HB Wert bei 4,8 (seid Monaten) Bitte lesen!

    Hallo,


    mein HB - Wert liegt seid Monaten bei 4,8 ziemlich weit runter meinte meine


    Ärztin ganz erschrocken.


    Weder meine Ärztin noch ich können erklären warum die so der Wert so niedrig ist.


    Trotz Einnahme von Eisentabletten keine Erhöhung der Werte.


    meine Symptome: bin angeschlagen, schnell müde, Atemnot, fix und fertig


    nach Anstrengung jeglicher Art, blasse Haut, antriebslos


    Ich hatte in der Vergangenheit keine OP, keine Geburt und Sonstiges wo ich


    hätte Blut verlieren können, sogar meine Regelblutung die immer normal


    war hat sich mittlerweile verringert.


    Durch ein Blutbild wurde der niedrige HB-Wert im September '09 festgestellt,


    seid dem habe ich sämtliche Proben abgegeben (Blut, Stuhl)


    - war bereits beim Gynäkologen und beim Internisten, die ebenfalls nichts


    finden konnten


    Mich nerven die Symptome so langsam weil sie mich physisch und langsam


    auch psychisch ganz schön belasten.


    Habt ihr ähnlich Beschwerden schon einmal gehabt,


    oder weiß sogar jemand was genau das sein könnte.


    Viele Grüße


    ImmortalRose

  • 13 Antworten

    Hallo,


    ich denke die Werte sind in mmol/l angegeben! Werde ich auf jeden Fall nochmal fragen!


    Der Internist hat meine Organe per Ultraschall untersucht!


    Eine Magenspiegelung wäre jetzt die nächste Option die ansteht.


    Wie gesagt starke Regelblutungen hatte /habe ich auch nie gehabt!


    Magengeschwüre??? Hat man dann nicht auch noch andere Symptome


    wie z.B. Magenschmerzen, Sodbrennen oder ähnliches?


    Schmerzen oder so habe ich überhaupt nicht, eben nur die oben genannten


    Symptome wie Müdigkeit, blasse Haut, Atemnot, bin nach körperlicher Anstrengung


    fix und fertig, könnte manchmal den ganzen Tag schlafen achja und Kopfschmerzen


    bekomme ich ganz schnell und oft.


    Was könnte das sein?


    So langsam macht es mir Angst!


    Gruß ImmortalRose

    @ ImmortalRose09

    Ein HB Wert (HB:= Hämoglobin) von 4,8 g/dl (ich vermute mal es handelt sich als Einheit um Gramm je Deziliter) ist in der Tat extrem niedrig. Bei Frauen schwankt der Wert üblicherweise zwischen 12,3 bis 15,3 g/dl.


    Es gibt verschiedene Ursachen. Leidest du unbemerkt unter einer Schlafapnoe (Atempausen während des Schlafes?). Erhältst du eine Diabetes Behandlung?


    Bist du eine starke Raucherin, oder neigst du zu übermässigem Alkoholkonsum?


    Ist der HB-Wert im Urin erhöht?


    Was sagen die übrigen Werte, insbesondere: MCH, MCHC, sowie MCV?


    Wurde auch der CRP-Wert bei dem Blutbild ermittelt?


    Du solltest wirklich dich besser mal zu einer Untersuchung in eine gute Klinik begeben. Das ganze muss nicht gefährlich sein, es ist aber auf jedem Fall besser, es mal bald genauer untersuchen zu lassen.

    Hallo,


    was Hämoglobin ist weiß ich und in den alten Bundesländern wird der Wert


    in mmol/l angegeben denke ich.


    Trotzdem zu niedrig, dass steht fest!


    Wie schon beschrieben merke ich das an den oben genannten Symptomen!


    Über die Feiertage musste ich zum Glück mal nicht arbeiten, somit


    konnte ich die Feiertage mit meinen Lieben verbringen.


    Durchaus waren die Feiertage auch sehr streßig, was mich noch nie so


    fertig gemacht hat wie dieses Mal. Ich brauchte den 27.12. wirklich komplett


    für mich um wieder zur Ruhe zu kommen.


    -- extremer Schwindel und Atemnot haben mich begleitet über den Tag


    Zu den übrigen Werten (MCH, MCHC, sowie MCV) kann ich nichts sagen,


    da diese mir nicht bekannt sind.


    Der HB-Wert im Urin wurde noch nicht ermittelt.


    Zu den anderen Fragen:


    - an einer Schlafapnoe leide ich nicht


    - Diabetes habe ich auch nicht


    - starke Raucherin bin ich auch nicht eher ein Gelegenheitsraucher


    - Alkohol konsumiere ich nur ganz ganz selten zu bestimmten Anlässen ggf.


    Bin 28 Jahre jung stehe voll im Berufsleben als Heilerzieher


    und achte auf meine Gesundheit sowie auf meine Ernährung.


    Gruss ImmortalRose

    @ ImmortalRose09

    Zitat

    mein HB - Wert liegt seid Monaten bei 4,8

    Bist du dir sicher dass es Hämoglobin und nicht Ferritin ist?


    Wenn es Hämoglobin ist, werden Eisentabletten nicht ausreichen. Da müsstest du mindestens Ferrlecit i.v. bekommen oder sogar eine Bluttransfusion. Mit einem so niedrigen Hämoglobin läuft man normalerweise nicht mehr rum sondern liegt im Krankenhaus.

    @ ImmortalRose09

    Danke für die Rückmeldung.

    Zitat

    Zu den übrigen Werten (MCH, MCHC, sowie MCV) kann ich nichts sagen,


    da diese mir nicht bekannt sind.

    Dann Frage bitte beim zuständigen Arzt nach! Frage ebenso bitte nach dem CRP-Wert nach!

    Zitat

    mmol/l

    Bist du sicher dass die Einheit nicht μmol/l (Mikromol pro Liter) waren?


    Denn das wäre tatsächlich der Ferrum und Ferritin-Gehalt und nicht der HB-Wert.


    Bei Frauen schwankt dieser Wert zwischen: 6,6 bis 29,5 μmol/l. Da würde auch dein Wert von 4,8 in der Relation hinein passen.

    Hallo und allen ein Frohes Neues Jahr....


    ja es handelt sich definitiv um den HB = Hämoglobin-Wert,


    dass weiß ich so genau weil es mir ja oft genug durch die Ärzte


    (Hausarzt, Internist, Gynäkologen) vermittelt wurde.


    Wie Anfangs schon beschrieben, weiß ich nicht ob der Wert von 4,8 in g/dl oder mmol/l


    angegeben ist. Dazu wollte ich mich noch schlau machen!


    Allerdings hatte ich mal gelesen irgendwo, dass der HB Wert in Sachsen-Anhalt


    in mmol/l angegeben wird. Keine Ahnung ob das stimmt!


    Gruß ImmortalRose09

    Ergänzung:


    Die Symptone treffen eindeutig auf TTP (Moscowitz Syndrom) zu.. Kurzatmigkeit, Blässe, Schwäche uvm


    Kriegst du schnell blaue Flecke derzeit?


    lies dich mal schlau und frag deine Ärztin


    http://www.ttp-forum.de/content/view/30/50/ Symptome