Herzrasen, Angstzustände oder Organisches

    Hallo ,


    ja ich habe da so ein Problem, was jetzt mal raus muß.


    Ich renne jetzt seit einem Jahr von einem Arzt zum anderen.


    Heute habe ich nun die Auswertung des organischen bekommen. Ich habe laut Internisten ein nervöses HErz. Es sind also ein hoher Puls und auch ein erhöhter Herzschlag manchesmal dabei aufgetreten.


    Auf der anderen Seite habe ich aber auch eine psychotherapie angefangen, die immerhin bewirkt, das ich seit gut und gerne 3 Wochen keinen akuten Anfall hatte.


    Aber nun die eigentliche Frage....


    Kann das psychische nicht das Herzrasen bzw, die extra Schläge und das ungute Gefühl hervorheben. Woran erkennt man denn nun das es nur organisch ist oder eben nicht.


    Vor allen Dingen ich und Beta Blocker die ich nun eventuell nehmen soll. Mein normaler Blutdruck liegt immer bei 90/60 oder maximal 100/& 60.


    vielleicht weiß ja hier jemand mehr. :-/

  • 28 Antworten

    Immer gleich diese Beta Blocker. Wenn Du ein nervöses herz hast,kann es daran liegen das deine Herzmuskelzellen nach Vitamine lächsen. Vitamin C und alle andere Mineralstoffe mal ordentlich runter schütten ;-D


    Aber es kann auch woanders herkommen :-( wie bei mir. Wie meinst du das mit ungutes Gefühl? Schwächegefühl, zittern, Schwindel, benommen


    MFG

    @dany111

    Deine Psychotherapie hat bewirkt, dass es Dir seit 3 Wochen besser geht. Das ist ein guter Anfang. Mein Tipp: Mach diese Therapie zu Ende. Du brauchst etwas Geduld. Es kann gut sein, dass es rein psychisch ist. Das zeigt sich dann im Laufe der Therapie. Wichtig ist: Lass Dir Zeit, nimm es so an wie es jetzt eben ist. Ein "guter Draht" zum Therapeuten ist auch viel wert. Versuche ein Gleichgewicht zwischen Anspannung (Arbeit, Haushalt oder was sonst so bei Dir anliegt) und Entspannung (Bücher lesen, Tee trinken oder einen Schluck Wein oder was Dir eben Spaß macht) zu finden. Hör nicht so viel in Dich hinein. Vertraue Deinem Herz, es ist ein robuster Muskel, der viel verträgt. Das hab ich mal im Internet in einem guten Beitrag gelesen. In diesem Sinne wünsche ich Dir einen schönen restlichen November. Ich selbst bin auch mit Herzstolpern "beschenkt", versuche es auch so gut es geht anzunehmen....

    Hallo Michael,


    ja eben, Beta Blocker.... da bekommt man von neuem Angst, wenn man die nebenwirkungen liest.


    Meine Symptome sind unterschiedlich, es ist eben oftmals so, das ich imm allgemeinen sehr nervös bin, als ob ich immer was zu tun haben muss. Abends habe ich dann auch schon öfter diese Anfälle bekommen. So wie Herzrasen, Kloß im Hals und so weiter....


    Ein Zittern der Hände habe ich schon des öftern auch so am Tag, als bestes Beispiel heute als ich vom Arzt kam und er mir diese tollen Tabletten angeboten hat.


    Die Hände zittern der ganze Körper ist angespannt.


    Du meinst also Vitamine, Zitronen sollte ich dann mal ausprobieren.


    Was empfielst du vielleicht sonst noch.

    Hallo Sabine,


    Danke erst einmal für deine Antwort.


    Echt nett von euch beiden.


    Ja die Therapie ist schon ganz in Ordnung auch wenn ich das Gefühl habe das sie noch nicht das Ultimo ist.Aber mal sehen.


    Ich wünsche dir aber noch weiterhin alles Gute auch mit dfeinem Herzstolpern.


    Liebe Grüße


    Dany

    therapie ein guter anfang

    hi!!


    habe genau die gleichen probleme... herzrasen, meistens abends und so das nervöse gefühl im körper und natürlich herzstolpern...


    aber ich leiode an angst- und panikstörung....also bei mir wurde alle gecheckt...rein psychisch...


    am besten dem körper vertrauen...das unterbewusstsein spielt einem gemeine streiche....


    lies doch mal: "Die Macht Ihres Unterbewusstsein" von Dr. Murphy


    Und lass die Tabletten...


    beta-blocker is was für organisches....


    noch weiter gute besserung...


    quietscheentchen

    Vielleicht kann man mir hier helfen.


    Ich habe seit dem September zum ersten Mal Herzstolpern bekommen.


    Bin auch gleich ins Krankenhaus und wurde durchgecheckt.


    Bei dem BelastungsEKG wurden diese Stolperer entdeckt, sonst nirgends, alles war soweit in Ordnung.


    Ich mußte dann zum Herzkatheter und dort hat man nichts gefunden.


    Ich merke diese Stolperer immer dann wenn ich mich belaste, sprich anstrenge, habe dann auch Rückenschmerzen, die durch die Lunge auf das Brustbein drücken, bekomme auch dann schlecht Luft, bzw. muß anstrengender atmen.


    Für meinen Rückencheck habe ich schon ein Termin, aber wer kann mir sagen was das noch sein kann, wenn es der Rücken nicht ist, das ich urplötzlich Herzstolpern bekomme und bei Belastung diese sehr stark merke.


    Man hat da schon Angstzustände, wenn man nur einen Kasten Sprudel in den dritten Stock tragen muß.


    Für jede Hilfe bin ich dankbar.


    Nebenbei, mein Herzschlag fühlt sich so an:


    Schlag, Schlag, Schlag, Schlag, Pause, Schlag Schlag, Pause, Schlag, Schlag, Schlag, Schlag, Schlag, Pause - nicht immer in diesem Schema - kommt auf die Anstrengung an.

    Hallo ich habe auch ein Problem und hoffe das Sie mir helfen können.Mein Vater leidet hin und wieder an Herzrasen und erhöhtem Blutdruck,was ganz plötzlich kommt und wieder geht.Er war auch bei sämtlichen Ärzten und soll auch diese Beta Blocker nehmen.Seine Schildrüse sowie EKG wurden auch gemacht und man sagte ihm,das das in Ordnung ist und das es nichts organisches ist, sondern das er ein nervöses Herz hat.Was heißt das jetzt genau?Seitdem er weiß,dass er ein nervöses Herz hat,ist er übervorsichtig geworden und macht nichts mehr was auch nur geringster Anstrengung bedarf.Muß er sich in seinen Aktivitäten wie Fuball oder wenn es um allgemeine Dinge handelt wie z.B. Gartenarbeiten,Tapezieren oder mal Schränke mit tragen usw.einschränken und was kann er gegen sein nervöses Herz machen,was hilft?mfg.Minkymaus

    Hay leute,


    ich habe seit 3 monaten immer einen hohen ruhepuls. ungefähr 2 wochen nach anfang kamen schmerzen in rücken brustbereich und armen dazu manchmal auch in den beinen. außerdem hab ich immer bauchschmerzen und manchmal muskelzucken. ich war schon bei vielen ärzten und keiner konnte was rausfinden. könnte das an den nerven liegen (meine mutter wurde operiert) oder an der pupertät? ich bin ziemlich viel ziemlich schnell gewachsen.


    meine daten: 1,79m, 59kg, 15jahre immer niedriger blutdruck{:(:(v

    Hallo,


    wie es scheint haben hier noch mehr Leute diese Probleme, es ist echt ein ungutes Gefühl.


    Ich habe auch Schwindelgefühle,Übelgefühl,Zittern,Schlafstörungen. Habe mich von einem Internist Checken lassen, gerade mein Puls selber ist im Ruhe Modus zwischen 85 - 102 die obere und unter Werte sind meißt Ok 120/65 aber Puls selten unter 80.


    Normales EKG gemacht bekommen, war alles Ok. Großes Blut bild auch alles Ok.


    Das ganze geht soweit das es mir bei der Arbeit unter Belastung, schwindlich wird und ich einen Trockenen Mund bekomme. Im gleichen moment merke ich wie mein Herz bald implotiert und Zitter Anfälle bekomme.


    Habe in den letzen Monaten 15 KG abgenommen, habe außer dem Beruflichen Stress auch jede menge Private Schläge hinter mir.


    Tabletten in Form von Blocker oder sogar Trimipramin sind mir zu suspekt.


    Beta Blocker helfen zwar im ersten moment den Puls runter zu holen, jedoch wirken Sie so das kurz dadrauf der Oberwert weit unter 90 fällt 92/68 Puls 78 ist dann meißt der fall.


    Boah ich weiß echt nicht mehr weiter....

    Ich möchte nur mal erwähnen, das ich froh bin das es Beta-Blocker gibt.


    Ab einem bestimmten Zeitpunkt ist man froh wenn man sie nehmen kann und sein Leiden dadurch verringert wird, wie bei mir. Nebenwirkungen habe ich zum Glück keine.


    Schönen Tag noch.......

    chong

    Ich habe unter Betablocker ähnliche Blutdruckwerte. Mein Kardiologe meinte aber, das wäre überhaupt kein Problem, es gäbe Leute, die leben munter mit noch niedrigeren Werten. Das ist eine Gewohnheitssache, man ist an seinen individuellen Druck gewöhnt und sogar Leute, die einen echt hohen Blutdruck haben und auf Normalwerte kommen, fühlen sich dann erst mal schlechter. Ich habe bei deinen Symptomen aber den Eindruck, dass du unter Ängsten leidest. Häufig helfen sogar spezifsche Angstlöser oder Therapien besser auch gegen die Herzsymptomatik.

    Mein Betablocker heißt nun Sotahexal und den nehme ich 2xtäglich a 160 mg. Vorher hatte ich Bisoprolol, welches nur den Puls runterbrachte was mir aber im Laufe der Zeit nicht mehr geholfen hat bezüglich der Rhythmusstörungen.


    Der jetzige Betablocker wirkt direkt auf die Impulse des Herzschlages, die dadurch nun gedrosselt werden sollen und sich damit verringern. Also nicht unbedingt harmlos, aber ich komme damit super klar und mußte in den ersten Wochen auch zur täglichen EKG-Kontrolle beim Arzt erscheinen damit die Abstände der Herzschläge nicht zu groß wurden. Habe aber alles sehr gut verkraftet und keine Nebenwirkungen.


    Ich hoffe ich habe alles möglichst verständlich erklärt.....


    LG

    Hattest du Extrasystolen? Mir halfen bisherige Betablocker eher wenig. Von diesem speziellen Betablocker, den du nimmst, habe ich schon gehört. Ist mir bislang nicht angeboten worden, aber einer Bekannten von mir, die im Moment eher mäßig begeistert ist. Gut zu hören, dass er auch so gut vertragen werden kann.