Herzstolpern

    Hallo miteinander!
    ich wende mich an euch, weil ich sehr verzweifelt bin! Seit 3wochen leide ich an sehr starkem und häufigen herzstolpern! Meist geht es über stunden und gefühlte hunderte male! Mir ist aufgefallen, dass es vermehrt auftritt, wenn ich sport gemacht habe und in die ruhephase komme! Ich versuche regelmäßig (3-5mal die woche) sport zu machen... ich war bereits beim internisten und man hat blut abgenommen, ruhe ekg, 24h ekg gemacht und echo gemacht! Hat alles gepasst! Aber trotzdem beunruhigt es mich massiv und ich heule ständig rum, weil ich solche panikattacken bekomme! Wie geht ihr damit um?

  • 2 Antworten

    Hi Flislein,

    beruhigt dich erstmal. Du warst ja beim Arzt und du wurdest untersucht also kannst du da schon mal beruhigt sein :)* Ich leide genauso schon seit Jahren an Herzstolpern. An manchen Tagen weniger an manchen etwas vermehrt. Einige Monate ist nichts und dann fängt es wieder an. Das es bei dir in der Ruhephase Auftritt, ist der Grund das sich dein Puls wieder normalisiert und dadurch mal aus dem Rhythmus gerät. Ich weiß ganz genau, dass dieses Gefühl einen Angst macht und man dann umso mehr darauf achtet und hofft dass es bald aufhört. Wichtig ist, dich nicht hineinzusteigern. Du darfst es nicht als Bedrohung ansehen. Hast du versucht mal Magnesium zunehmen? Wenn es bei mir vermehrt Auftritt nehme ich immer "Tromcardin Komplex". Das sind ganz einfache Tabletten mit Magnesium, Kalium und B Vitamine die das Herz braucht. Kriegst du überall in der Drogerie.


    Wie ist es denn wenn du liegst oder sitzt oder dich bückst, tritt es da auch auf? Oft ist es auch die Körperhaltung die das begünstigt. Wenn ich auf der linken Seite liege spüre ich, wie ich mein Herz kein Platz zum schlagen gebe, deshalb lege ich mich dann auf den Rücken oder auf die rechte Seite dann ist es besser.

    fiialein schrieb:

    und ich heule ständig rum, weil ich solche panikattacken bekomme!

    Warum?


    Du wurdes Kardiologisch doch gecheckt und dein Herz ist in Ordnung. Was beunruhigt dich?


    Extrasystolen sind etwas völlig normales und sie tauchen auch häufiger auf, als man denkt. Wir bekommen sie häufig aber nicht mit, weil wir mit den Alltäglichen Leben beschäftigt sind.


    Deine Extrasystolen könnten auch vom Sport kommen, z.b durch Überanstrengung. Sport ist wenn die Intensität nicht stimmt, Stress für den Körper. Und Stress fördern Extrasystolen.


    Ich vermute, dein Kalium ist in Ordnung da du ja sagtest, dein Blut wurde untersucht.

    Den Tipp von Violetta bzgl. Tromcardin finde ich gut, mein Hausarzt schwört auch auf das Mittel.



    Ich kann dir nur den Tipp geben, dich an Extrasystolen nicht aufzuhalten. Versuch dich in diesen Phasen abzulenken, tu dir was gutes und bleib ruhig.

    Angst / Panik begünstigt außerdem die Extrasystolen, das sollte dir bewusst sein.


    fiialein schrieb:

    Wie geht ihr damit um?

    Habe auch Extrasystolen und weiß, wie es sich anfühlt.

    Man kann sie nicht verhindern und das Wichtige ist: Sie sind harmlos.


    Ich habe sie schlicht weg nicht mehr Beachtet, wenn sie Auftreten, treten sie auf. Egal.

    Es ändert sich nichts wenn ich mich da reinsteigere.