Herzrasen / Kreislaufprobleme / Panikattaken

    Hallo an Alle!


    Vor zwei Monaten bemerkte ich Herzrasen und wenn ich dann hier und da meinen Puls gemessen habe, war er immer so um die 90 bis 100.


    Gestern war ich beim Internisten und es wurde ein EKG geschrieben, ein Belastungs-EKG und Blutdruck gemessen.


    Der Blutdruck war vorher 120/80. 75% habe ich geschafft beim Belastungs-EKG dann konnte ich aufgrund der Beine nicht mehr. Der Blutdruck ist die ganze Zeit gut gewesen, der Herzschlag/Puls ist schnell hochgegangen und hat aber lange gebraucht bis er wieder runter gekommen ist. Als ich danach beim Arzt drinnen war hat mein Herz immer noch gerast. Im Schnitt hatte ich 87 Schläge pro Minute beim Belastungs-EKG.


    Das Herzrasen tritt aktuell 2 bis 3x am Tag für eine halbe Stunde/Stunde auf und habe ich in den Momenten dann immer die Panik umzukippen. Mir wird dann schlecht, ich fange an zu schwitzen und fühle mich total unruhig. Deswegen weiß ich nicht ob das dann nicht auch Panikattaken sein können?


    Vor 4 Jahren hatte ich diese Symptome schon einmal und war beim gleichen Arzt und wurde damals auch ein Langzeit EKG geschrieben. Damals hatte ich Schläge von 53 pro Minute (nachts) bis 179 pro Minute (tags). Der Durchschnitt lag damals bei 92 Schlägen in der Minute. Im Befund steht noch das Phasen von Sinustachykardien auftraten und ventriculäre Exrasystole ohne Rhythmik. Damals habe ich für 1 bis 2 Monate einen Beta Blocker genommen und danach abgesetzt, da ich keine Beschwerden mehr wahrgenommen habe, diese fingen erst heuer vor 2 Monaten wieder an.


    Der Arzt war ein bisschen ratlos und meinte er hätte gerne ein Langzeit EKG und habe ich einen Termin für Ende Oktober vereinbart. Das war der frühest mögliche Termin. Ich fragte ihn vorher auch ob es ein Problem wäre wenn ich erst in 3 Wochen wiederkommen würde (da ich nicht wusste wie es sich zeitlich ausgehen würde) und da meinte er nein. Auch als ich ihm sagte das ich mir Sorgen mache meinte er nur, dass es natürlich besser wäre, einen niedrigeren Puls zu haben.


    Heute war ich den ganzen Tag nur zuhause und habe 3x gemessen und die Werte von Blutdruck und Puls waren wie folgt:


    120/80 97

    137/83 100

    117/91 93


    Da ich mich heute den ganzen Tag wieder so unruhig gefühlt habe mache ich mir aktuell doch ziemliche Sorgen und frage ich mich ob ich eine Zweitmeinung einholen soll oder einmal zu einem Kardiologen gehen soll?


    Soll ich in nächster Zeit etwas bestimmtes beachten? Keinen Kaffee mehr trinken?


    Achja ich bin weiblich, Ende 20, Nichtraucher, trinke selten Alkohol, bin normalgewichtigt, mache keinen Sport und habe Hashimoto. Dafür nehme ich Euthyrox und bei der Blutkontrolle Anfang September war der Wert bei 0,78. Also das TSH.


    Würde mich freuen wenn mir jemand Ratschläge für das Verhalten in der nächsten Zeit geben könnte.


    Lieben Dank und liebe Grüße

  • 17 Antworten
    Itsme09 schrieb:

    Vor zwei Monaten bemerkte ich Herzrasen und wenn ich dann hier und da meinen Puls gemessen habe, war er immer so um die 90 bis 100.

    Streng genommen fängt Herzrasen erst ab 100/min an.

    Itsme09 schrieb:

    Im Schnitt hatte ich 87 Schläge pro Minute beim Belastungs-EKG.

    Absolut in Ordnung und durchaus positiv.


    Itsme09 schrieb:

    Das Herzrasen tritt aktuell 2 bis 3x am Tag für eine halbe Stunde/Stunde auf und habe ich in den Momenten dann immer die Panik umzukippen

    Aufgrund der Schilderung gehe ich davon aus das deine Panik dafür sorgt, dass der Puls eine halbe bis Stunde erhöht ist.

    Wenn man Panik hat, wirkt sich das auf den Puls aus.


    Itsme09 schrieb:

    Deswegen weiß ich nicht ob das dann nicht auch Panikattaken sein können?

    Die Symptome klingen danach, ja.



    Itsme09 schrieb:

    Ich fragte ihn vorher auch ob es ein Problem wäre wenn ich erst in 3 Wochen wiederkommen würde (da ich nicht wusste wie es sich zeitlich ausgehen würde) und da meinte er nein.

    Sehe ich genauso wie dein Arzt.


    Warum sollte es ein Problem sein? Wir reden immerhin nicht davon dass du einen Puls um die 200/min in Ruhe hast.


    Itsme09 schrieb:

    Auch als ich ihm sagte das ich mir Sorgen mache meinte er nur, dass es natürlich besser wäre, einen niedrigeren Puls zu haben.

    Lass dich davon nicht aus der Ruhe bringen.

    Und nur um mal einen Vergleich zu ziehen:

    Mein Puls ist seit Jahren in Ruhe über 100/min. Atme weiterhin fröhlich vor mich hin. ;-)


    Itsme09 schrieb:

    Heute war ich den ganzen Tag nur zuhause und habe 3x gemessen und die Werte von Blutdruck und Puls waren wie folgt:

    Die Werte kannst du in die Tonne treten.

    Wenn man nur Zuhause ist, sich wohl wenig bewegt dann ist es kein Wunder dass der Puls etwas erhöht ist.

    Der Körper brauch Bewegung.


    Itsme09 schrieb:

    mache ich mir aktuell doch ziemliche Sorgen

    Glaube das es dir unangenehm ist aber trotzdem: Warum? Es ist doch nichts passiert.



    Itsme09 schrieb:

    frage ich mich ob ich eine Zweitmeinung einholen soll oder einmal zu einem Kardiologen gehen soll?

    Sehe darin keinen Sinn denn ein Ruhe EKG, ein Belastungs EKG ist Objektiv.

    Wenn der Kardiologe ähnliches oder das gleiche sieht, kann der auch nichts anderes sagen. Und dann? Drittmeinung?



    Itsme09 schrieb:

    Ratschläge für das Verhalten in der nächsten Zeit geben könnte.

    An deine Angst / Panik arbeiten.

    Du bist Jung, du wurdest Untersucht und es gibt keine beunruhigende Ergebnisse.

    Hi.


    Mein Tipp: kaufe dir einen guten Johanniskraut Tee und trinke ihn früh und Abends... Nach ein paar Tagen wirst du sicher ruhiger werden...


    Du brauchst keine Angst zu haben... Mir geht es mit dem hohen Puls oft ähnlich, wenn ich Angst / Panik habe...

    Bei mir ist der Grund der Rücken... Habe damit Probleme und das macht mir auch oft Angst... ;)


    Alles ne Kopfsache...

    Zitat

    Herzrasen / Kreislaufprobleme / Panikattaken

    Wie schaut es psychisch bei dir aus?


    Psychisch angeschlagen?


    Bist du auch in Behandlung?


    Wie läuft es mit deinem Partner der in der Psychiatrie war?

    Hey 😊

    Für mich liest sich das alles nicht übermäßig besorgniserregend. Bin auch betroffen und habe es inzwischen gelernt einigermaßen damit umzugehen.

    Ratschlag wäre, dass du nicht übermäßig in dich reinhorchst. Und gelassen bleibst... Kaffee hat da wohl auch eher geringe Auswirkungen. Zu viel Alkohol ist nie gut. Viele andere gute Hinweise stehen ja schon oben...

    LG Simply

    Mensch, Itsme09....überleg mal wieviel in der letzten Zeit in deinem Leben los war.

    Es ist nicht verwunderlich, dass sich der ganze Stress jetzt über den Körper äussert.

    Maerad schrieb:

    Hyperion, ihr Partner ist tot. Das ist ja, was ich meine.

    Oh ok, dass wusste ich nicht :-(

    Erklärt aber auch einiges.

    Exzessives messern treibt den Blutdruck in die Höhe.

    Mach. Meditation, autogenes Training, Muskelentspannung nach Jacobson.

    Lade dir die 7 Mind App runter, einfach alles was entspannend wirkt.

    Und das Blutdruckgerät verschenkt du am besten.

    90 - 100 Puls ist kein Herzrasen. Vergiß es einfach. Blutdruck ist auch o.k. Weil es nicht mehr ist muss man auch nicht mehr sagen.


    Was du beachten sollst: Kein Blutdruck mehr messen und kein Puls mehr fühlen! Schau in der Zeit aus dem Fenster und zähl die Vögel.

    Vielen Dank schon für Deine Antworten.


    Ich dachte wenn man den ganzen Tag nur zuhause ist, hat man automatisch einen niedrigen Puls, weil man sich körperlich ja nicht anstrengt. ":/


    Heute war mein Puls direkt nach dem Aufstehen 101 und als ich am Nachmittag nachhause gekommen bin bei 94.


    Sorgen mache ich mir, weil ein Ruhepuls ja zwischen 60 und 80 sein sollte. Ich habe Angst das es zu sehe aufs Herz schlägt und weil der Blutdruck auch öfters bei 130/90 ist ":/

    Ja wie bereits geschrieben wurde ist mein Partner heuer verstorben, er hat sich umgebracht. Seitdem bin ich auch bei einer Psychologin in Behandlung.


    Das Herzrasen war noch nicht Thema, wir haben mehr über den Vorfall an sich gesprochen und darüber das mir öfter übel oder schwindlig ist.

    Danke auch für Deine Antwort. Habe mir heute Mal so einen Tee gekauft und werde ihn in den nächsten Tagen einmal ausprobieren.

    sunlove schrieb:

    90 - 100 Puls ist kein Herzrasen. Vergiß es einfach. Blutdruck ist auch o.k. Weil es nicht mehr ist muss man auch nicht mehr sagen.


    Was du beachten sollst: Kein Blutdruck mehr messen und kein Puls mehr fühlen! Schau in der Zeit aus dem Fenster und zähl die Vögel.

    Ich mache mir eben Sorgen weil der Ruhepuls ja zwischen 60 und 80 liegen sollte und er das bei mir nicht tut und zudem der Blutdruck auch eher auf der höheren Seite ist.

    Itsme09 schrieb:
    sunlove schrieb:

    90 - 100 Puls ist kein Herzrasen. Vergiß es einfach. Blutdruck ist auch o.k. Weil es nicht mehr ist muss man auch nicht mehr sagen.


    Was du beachten sollst: Kein Blutdruck mehr messen und kein Puls mehr fühlen! Schau in der Zeit aus dem Fenster und zähl die Vögel.

    Ich mache mir eben Sorgen weil der Ruhepuls ja zwischen 60 und 80 liegen sollte und er das bei mir nicht tut und zudem der Blutdruck auch eher auf der höheren Seite ist.

    Jetzt einfach mal entspannen... Den Tee immer früh und Abends trinken... Und auch weng spazieren gehen...

    Das Leben wieder versuchen zu genießen... Man hat nur eins ;) und immer versuchen positiv zu denken...


    Und auch sich wieder ein Hobby suchen falls man keins hat...:)^