Herzmuskelentzündung?

    Guten Tag liebe Leser,


    folgendes Problem liegt mir förmlich auf dem Herzen:


    vor 3 Wochen habe ich mir im Urlaub, dank lieber Klimaanlage im Flugzeug, eine ganz böse Erkältung zugezogen.


    So verbrachte ich 1 Woche auf Fueterventura inkl. starken Schnupfen, erhöhter Temperatur, Halsschmerzen, keine Stimme, Kopfschmerzen.


    Auf den Heimflug plackte mich die Erkältung immernoch- sodass ich Probleme mit dem Druckausgleich der Ohren hatte, das Ende vom Lied, nach der Landung direkter Besuch im Krankenhaus, mein linkes Ohr war taub.


    Hatte noch großes Glück, Trommelfell war nicht geplatzt, aber gereizt und die Ohren verstopft :|N


    ( kleiner Tipp: Leute fliegt niemals mit einer Erkältung ohne vorher zum Arzt zu gehen, das waren Schmerzen im Flugzeug, das sage ich euch!!!! )


    So, nun zu meinem Problem, das ganze ist jetzt 3 Wochen her, so langsam hat sich die Erkältung verabschiedet..


    dank Schmerztabletten, Nasentropfen, Ohrentropfen und Gripostat C.


    Geblieben ist Herzrassen, was ich von mir garnicht kenne, ich bin leidenschaftliche Sportlerin und habe eine gute Kondition, ich muss nur aufstehen und aufs WC gehen..der Weg alleine reicht aus & mein herz schlägt 180.


    Seit 4 Tagen habe ich Herzschmerzen, beim Einatmen sticht es leicht. Es verunsichert mich.


    Habe ich eine Hermuskelentzündung ? Ich konnte die Erkältung ja nicht wirklich auskurieren.. im Urlaub war ich troptzdem viel auf die Beine, viel in der warmen Sonne.. hatte dort keine Medikamente..


    Oder habe ich eine Verspannung ? Kann das auch davon kommen ?

  • 57 Antworten

    Nach einer heftigen Erkältung braucht der Körper schon seine Zeit, um wieder ganz "da" zu sein. Da bist du nicht gleich wieder fit wie ein Turnschuh – vor allem, da du dir währenddessen nicht viel Ruhe gönnen konntest.


    Hast du einen Hausarzt, mit dem du das besprechen kannst?


    Evtl. beim Kardiologen eine HME durch EKG, Ultraschall, Laborwerte ausschließen lassen.


    Eine Verspannung macht sich doch normalerweise auch muskulär bemerkbar, sollte das der Grund sein.

    Sport habe ich in den 3 Wochen nicht gemacht- war im Urlaub trotz Erkältung viel Spazieren und viel Unterwegs, wollte ebend trotzdem das beste draus machen.


    Jaa so sehe ich das auch, ich habe weder Rückenschmerzen noch sonstige Probleme.


    Naja man denkt zuerst halt an eine Verspannung.


    Die schmerzen sind nicht durchgehend.. mal mehr mal weniger.. hauptsächlich beim Einatmen sticht es in der linken Brustgegend.


    Ich werde heute nach der Arbeit zum Hausarzt. Ich gehe ziemlich ungerne zum Arzt, habe immer das Gefühl aus einer Mücke einen Elefanten zu machen..


    aber besser einmal zu viel als einmal zu wenig!

    Aber Du beschreibst Dich selbst als sportlich und trainiert. Dann sollte Treppensteigen auch kein problem sein. Wobei erhöhter Puls dabei/danach für kurze Zeit ja auch normal ist. Engegefühl in der Brust hat vermutlich wirklich eher was mit Verspannugen zu tun. Aber alles in allem habe ich den Eindruck, dass eine gründliche kardiologische Untersuchung kein Fehler wäre.

    Ich werde jetzt einfach zum Arzt fahren & werde hier berichten.


    Am meisten machen mir die stechenden Schmerzen sorgen, ich kenne das, manchmal hat man sich verhoben oder ähnlichen, und dann hat man diese "Herzschmerzen" die dann nach paar Minuten wieder weg gehen.


    Aber da die Schmerzen schon 4 tage anhalten.. mh. Besser zum Arzt

    Hast Du sonst untypische Beschwerden?? Wie schläfst Du nachts?


    Ob Du eine HME hast oder nicht, das weiß niemand. Der Körper braucht Zeit zur Erholung nach langer Erkältung. Allerdings würde auch ich mit diesen Symptomen einen Arzt aufsuchen. Erzähle bitte, was dabei rausgekommen ist.

    Auf jeden Fall zum Arzt. Bei mir hat es sich ähnlich angefühlt, als ich zum ersten Mal Vorhofflimmern hatte... auch durch eine GRippe eine Woche vorher entstanden. Ich bin kaum die Treppen hoch gekommen, obwohl ich damals auch sehr sportlich war.


    Wenn (muss ja nicht, kann aber) es Herzrythmusstörungen sind und das Herz mehr als 24h nicht mehr richtig pumpen kann (durch den hohen Puls) dann besteht die Gefahr von Blutgerinseln. Und das kann böse Folgen haben (Lungenembolie, Schlaganfall). Damit ist nicht zu spaßen.


    Ab zum Arzt oder direkt ins Krankenhaus damit die ein EKG machen. Bei mir war es damals eine Herzmuskelentzündung... damit hatte ich zwei Jahre "Spaß".