch wohl verschrieben haben? Die probiert man auch nicht "mal aus", sondern stellt die ein, zusammen mit dem Arzt.


    Meine Werte waren immer ähnlich, lange zunächst unerkannt, aber mit gleichen Symptomen. Im Ergebnis mit Mitte 40 vergrößerten Herzmuskel und umgekippt. Die Werte waren auch nicht höher als beim TE. Ich kann nur dringend empfehlen, das a) abklären zu lassen und b) dann entsprechend regelmäßig und sorgfältig zu behandeln. Frühzeitig, nicht erst wenn es knallt. War nicht schön...


    10kg auf der Waage weniger machen übrigens auch 10 Punkte auf der Blutdruckskala aus. Binsenweisheit, aber bei mir hat es gestimmt. So konnte ich die Medikamente deutlich reduzieren in den letzten Jahren.

    Thomas, was ich von deinen Beiträgen her kenne lässt mich sagen: Das ist psychisch. Du hattest wegen irgendwas kurz hohen Blutdruck und hast den jetzt, weil du ihn hast.

    Als du zu Hause gemessen hast, wie oft war das? Und wi? Immer schön nachdem du 10 Minuten gesessen hast? Ohne dich verrückt zu machen, woran du wohl dadurch sterben wirst?


    Du schreibst, du hast keine Zeit dafür. Heißt, du hast Stress.

    Versuch mehr Schlaf und Essen in deinen Tag einzubauen, weniger Salz und bei mir Hilft Hibiskustee gegen erhöhten Blutdruck.

    Und natürlich den Stressauslöser eliminieren.

    Geh bitte zu einem Kardiologen und lass dich gründlich durchcecken mit 24h Messung etc, der weiß, was zu tun ist! Und bitte hör ja nicht auf die Leute, die meinen, dass solche Werte unbedenklich sind! Ich kann diese Verschwörungstheorien nicht mehr hören.