• Herz Salven Stolpern Zucken Somatoforme Störung

    Hallo, ich hab die letzten tage wieder extreme Probleme..... eben wurde ich wach mir war kotz übel....ich lag dann auf der linken seite und auf einmal fing das Herz an zu zucken.....es sind keine extra Schläge, es ist eher so wie Muskelzucken ( augenlied / wade ) Das geht so weit das mir echt komisch wird, das sind schon halbe salven. Es schiesst direkt…
  • 83 Antworten
    Zitat

    im mrt kann man aber nicht einzelne nerven sehen die evt mist machen.

    da kann man aber sehen ob die bandscheiben probleme machen, ob nervenwurzell gereizt oder entzündet sind z.b., und wenn da nix ist kanns auch nicht von der wirbelsäule kommen.

    Heyho Fliegenschiss, mir geht es ebenfalls so.


    Eine Frage, hast du Schmerzen am Brustkorb wenn du zwischen den Rippen drückst/reibst.


    Könnte eine Neuralgie sein und das könnte dann unspezifisch immer wieder bei Bewegungen weh tun (auch pulssynchron, so ist es bei mir).


    MRT HWS und BWS wurde gemacht?


    ggf. eingeklemmte Nervenbahnen.


    Was sagt das Langzeit EKG?


    Bei mir sagt es ggf. supraventrikuläres Zentrum, sprich eine dritte Bahn, welche die Reize vom Sinusknoten auch überträgt --> Herzstolpern, AV-Block etc. , diese kann durch Stress, Adrenalin etc aktiviert werden.


    Ultraschall Herz unauffällig?


    Du gibst ja selbst zu, dass du Angst hast und ich hatte auch schonmal Panikattacken, das passt alles, der Schwindel ist aber komisch.


    Es könnten auch Durchblutungsstörungen sein.


    Ich empfehle dir mal einen Termin in Heidelberg Leitstelle 2 Psychsomatik zu vereinbaren.


    Dort trifft Innere Medizin auf Psychosomatik und dementsprechend wird vorgegangen (einzige Stelle in Deutschland wo sowas zusammen läuft und behandelt wird).


    Liebe Grüße

    Zitat

    auf nem ekg sieht man wie die sinuswelle abfällt weil es halt keine richtigen Schläge mehr sind.


    das ist wie nen flimmern halt :/

    Auf welchem EKG und von wem stammt die Interpretation?

    seit 15.12 bin ich ja zuhause wieder....seitdem wird alles beschissener....


    ich habe bsv 5/6 aber hat wohl nix mit den symthomen zutun.


    heute z.b. nach dem aufstehen alles soweit ok...20 min später fängt es an mit diesem Druck schwindel bei jeder Bewegung.... Tinnitus beidseitig extrem heute.......herztechnisch soweit alles i.o.


    mit tut alles weh... rücken, Nacken,rippen Muskeln am Hintern hier und da ist immer was.


    ab und an kommen höllische schmerzen oberer rücken das zieht bis in kiefer und Zähne rein drückt im Brustkorb...man kann die Wände hochgehen. nach ner ibu weg.


    umso länger ich wach bin um so mehr symthome

    jetzt direkt nach dem essen wird alles extrem.....


    unwohlsein,herzklopfen, starker Druck schwindel im kopf,extreme Nacken schmerzen, Kopfschmerzen, druck im bauch dadurch herzklopfen.....druck is aber bei 120/71 trotzdem is dieser abartige Schwindel da.


    es ist auch gleich 12 und zwischen 12 und 14:30 is alles echt extrem.


    abends geht es einigermaßen. ich wackel seit heut morgen um 8 mit dem bein....das geht täglich so :/ damit versuche ich symthome zu überspielen....


    psyche ????

    OK, fassen wir mal kurz zusammen:

    Zitat

    ich habe 8 Langzeit ekg durch, eins über 3 tage. war in 5 kliniken

    Zitat

    Ich war vor 2 monaten 14 tage TÄGLICH im rtw wegen puls 170. Sobald is drin war,war alles ok

    Zitat

    ES 60 VES 2

    Zitat

    6 hnos durch und hno klinik, ist nichts

    Es ist also alles untersucht worden, und zwar mehrfach. Mit dem Ergebnis, dass du weder am Herz noch im HNO-Bereich irgendwas organisches hast.

    Zitat

    ich war in 3...[Therapien].....da war alles soweit weg muss ich gestehen

    Zitat

    TÄGLICH im rtw wegen puls 170. Sobald is drin war,war alles ok

    Mit anderen Worten: Sobald du in Betreuung bist und dich sicher fühlst, sind die Symptome mehr oder weniger weg.

    Zitat

    seit 15.12 zuhause alles wird total extrem :(

    Zitat

    Ich kann nicht alleine sein weil ich Angst habe

    und sobald du zuhause bist, geht alles wieder los. Viel klarer geht's ja nun nicht mehr: Du hast kein körperliches Problem, sondern ein psychisches. Und auch deine seltsamen Symptomschilderungen und deine wirren Interpretationen von Befunden (eine "Sinuswelle" gibt es nicht, und mit irgendweinem Flimmern hätte man dich nicht nach Hause geschickt) könnten 1:1 aus einem Lehrbuch der Psychosomatik stammen.


    Du hast schwere Krankheitsängste - ob hypochondrische Störung, somatoforme Störung oder beides, ist jetzt nicht so wichtig. Wichtig ist: Dir wird kein Kardiologe helfen (Herz ist abgeklärt), kein Neurologe (eine neurologische Erkrankung, die sich so äußert, gibt es nicht), kein HNO-Arzt (hast du ja auch schon durch), keine Mittelchen gegen Extrasystolen und kein MRT. Deine Anlaufstelle ist eine Psychosomatik, und es wird mit einem stationären Aufenthalt sicher nicht getan sein, du wirst eine ambulante Psychotherapie danach brauchen. Möglicherweise waren die bisherigen Therapien zu kurz oder aus anderem Grund nicht optimal für dich - was waren es denn für welche?

    stationaer aber alle nur 1 monat auf depressionsstationen.


    Achtsamkeit, imanigation,umgang mit Gefühlen, sport....das waren die therapien. 1x die woche Psychologen Gespräch Angststörung aufarbeiten.


    es stand immer in den Arzt briefen das ich nicht an psycho probleme glaube sondern stark daran halte an einer krankheit zu leiden die keiner findet.


    z.b. nach dem Rasenmähen, puls 135 dann extreme salven......abgebrochen sofa....eben pc....stolperer....


    ich kann ganz wikipedia aus dem kopf und halb google auch was medis angeht. medis nie akzeptiert wegen angst vor Nebenwirkungen.


    in einer klinik habe ich eine Venlaflaxin genommen.....ich habe auf die uhr geschaut und wusste nach 30 min setzt wirkung ein. 35 minuten später lag ich da...es hat alles angefangen zu kribbeln...nacken bis beine,ich dachte ich krepiere. heiss und kalt,herzrasen,total schwindel und schlecht...der pfleger war auf einmal total weit weg....


    ich hab gesagt helfen sie mir man....er sagte legen sie sich hin......kurz danach zum Stationsarzt Psychologin sass da....ich sagte ich kipp gleich um.....sie sagte immer wieder nein es kommt nicht von der pille. nach 3x sagte sir, wir beenden das jetzt. ich habe gerufen helfen sie mir endlich man....keiner hat was gemacht ausser....


    ich hätte ihn ein placebo geben können es wäre das gleiche bei rausgekommen.


    vertrauen war komplett weg..keiner hat geholfen ich lag im sterben....so ungefähr...

    sobald ich kaffee trinke wird mir schwindelig total scheisse gehts mir,ich war viel kaffee trinker ! nun geht es nicht mehr ! schohnhaltung. obwohl det druck immer bei 120/74 pendelt Schwindel extrem....es ist kein schwarz werden vor Augen es ist wie wegtreten.....


    seitdem trink ich kein kaffee mehr :(


    es war alles so extrem das ich nix mehr gemacht habe. in der klinik waren leute ja.....da war alles anders ! sobald ich alleine bin oder bei nicht vertrauten leuten schlägt es ein wie ein blitz.


    ich werde ja schon mit puls 110 ausm schlaf gerissen.....aber immer nur um 9 uhr ! davor ist alles super ! immer um 9 zack puls wach...ich werde mit angst wach...wenn ich nachts wach werde alles gut,morgens um 6 alles gut ab 9 abfahrt.....

    Eben lag ich wieder auf dem sofa.,..tinnitus so oder so extrem heute,.....stehe auf,..das fiepen auf dem rechten ohr 1 sek extrem dabei extrem schwindel,..herz wurde kurz schneller,....jetzt vorbei,....


    das kann nicht alles psyche sein sorry,....ich meine ich rede mir nun schon ein ich habe nichts,.....


    Ich werde echt eingeschränkt durch den mist. Ich trage nen karton,laufe kurz ne treppe mein herz geht los wie dumm,...das vermeide ich dann halt weil ich dann denke das die ES wieder losgehen,...


    in der klinik habe ich 40 min federball gespielt,...es war nix,....bis auf das mir nach 40 min echt schwindelig wurde kopfschmerzen gab und mein körper extrem weh getan hat den nächsten morgen,....


    alle sagen immer sport machen etc pp,..ja hilft,...und nein...teilweise auch nicht,....


    es nimmt alles kein ende irgendwie

    Wenn es kein Roemheld und keine Psyche ist, dann könnte diese Symptome auch eine persistierende Infektion machen.


    Schon mal SCIO gemacht?


    Das kostet Geld, aber wenn da was organisches sein sollte wird man es finden.

    Moin,


    seit 8 uhr wach,....nach dem wach werden erstmal total verstrahlt...nachhause gefahren....kurz vorm zuhause symthome fangen an.....total schlecht..... Schwindel und schlecht gleichzeitig....extreme nacken schmerzen... Schulterschmerzrn.... rücken knackt von oben bis unten an der hws.....gleichgewichtsprobleme ( zumindest das Gefühl auch im liegen ) Kreislaufproblemepribleme ( gefühlt ) druck 100 / 52 im liegen gemesden puls 74 ( ich empfinde es schon als langsa ) Standard immer 85-98


    Druck auf der lunge....ziehen hier stechen da....


    allgemeines Krankheitsgefühl einer grippe.....


    teilweise hab ich auch probleme das gesehende zu verarbeiten.....die Geschwindigkeit. Bei filmen im tv Ego kamera perspektive das Wackeln kann ich garnicht ab....


    oder wenn ich am Körper runter schaue dann Stocken die augen langsan nach.....auch beim links und rechts gucken kommt das ab und an.


    das schlimmste wieder alleine zu sein.......war die Nacht über bei meiner frau wohnen getrennt. Nachdem ich dann wach wurde und wusste ich muss gleich los gings alles los :)


    Tag für tag für tag....


    nun lieg ich aufm sofa Versuche klarzukommen :( :)=

    ich hab total die sorgen das ich auf einmal Herzrasen kriege aus dem nichts...ich hatte das mehrfach morgens eigentlich immer ! puls 170 etc...aber das waren wohl immer Panikattacken...die jeden morgen kamen wegen den symthomen. ich bin immer direkt mit dem Auto in Richtung rtw Stationen und Krankenhäuser gefahren nach dem aufstehen. kurz vorm Krankenhaus oder RTW Station wurde es dann richtig schlimm. bin auch immer in andere orte gefahren damit nicht immer die gleichen kommen.....


    wenn ich dann so dinge sehe wie sat1 die Spezialisten oder klinik am Südring wird mir immer ganz anders vorallem wenn die von Tachykardie reden :/


    ich hab den scheiss miterlebt...jeden morgen.....immer schoss der puls hoch nach dem wach werden.


    als ich heute vor 9 wach war, war alles gut...trotzdem immer die angst im hinterkopf mit puls 170 hier zu liegen aus dem nichts.

    Zitat

    bin auch immer in andere orte gefahren damit nicht immer die gleichen kommen.....

    Oh, so weit bist du schon - das Verhalten kenne ich sonst eher von schwer Medikamentenabhängigen, die ihre Beschaffungswege wechseln...


    Du siehst ja selber, dass Du ein Angstproblem hast - wie lange geht das Ganze eigentlich schon? Du brauchst eine Psychosomatik. Und zwar bald, wenn das noch was werden soll.Also eher keie Reha, die erst langwierig beantragt werden muss, sondern psychosomatische Akutklinik. Besprich das mit deinem Hausarzt - Morgen.